Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Saranda's city port  at ionian sea. Albania.

Ein Hafen am Ionischen Meer in Albanien. Das Internet ist hier besser als bei uns.  Bild: iStockphoto

An diesem albanischen Hafen hast du besseres Handynetz als in Deutschland

Deutschland hinkt bei der Mobilfunkabdeckung hinterher: Die Bundesrepublik steht bei der Versorgung mit 4G (LTE) im europäischen Vergleich schlecht da, wie aus einer Studie des Aachener Beratungsunternehmens P3 im Auftrag der Grünen-Bundestagsfraktion hervorgeht. Demnach gibt es bei den deutschen Netzen sowohl bei der Abdeckung als auch den erreichten Datenraten Nachholbedarf - Länder wie Polen oder Albanien schneiden hingegen besser ab.

Wie stehen wir international da?

Selbst das beste Netz in Deutschland sei "im internationalen Vergleich weit abgeschlagen", heißt es in der Studie, die AFP am Donnerstag vorlag und über die zunächst die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichtet hatten. Während in den Niederlanden, Belgien und der Schweiz demnach "fast alle Netzbetreiber einen LTE-Anteil von mehr als 90 Prozent" anbieten, kommt die Telekom in Deutschland "gerade einmal auf einen LTE-Anteil von 75 Prozent".

Vodafone sei mit einem Anteil von 57 Prozent bereits "deutlich abgeschlagen". Das schnelle Netz von Telefónica stehe "nicht einmal für die Hälfte der analysierten Datensätze zur Verfügung".

In Polen und Albanien haben Kunden der Deutschen Telekom mit jeweils 80 Prozent hingegen eine bessere Netzabdeckung. T-Mobile-Kunden in Österreich (84 Prozent) und den Niederlanden (90 Prozent) haben es noch besser. Generell ist der LTE-Empfang der Studie zufolge in den Niederlanden, Belgien und der Schweiz sehr gut.

Wie steht es mit der Surfgeschwindigkeit?

Bei der Datenrate beträgt die mittlere Geschwindigkeit, mit der Daten aufs Telefon geladen werden können, im deutschen Telekom-Netz 4.9 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Vodafone und Telefónica liegen mit 4.8 und 4.1 Mbit/s dahinter. 

Kunden der Telekom und von Vodafone in Albanien surfen der Studie zufolge dagegen im Schnitt mit 9.4 und 8.7 Mbit/s rund doppelt so schnell. Vor allem in der Schweiz, aber auch in Dänemark und den Niederlanden ist man mit LTE zudem schneller unterwegs als in Deutschland. 

Wie wurde die Studie erhoben?

Die Zahlen basieren dabei auf Daten, die mit Hilfe einer Anwendung auf Android-Smartphones von Juli bis September automatisiert aufgezeichnet und dann anonymisiert zentral verarbeitet wurden. Nach Angaben der Studienautoren war diese Anwendung zur Zeit der Datenerhebung auf etwa 190 Millionen Geräten weltweit installiert und lieferte pro Tag rund 1.5 Billionen Datensätze.

Bei der Verteilung in Deutschland zeigt sich dabei, dass diese Datensätze vor allem aus Ballungszentren stammen. In ländlichen Regionen - etwa in Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern - gibt es dagegen noch Flächen ohne ausreichende Daten.

Welche Reaktionen gibt es auf die Studie?

Deutschland sei beim Mobilfunk "Schlusslicht in Europa", kritisierte Grünen-Fraktionsvize Oliver Krischer. Die Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion für digitale Infrastruktur, Margit Stumpp, forderte "eine Beschleunigung des Ausbaus eines engmaschigen Glasfasernetzes und parallel dazu den Ausbau von 5G". Nötig sei eine "klarere Verpflichtung für ein National Roaming in schlecht versorgten Gebieten".

Das sogenannte Roaming ist der Knackpunkt beim neuen Mobilfunkstandard 5G, der Schritt für Schritt die Vorgängertechnik LTE ablösen soll. Den Studienautoren zufolge kann dieses Roaming "ein Baustein" für den schnelleren Ausbau der 5G-Netze sein. Die Mobilfunkkonzerne wehren sich hierbei allerdings gegen strikte Auflagen. Die Vergabebedingungen der Bundesnetzagentur sehen lediglich vor, dass die Anbieter hierbei über Kooperationen verhandeln müssen. Mit Roaming ist gemeint, dass Kunden eines Anbieters in Funklöchern automatisch auf die Netze der Konkurrenten umgeleitet werden.

(pbl/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Twitter-Userin fragt nach Job-Klischees, die Antworten hält man kaum aus

Twitter-Userin Mrs Mary arbeitet in einer Kita. Deshalb trinkt sie auch in der Freizeit keinen Alkohol, hat keinen Sex, trinkt ungesüßten Tee und hört jeden Abend Kinderlieder. Das stimmt natürlich alles nicht, es wird allerdings von ihrem Umfeld erwartet. Deshalb fragt sie auf Twitter, was denn bei anderen Job-Klischees sind. Hier die besten Antworten:

(leo)

Artikel lesen
Link zum Artikel