Dieses Eichhörnchen ist die neue "Pizza-Ratte"

Bild: youtube/WestSideRag Barbara Peck screenshot
09.01.2019, 10:3709.01.2019, 10:40

"Pizza Ratte" (online auch ganz vielen nur als "Pizza Rat" bekannt) war unser Lieblingstier 2015. Nicht weil wir Ratten sonderlich mögen. Aber ein Lebewesen, das es schafft ein Pizzastück in seiner eigenen Körpergröße nach Hause zu schleppen, hat einfach Respekt verdient, oder? Die "Pizza-Ratte" war #lifegoals mit Fell.

All hail the pizza rat!

Das war 2015.

Höchste Zeit für ein neues Lieblingstier.

Auftritt: Das Oreo-Eichhörnchen!

In New York wurde vor einigen Tagen neuerlich ein Nager mit beeindruckendem Geschmack gefilmt. Das Eichhorn ist zu sehen, wie es in einem Baum vor St. John the Divine, einer Kirche in der Upper West Side, sitzt und mit merklicher Hingabe einen Oreo-Keks vertilgt.

In den USA wird das Video derzeit kontrovers diskutiert, denn das Eichhorn hält sich offensichtlich nicht an die in den USA weit verbreitete Essweise – zunächst eine Teighälfte abheben und essen, dann die Creme im Inneren –, sondern isst den Keks sofort in Gänze.

Naja. Können wir dem Nager jetzt nicht wirklich übel nehmen, mit Essen soll man schließlich nicht spielen.

Manieren hin oder her, Oreo-Horn ist in jedem Fall im noch jungen Jahr 2019 schon unser Lieblingstier.

Denn auch wir träumen vom Vertilgen eines kopfgroßen Kekses. 

Was würdet ihr gerne mal essen, und in welcher Größe? 😋

(gw)

Auch ganz toll: Dackel!

1 / 11
Tolle Fotos von Dackeln
quelle: dpa / carsten rehder
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Glöggliböög! So geht Fluchen auf Schweizerdeutsch

Video: watson/Marius Notter, Sandro Zappella, Lia Haubner

Tiere

Alle Storys anzeigen

Exklusiv

Sexworkerinnen laden Jens Spahn ins Bordell ein, um "Einblicke" in die Branche zu geben

Politiker besuchen ständig Betriebe, um sich über die Arbeitsbedingungen und Erfordernisse der Branche zu informieren: So sah man Minister und Ministerinnen schon in Molkereien, Kliniken und Schulen. Der Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e.V. (BSD) hat nun Gesundheitsminister Jens Spahn in einem öffentlichen Brief ins Bordell eingeladen. Sie wollen "die Gelegenheit nutzen und Ihnen umfassend Einblicke in die Vielfalt unserer Branche geben", heißt es in dem Schreiben vom Montag. Man …

Artikel lesen
Link zum Artikel