Keine Angst vor großen Namen: Matthijs de Ligt im doppelten Zweikampf mit Bayerns Boateng und Lewandowski.
Keine Angst vor großen Namen: Matthijs de Ligt im doppelten Zweikampf mit Bayerns Boateng und Lewandowski.
Bild: imago sportfotodienst

Ajax-Star de Ligt ist der erste Verteidiger, der als Golden Boy ausgezeichnet wird

17.12.2018, 12:04

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Matthijs de Ligt von Meister Ajax Amsterdam hat die prestigeträchtige Wahl zum Golden Boy 2018 gewonnen.

Mit diesem Preis ehrt die italienische Zeitung "Tuttosport" seit 2003 den besten U21-Spieler Europas. Einziger deutscher Gewinner war der Dortmunder Mario Götze 2011.

Auf dem Weg, einer der besten Verteidiger der Welt zu werden:

De Ligt, der auch von Bayern München umworben wird, ist der erste Verteidiger unter den Geehrten.

Der 19-Jährige setzte sich in der Endauswahl gegen Justin Kluivert (AS Rom), Trent Alexander-Arnold vom FC Liverpool, Real Madrids Vinicius Junior und Patrick Cutrone (AC Mailand) durch. Vorjahressieger war Weltmeister Kylian Mbappe (Paris St. Germain).

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen

RB rätselt über Minuskulisse im DFB-Pokal – 5 Gründe, woran's liegen könnte

Ralf Rangnick, Trainer von RB Leipzig, hat sich verwundert über das geringe Zuschauerinteresse am Achtelfinalspiel im DFB-Pokal gegen den VfL Wolfsburg am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gezeigt.

Am Dienstag waren erst knapp 20.000 Karten für die Partie abgesetzt. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga kamen lediglich zur Euro-League-Begegnung gegen Rosenborg Trondheim weniger Leute zu einem Pflichtspiel der Roten Bullen: Beim Gastspiel des norwegischen Rekordmeisters (1:1) kamen seinerzeit 16.957 …

Artikel lesen
Link zum Artikel