May gewinnt mal: Britische Abgeordnete sind für Brexit-Verschiebung

14.03.2019, 19:2714.03.2019, 21:15

Das britische Parlament hat sich mit klarer Mehrheit für eine Verschiebung des EU-Austritts und eine dritte Abstimmung über das Brexit-Abkommen ausgesprochen.

412 Abgeordnete stellten sich am Donnerstag hinter einen Antrag der Regierung, der vorsieht, bei der EU einen Aufschub des für Ende März geplanten Brexit zu beantragen und in der kommenden Woche erneut über den mit Brüssel ausgehandelten Austrittsvertrag abzustimmen, der im Parlament bereits zweimal abgelehnt wurde.

202 Parlamentarier votierten gegen den Antrag der Regierung.

(pb/afp/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Truss trifft Biden und andere Staatschefs vor Queen-Beisetzung

Die neue britische Premierministerin Liz Truss nutzt den Besuch zahlreicher Staats- und Regierungschefs in London zum Staatsbegräbnis für Queen Elizabeth II. zu ersten persönlichen Treffen. Truss werde an diesem Samstag mit den Regierungschefs von Australien und Neuseeland, Anthony Albanese und Jacinda Ardern, zusammenkommen, teilte Downing Street am Freitag mit. Am Sonntag empfängt sie dann den irischen Regierungschef Micheál Martin, den kanadischen Premierminister Justin Trudeau sowie den polnischen Staatschef Andrzej Duda und US-Präsident Joe Biden - jeweils in ihrem Regierungssitz.

Zur Story