Wintersport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Vonn ist die Skifahrerin mit den meisten Siegen aller Zeiten. Bild: Carlos Gonzalez/ imago sportfotodienst

Ski-Star Lindsay Vonn verkündet Karriere-Ende – davor hat sie noch ein Ziel

Mit oder ohne Weltcup-Rekord: Skistar Lindsey Vonn hat ihren Rücktritt nach dem Ende der kommenden Saison angekündigt. Die 33-Jährige sagte dem US-Sender NBC, sie werde auch aufhören, falls sie die Bestmarke der schwedischen Ski-Legende Ingemar Stenmark für die meisten Siege im Weltcup nicht brechen sollte. Vonn hat bisher 82 Weltcuprennen gewonnen, vier weniger als Stenmark.

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang im Februar hatte Vonn noch betont, sie wolle so lange fahren, bis sie den Rekord geknackt habe. Nun erklärte sie: "Wenn ich ihn erreiche, würde ein Traum wahr werden. Wenn nicht, hatte ich trotzdem eine unglaublich erfolgreiche Karriere. Ich bin immer noch die Skifahrerin mit den meisten Siegen aller Zeiten."

Die US-Amerikanerin fügte hinzu:

"Physisch bin ich am Punkt, an dem es keinen Sinn mehr macht. Ich möchte gern aktiv bleiben, wenn ich älter bin, deswegen muss ich an die Zukunft denken und mich nicht nur auf das konzentrieren, was jetzt ansteht."

Verletzungen bremsten sie aus

Die Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 kämpft seit Jahren mit den Folgen einer Knieverletzung, die sie auch zum Verzicht auf Olympia 2014 in Sotschi zwang. In Pyeongchang holte Vonn Bronze in der Abfahrt und verabschiedete sich danach mit Tränen von Olympia.

Ihre jetzige Ankündigung kommt nicht überraschend, bereits im September hatte sie öffentlich über das Karriereende nach dem kommenden Winter nachgedacht, sich aber noch nicht entschieden. Nun plant sie Starts bei allen Abfahrten und Super-G-Rennen, aber nicht mehr im Riesenslalom und Slalom. Ihre Saison beginnen will Vonn Anfang Dezember im kanadischen Lake Louise, ihren Abschied dürfte sie wahrscheinlich Ende März geben.

Diese Sport-Stars beendeten ihrer Karriere – und wechselten die Sportart

Danach kann Vonn sich geschäftliche Aktivitäten in den Bereichen Beauty und Kleidung vorstellen. "Ich weiß ehrlicherweise nichts davon, wie man ein Geschäft anfängt, aber ich weiß, was meine Leidenschaften sind", sagte sie.

(bn/dpa)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Robben macht im Sommer Schluss bei Bayern – alle seine Saisons im Ranking

Link to Article

Zuschauer beleidigen Raheem Sterling rassistisch – und der holt zur Medienkritik aus

Link to Article

Vom Hundebiss bis zum Torwart-Tor – die 6 besten Revierderbys im Ranking

Link to Article

Mit dieser genialen Idee kontern die St.-Pauli-Frauen die sexistischen Dresden-Banner

Link to Article

Dieser Insta-Account entspannt dich mehr als 3 Stunden Yoga

Play Icon

Video: watson/Marius Notter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zverev erreicht ATP-Finale – doch Federer-Fans sprechen nur von der "Balljungen-Szene"

Alexander Zverev kämpfte mit den Tränen. Immer wieder musste er schlucken, bevor er überhaupt antworten konnte. Es waren nicht die Glücksgefühle, die ihn nach einem seiner größten Siege übermannten, Zverev war überfordert von der Wucht der Wut, die ihm von Tausenden Zuschauern entgegenschlug. Dabei hatte der Jungstar gar nichts getan, außer den Publikumsliebling Roger Federer im Halbfinale der ATP Finals in London aus dem Turnier zu werfen.

Anstatt den Erfolg zu bejubeln, der ihn in Boris Beckers …

Artikel lesen
Link to Article