Dieser Pottwal kämpft in der Nordsee gerade ums Überleben

26.06.2018, 15:38

Es sieht nicht sonderlich gut aus für diesen Pottwal. Das circa 8-15 Meter große Tier kämpft gerade vor der Küste der niederländischen Stadt Den Helder um sein Leben. Das teilte die Organisation "SOS Dolfjin" am Montag auf Facebook mit: 

Demnach würde es um die Chancen des Wals in der Nordsee nicht sonderlich gut stehen. Der Grund: Das Tier sei desorientiert und möglicherweise geschwächt. Generell seien die Überlebenschancen für Wale in dieser Gegend sehr gering. 

Auch schlimm: 

1 / 9
Arme Tiere mit Plastik
quelle: istockphoto / choice76
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Küstenwache habe vorbeugende Maßnahmen getroffen, um eine Kollision des Tieres mit Schiffen zu vermeiden. Außerdem überprüfe sie gerade, ob und wie sie dem Tier helfen könnten. 

(hd) 

Tiere

Alle Storys anzeigen

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Es waren schockierende Szenen, die sich da direkt vor den Augen der Zoo-Besucher in San Diego abgespielt haben! Denn sie musste dabei zuschauen, wie ein Eisbär eine kleine Ente fing und direkt auffraß.

Das Tierchen landete im Gehege des Eisbären und schwamm dort – völlig ahnungslos – vor sich hin. Der Eisbär erkannte seine Chance, tauchte zu der Ente, schoß hoch und schnappte sich die Beute.

Im Video ist zu sehen, dass der Eisbär die Ente nicht sofort fraß. Er spielte zuerst mit der Ente und …

Artikel lesen
Link zum Artikel