Wissen

Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

Es sieht nicht sonderlich gut aus für diesen Pottwal. Das circa 8-15 Meter große Tier kämpft gerade vor der Küste der niederländischen Stadt Den Helder um sein Leben. Das teilte die Organisation "SOS Dolfjin" am Montag auf Facebook mit: 

Demnach würde es um die Chancen des Wals in der Nordsee nicht sonderlich gut stehen. Der Grund: Das Tier sei desorientiert und möglicherweise geschwächt. Generell seien die Überlebenschancen für Wale in dieser Gegend sehr gering. 

Auch schlimm: 

Die Küstenwache habe vorbeugende Maßnahmen getroffen, um eine Kollision des Tieres mit Schiffen zu vermeiden. Außerdem überprüfe sie gerade, ob und wie sie dem Tier helfen könnten. 

(hd) 

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tierquäler-Fotos in Thailand – Behörde warnt Touristen: "Reiten Sie nicht auf Elefanten"

Fotos von gequälten Elefanten, die als Touristen-Attraktion genutzt werden, haben in den vergangenen Monaten in Thailand für Aufsehen gesorgt. Die Aufnahmen, die auf Social Media kursieren, zeigen Bilder, die vermutlich in der Urlaubsregion rund um Phuket aufgenommen wurden.

Gegenüber der Plattform "Yahoo News Australia" sagte nun ein Sprecher der Behörde: "Wir unterstützen es nicht, dass Touristen Elefanten reiten." Und der Sprecher wird mit dem Apell zitiert: "Bitte reiten Sie nicht auf den …

Artikel lesen
Link zum Artikel