Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
August 28, 2017 - Bydgoszcz, Poland - A portrait of Facebook found Mark Zuckerberg is seen on an iPhone in this photo illustration on 28 August, 2017. Bydgoszcz Poland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY - ZUMAn230 20170828_zaa_n230_799 Copyright: xJaapxArriensx

August 28 2017 Bydgoszcz Poland a Portrait of Facebook Found Mark Zuckerberg IS Lakes ON to iPhone in This Photo Illustration ON 28 August 2017 Bydgoszcz Poland PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY  20170828_zaa_n230_799 Copyright xJaapxArriensx

Im Kampf um Software-Zertifikate hat Facebook-Chef Zuckerberg gegen den Apple-Konzern einen Teilerfolg erzielt.  Bild: imago

Apple blockt Facebook – und macht dann doch einen Rückzieher

Die Aufregung hielt nicht lange an: Apple hat Facebook nach einem Tag die Möglichkeit zurückgegeben, interne Apps auf iPhones seiner Mitarbeiter zu laden.

Am Donnerstagabend funktionierten auch Googles Zertifikate für Firmen-Apps auf Apple-Geräten nicht mehr. Zuvor war bekanntgeworden, dass der Internet-Konzern ebenfalls auf ähnliche Weise eine App zur Analyse des Online-Verhaltens auf iPhones gebracht hatte. Google sprach von einer "temporären Störung" bei einigen internen Apps für das iPhone-Betriebssystem iOS. Man arbeite mit Apple daran, das Problem zu lösen. Apple erklärte der Website "Axios", man wolle Google helfen, die Unternehmens-Zertifikate so schnell wie möglich wiederzubekommen.

Worum es bei diesen Zertifikaten geht, erfährst du hier:

Die Marktforschungs-App "Facebook Research" sicherte sich bei der Installation weitreichenden Zugriff auf Daten auf dem Gerät. Apple hätte sie vermutlich nicht auf seine Download-Plattform gelassen. Facebook nutzt aber das Unternehmenszertifikat für einen Umweg.

Facebook betonte, die Nutzer im Alter von 13 bis 35 Jahren seien über die Datensammlung informiert worden - und bei Minderjährigen sei auch die Bestätigung der Eltern eingefordert worden. Zugleich kündigte das Online-Netzwerk an, die seit 2016 eingesetzte App zur Erforschung von Online-Gewohnheiten einzustellen. In der Nacht zum Freitag stellte Apple Facebook neue App-Zertifikate aus, wie das Online-Netzwerk unter anderem "Axios" bestätigte.

Unterdessen kam heraus, dass auch Google eine Marktforschungs-App mit weitreichenden Zugriffsmöglichkeiten über Firmen-Zertifikate auf iPhones brachte. Der Internet-Konzern zog sie zurück und erklärte "TechCrunch", dass es ein Fehler gewesen sein. Wenige Stunden später bekam auch der Internet-Konzern Probleme mit Zertifikaten für seine unternehmensinterne Apps.

Das Vorgehen von Apple löste im Netz sowohl Zuspruch als auch Kritik aus. Einige Beobachter sahen darin eine konsequente Erfüllung von Regeln unter anderem beim Datenschutz, ohne Rücksicht darauf, wie groß die betroffenen Unternehmen sind. Andere zeigten sich besorgt darüber, dass Apple dieser Art von Kontrolle darüber ausüben kann, welche Apps auf Geräte des Konzerns dürfen.

(pb/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Boris Palmers verwirrender Berlin-Besuch: Im "Drogen-Park" wird es besonders bizarr

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

1860 München hat offenbar ein Anti-Ismaik-Banner auf der Homepage zensiert

Link zum Artikel

Diese Schönheitskönigin will bei Olympia 2020 eine Medaille holen – im Gewichtheben

Link zum Artikel

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

++ Instagram führt neues Feature ein – und du weißt sicher, wer die Idee zuerst hatte ++

Die wichtigsten Kurz-News aus der Digital-Welt 

Instagram hat am Donnerstag ein neues Feature vorgestellt, das zunächst nur auf iOS-Geräten verfügbar sein soll: der Nametag. 

Mit dem Nametag-Feature sollst du Menschen, die du im echten Leben getroffen hast, schneller auch auf Instagram folgen können. Der Nametag ist ein scannbarer Code, den sich der Nutzer in den Einstellungen seines Profils erstellen kann. 

Scannt ein Bekannter den Code, kommt er direkt zu deinem Profil – beispielsweise indem, du ihm das gute Stück per Facebook …

Artikel lesen
Link zum Artikel