Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

"Wofür zahle ich 70 Euro?!" Zum Champions-League-Start ist "Sky Go" down

arne siegmund

Der FC Bayern München hat am Mittwochabend sein Auftaktduell in der Champions League bei Benfica Lissabon bestritten. Das Spiel lief exklusiv auf dem Pay-TV-Sender Sky. 

Und – wie so häufig – gab es technische Probleme: Nach dem Anpfiff konnten viele Fans den Livestream auf ihren mobilen Endgeräten zunächst nicht wie gewünscht aufrufen.

Die Sky-Kunden, die das Spiel via "Sky Go" bzw. "Sky Ticket" unterwegs schauen wollten, guckten in die Röhre, denn nur mit Sky konnte man das Bayern-Spiel legal im Internet sehen...

Auf Twitter berichten hunderte User vom "Fehlercode 38100", der sie erzürnt:

Immerhin schaltet sich der Sky Service via Twitter in die Debatte ein:

(as)

Der Sporttag – was noch wichtig ist:

Robben macht im Sommer Schluss bei Bayern – alle seine Saisons im Ranking

Link to Article

Zuschauer beleidigen Raheem Sterling rassistisch – und der holt zur Medienkritik aus

Link to Article

Vom Hundebiss bis zum Torwart-Tor – die 6 besten Revierderbys im Ranking

Link to Article

Mit dieser genialen Idee kontern die St.-Pauli-Frauen die sexistischen Dresden-Banner

Link to Article
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Referee lässt Platzwahl per Papier, Schere, Stein entscheiden. Und dann passiert das...

Kann ja mal passieren. Schiedsrichter David McNamara sollte unlängst in der englischen Frauenliga die Partie Manchester City gegen Reading leiten. Sein Problem: Er hatte die Münze für die Platzwahl vergessen. In die Kabine mochte der Referee nicht zurück, das Spiel wurde live im Fernsehen übertragen. 

So bat McNamara die Kapitäne der beiden Teams die Platzwahl per Schnick-Schnack-Schnuck zu entscheiden: Papier, Schere, Stein!

Der englische Fußballverband FA fand das gar nicht witzig. Er …

Artikel lesen
Link to Article