Digital

Was muss YouTube über Raubkopierer verraten? Das wird am Donnerstag entschieden

Wer raubkopierte Filme auf YouTube einstellt, riskiert Schadenersatz-Forderungen - der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entscheidet am Donnerstag (9.00 Uhr), mit welchen Auskünften die Internet-Plattform bei der Suche nach den Verantwortlichen helfen muss.

Der Filmverleiher Constantin will deshalb die E-Mail-Adressen und Telefonnummern dreier Nutzer sowie die verwendeten IP-Adressen wissen. Umstritten ist, ob das durch die Formulierung im Gesetz gedeckt ist.

In der Verhandlung im November hatten die Richter angedeutet, dass mit einer Anschrift heutzutage wohl auch die E-Mail-Adresse gemeint sein dürfte. Bei den anderen Daten schienen sie eher skeptisch.

(pb/dpa)

Themen

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Wow! Da haben "Die Lochis" gestern wohl reihenweise für gebrochene Fan-Herzen gesorgt. Denn: Sie gaben bekannt, dass es "Die Lochis" nur noch bis Ende des Jahres geben wird. Schock! Schwerenot!

Im September kommt noch das neue Album "Kapitel X" – es wird das letzte "Die Lochis"-Album sein. Auch eine Abschiedstour wird es noch geben. Danach ist Schluss – und Schluss ist immer die beste Promo für Tour und Album.

Die lieferten sie am Samstag ganz standesgemäß via Youtube-Livestream: 15 Minuten …

Artikel lesen
Link zum Artikel