Spanien
Soccer Football - La Liga Santander - Sevilla v FC Barcelona - Ramon Sanchez Pizjuan, Seville, Spain - February 23, 2019  Barcelona's Lionel Messi during the match           REUTERS/Marcelo del Pozo

Bereits jetzt ist Messi eine lebende - und natürlich auch spielende - Legende. Bild: reuters

Wie gut war Messi beim 4:2-Sieg gegen Sevilla?... So! Unglaublich! Gut!

Und wieder einmal eine absolute Gala-Vorstellung des Argentiniers Lionel Messi: Der Superstar vom FC Barcelona hat sein Team mit einem Dreierpack beim Spiel gegen den FC Sevilla am Samstag dem 26. Titel einen großen Schritt näher gebracht.

Messi glich zunächst in der 26. Minute den Rückstand aus – und zwar mit einem absoluten Knaller!

Dann drehte er nach dem 1:2 von Gabriel Mercado (42.) mit zwei weiteren Treffern (67. und 85.) das Spiel.

Soccer Football - La Liga Santander - Sevilla v FC Barcelona - Ramon Sanchez Pizjuan, Seville, Spain - February 23, 2019  Barcelona's Lionel Messi celebrates scoring their third goal to complete his hat-trick           REUTERS/Marcelo del Pozo

Bild: reuters

Die drei Tore gegen Sevilla waren bereits der 50. Dreierpack des Argentiniers in der spanischen Liga.

Den Schlusspunkt setzte Luis Suarez (90.+3) – und wer legte ihm den Pall auf. Natürlich: Messi! Und zwar mit einem brillianten Pass...

Der DAZN-Kommentator fasst es treffend zusammen: "Sorry, liebe Zuschauer, wir haben ihn jetzt schon 300 Mal gelobt... Aber was willst du denn tun, bei diesem Menschen?"

Ganz easy: Nochmal loben!

Bravo, Messi!

(pb/afp)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fans lachen über Kimmichs Trikot-Style – jetzt meldet sich der Bayern-Star

Beim deutlichen Sieg in der EM-Quali am Dienstagabend gegen Nordirland (6:1) hatte nicht nur die Nationalmannschaft die Hosen an – sondern ganz besonders Defensiv-Stratege Joshua Kimmich. Nach Mittelfeldkollege Kroos hatte Kimmich die meisten Ballkontakte. Bei den Zuschauern fiel jedoch besonders sein neuer "Hosen-Look" auf.

Wir lösen an dieser Stelle gerne auf: Kimmich trug das Trikot in der Hose und nicht locker über ihr. Das ist bei den Fans in etwa so beliebt wie eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel