Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

26.06.2018, 15:38

Es sieht nicht sonderlich gut aus für diesen Pottwal. Das circa 8-15 Meter große Tier kämpft gerade vor der Küste der niederländischen Stadt Den Helder um sein Leben. Das teilte die Organisation "SOS Dolfjin" am Montag auf Facebook mit: 

Demnach würde es um die Chancen des Wals in der Nordsee nicht sonderlich gut stehen. Der Grund: Das Tier sei desorientiert und möglicherweise geschwächt. Generell seien die Überlebenschancen für Wale in dieser Gegend sehr gering. 

Auch schlimm: 

1 / 9
Arme Tiere mit Plastik
quelle: istockphoto / choice76
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Küstenwache habe vorbeugende Maßnahmen getroffen, um eine Kollision des Tieres mit Schiffen zu vermeiden. Außerdem überprüfe sie gerade, ob und wie sie dem Tier helfen könnten. 

(hd) 

Tiere

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tübinger Forscher entdecken Coronavirus-Schwachstelle und kommen Medikament näher

Ein wirksames Medikament gegen das Coronavirus Sars-Cov-2 ist offenbar einen Schritt näher gerückt: Forscher des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) haben nun in Tübingen mit einem neuartigen Ansatz eine Schwachstelle des Virus entdeckt, die genützt werden kann, um einen Wirkstoff zu entwickeln. Mehrere Medien berichteten darüber.

Zur Story