Hier läuft Derrick Henry den längsten Touchdown der NFL-Geschichte!

Den Wert teilt er sich mit einem anderen Star.
07.12.2018, 09:18

Die Tennessee Titans feiern zum Auftakt des 14. Spieltags in der NFL einen denkwürdigen Sieg über die Jacksonville Jaguars. Beim 30:9 gelangen Derrick Henry alle vier Touchdowns seines Teams. Bei einem davon legte der Runningback fabelhafte 99 Yards zurück:

Der 24-jährige Henry stellte mit seinem Monster-Touchdown einen NFL-Rekord aus dem Jahr 1983 ein. Damals gelang dem Dallas Cowboy Tony Dorsett als bisher einzigem NFL-Spieler ein Touchdown über die Distanz von 99 Yards.

"Ich bin mit Tony Dorsett gleichgezogen, einer Legende. Er ist jemand, zu dem ich aufschaue", strahlte Henry nach dem Spiel. Er danke seinen Teamkollegen. "Ich musste einfach nur rausgehen und meinen Job machen."

Anschließend ließ er sich feiern. Natürlich.
Anschließend ließ er sich feiern. Natürlich.Bild: reuters

Mit insgesamt 238 Yards stellte der gefeierte Titan einen neuen Franchise-Rekord auf. Derrick Henry wurde außerdem zum ersten NFL-Spieler mit vier Touchdowns in einem Spiel seit Jonas Gray (New England Patriots) 2014. Tennessee steht nun mit einer Bilanz von sieben Siegen bei sechs Niederlagen da und liegt damit weiter im Rennen um die Playoffs.

(ram)

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Wilder Zoff an der Seitenlinie: NFL-Star schlägt Trainer

Weiter geht's im Armerican Football: Während der amtierende Super-Bowl-Champion Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers am Donnerstag (Ortszeit) mit einem Sieg über die Dallas Cowboys in die neue Saison starteten, absolvierten am Sonntag (Ortszeit) auch die anderen NFL-Teams ihre ersten Spiele.

Zur Story