Leben
Bildnummer: 58867547  Datum: 13.07.2002  Copyright: imago/IPON
Keiner versteht mich - Loveparade DEU, Deutschland, Germany, Berlin, 13.07.2002 Jugendlicher mit T-shirt Keiner versteht mich auf der Loveparade. Unverstandnis, Problem, Propleme, Pubertaet, Jugendproblem, Jugenkultur, Techno, Techno-Szene, Jugend, Freizeit, Lifestyle, Symbol. Love-Parade, Love Parade, Freizeit, Jugend, Lifestyle, Parade, Symbol, Techno, Technomusik, Szene, Jugendkultur, Jugendliche, Menschen, Strassenfest, Feiern, Freude, Fest, Festival, Gesellschaft, Jugendliche, jung, Koerperkult, Kultur, Mensch, Menschen, Musik, Rave, Raver, Symbol, Tanz, tanzen, Techno, Unterhaltung. Dancers at the Loveparade with t-shirt Nobody understands me in Berlin. Love-Parade, Love Parade, Lifestyle, Parade, Symbol, Techno, Techno Music, Youth Culture, people, street party, leisure, Society, Youth, Dance, Entertainment, Germany, Europe. kbdig 2002 quer Jugenkultur Techno Techno-Szene Jugend Freizeit Lifestyle Symbol. Love-Parade Love Parade Parade Symbol Technomusik Szene Jugendkultur Jugendliche Menschen Strassenfest Feiern Freude Fest Festival Gesellschaft jung Koerperkult Kultur Mensch Musik Rave Raver Tanz tanzen Unterhaltung Europa Deutschland Love-Parade Techno Music Youth Culture street party leisure Society Youth Dance Entertainment Germany Europe 

 58867547 Date 13 07 2002 Copyright Imago IPON None understands me Love Parade DEU Germany Germany Berlin 13 07 2002 Young people with T Shirt None understands me on the Love Parade  Problem  Puberty  Jugenkultur Techno Techno Scene Youth Leisure Lifestyle symbol Love Parade Love Parade Leisure Youth Lifestyle Parade symbol Techno Techno music Scene Youth culture youngsters People Street festival celebrate happiness close Festival Society youngsters Young Koerperkult Culture Man People Music Rave Raver symbol Dance Dancing Techno Entertainment Dancers AT The Love Parade With T Shirt Nobody  ME in Berlin Love Parade Love Parade Lifestyle Parade symbol Techno Techno Music Youth Culture Celebrities St

Ein Jugendlicher bei der Loveparade 2002. imago

9 Erwachsene erzählen von einem Erlebnis mit 16, das ihr Leben veränderte

Der erste Absturz, die erste große Liebe und jede Menge Ärger in der Schule. Das sind die Erinnerungen, die die meisten an ihr 16-jähriges Ich haben. Sie konnten sich unter dem Schutz der Eltern ausprobieren und, begleitet von einigen Peinlichkeiten, erwachsen werden. 

Doch das ist nicht bei allen so: Auf Twitter berichten einige unter dem Hashtag #alsich16war über Momente mit 16, die sie nachhaltig geprägt haben – und da sind krasse Erinnerungen dabei. 

Wir haben 9 eindrucksvolle Geschichten gesammelt:

16 Jahre und das Ende einer dunklen Zeit:

16 Jahre, 39 kg, und das Gefühl zu dick zu sein:

16 Jahre und schon mit Überzeugung:

16 Jahre und der Kampf gegen den Missbrauch:

16 Jahre und die große Liebe:

16 Jahre und der Kampf um die eigene Mutter:

16 Jahre, schwul und frei:

16 Jahre und ohne Mutter:

16 Jahre und schon viel Schiss:

(tl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel