Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Bild: Instagram/Montage

Dieser Antrag lässt jedes Hundeliebhaber-Herz höher schlagen 🐕

Elisabeth Kochan
Elisabeth Kochan

Eigentlich ist es ja nur ein kurzer Moment – dessen Ausgang aber über den Rest des Lebens entscheiden kann: Von einem Hochzeitsantrag hängt so viel ab. Ob er nun Tausende Euros gekostet hat oder völlig "gratis" war, ist dabei egal; es zählt allein das Gefühl dabei.

Und genau dieses Gefühl wollte Maurice seiner Laura vermitteln. Mit einem Antrag, an dem zahlreiche Lebewesen beteiligt waren – ja, Lebewesen, denn der Großteil von ihnen war nicht menschlich. 

Achtung, Spoiler:
🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕
🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕🐕

Aber fangen wir von vorne an...

Maurice und Laura waren über die Thanksgiving-Feiertage von New York nach Los Angeles gereist und er überredete sie zu einer kleinen Wanderung. Es ging bergauf zu einem schönen Aussichtspunkt in den Hügeln – und als sie sich dem Gipfel näherten, kündete sich schon von Weitem jede Menge Romantik an: Maurice hatte den Weg mit Rosenblättern bestreut, und das Pärchen erwartete oben eine A-cappella-Band, die "Kiss the Girl" aus Disneys "Arielle – Die kleine Meerjungfrau" sang...

Und dann war es soweit: Maurice ging auf die Knie.

Abgesehen von Maurice, Laura und den A-cappella-Sängern hatte sich eine ganze Horde aus Freunden des Paars auf dem Hügel versammelt (und eine mindestens ebenso große Horde an Schaulustigen). Wer glaubt, Laura hätte sich durch dieses Publikum zum "Ja" gezwungen gefühlt, muss sich bloß mal ihre Reaktion ansehen – gerührter hätte kein Mensch sein können...

Und dann wurde es noch besser...

Denn Maurice hatte sich noch ein besonderes Highlight ausgedacht: Kaum hatte Laura "Ja!" geschluchzt, kamen aus dem Nichts zahlreiche Hunde angerannt. Nicht zufällig: Maurice hatte die Dienste eines Freundes gebucht, der unter dem Namen "Pack of Hearts" einen Therapiehund-Verleih führt – und so wurde das frisch verlobte Paar zuallererst von 16 (!) Hunden beglückwünscht. 

Was Laura offensichtlich gut gefiel.

Währenddessen hielt eine befreundete Fotografin alles auf Bildern fest.

Und wir würden jetzt am liebsten so laut schluchzen wie Laura.

Auch beim Antrag selbst wurde fleißig gefilmt:

Jetzt mal ganz ehrlich:
Perfekter geht's kaum, oder?
❤🐕❤

Tierisch geht's hier weiter:

Tierarzt bittet: Bleib' bei deinem Hund, wenn er stirbt. Auch wenn es hart ist.

Link to Article

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link to Article

Vergiss den Riesenochsen: Hier sind 13 weitere tierische Giganten

Link to Article

Wombats sch... 100 💩-Würfel am Tag – endlich (!) wissen wir, warum

Link to Article

Warum du diesen Sommer definitiv von Mücken zerstochen wirst

Link to Article

Ein Shisha-Restaurant hält sich einen Löwen im Glaskäfig – Shitstorm folgt prompt

Link to Article

Schau dir die 19 lustigsten Tierbilder an, oder du wirst von diesem Eichhörnchen verhext

Link to Article

Robbe schlägt Kajaker mit Tintenfisch (ja, du hast richtig gelesen)

Link to Article

27 Beweise, dass Vögel einfach nur fies sind – höflich ausgedrückt

Link to Article

Wie unser Müll die Meere zerstört – Folge 102.988

Link to Article

Das ist Knickers, der Monster-Ochse – der zu groß zum Schlachten ist

Link to Article

Sumpfkrebs-Fang in Berlin boomt – ein Fischer fing 8500 Tiere im 1. Monat

Link to Article

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt – und sie sind großartig

Link to Article

Warum es bald wieder Bären in Deutschland geben könnte

Link to Article

Du bist groß, stark und gefährlich? Interessiert den Honigdachs einen Scheiß

Link to Article

Wenn Tiere zurückschlagen – in 14 herrlichen Gifs

Link to Article

Der Meeresspiegel steigt – dadurch tauen Permafrostböden schneller

Link to Article

Keiner schnappt schneller zu als diese Ameise – und sogar ihre Larven sind nicht sicher

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • The social dude 04.12.2018 19:03
    Highlight Highlight Jetzt mal ehrlich: ich will den Husky.*-*

    Alles Andere ist auch ganz nett, aber der Husky... :D Nene, alles gut, der Antrag zählt und yes sir, der war süß. =)

    @ Fr. Kochan: Zeichensetzung korrekt? :P
    • Elisabeth Kochan 05.12.2018 09:55
      Highlight Highlight Hallöchen, lieber social dude – kein einziger Kommafehler, ich bin begeistert! ;)
    • The social dude 05.12.2018 15:10
      Highlight Highlight Ein richtig Komma,
      drauf geachtet - alle da.
      Wörter groß und klein,
      auch? Na dann ist fein.

      Mit viel Freud',
      schreib' ich heut',
      diesen Kommentar,
      ist das nicht wunderbar?

      Der Aussage zum Trotz,
      die Sprache vieler sei wie ein Klotz.
      Grob und unbehauen,
      das musste ich erstmal verdauen.

      Dichten könne keiner?
      Da gebe ich Recht - beinahe.
      Viel Spaß an diesen Zeilen,
      mögen sie im Kopf verweilen.

      Vielleicht auch gerahmt überm Bett,
      das fände ich auch sehr nett.
      Nun: heute ist nicht alle Tage,
      ich kommentiere wieder, keine Frage.



Wie Johanna und Daniel durch ihre Spenderherzen zueinander fanden – eine Liebesgeschichte

"Du hast mein Herz im Sturm erobert" oder "Ich habe mein Herz an dich verloren" – In Liebesdingen glauben die meisten Menschen, dass eines ihrer Organe ganz besonders viel mitzureden hätte. Johanna und Daniel Rosenkranz wissen es allerdings besser. Denn: In ihnen schlagen zwar die Herzen fremder Menschen, doch ihre Gefühle füreinander erzählen trotzdem von einer großen Liebe.

Das Ehepaar aus Freiburg lebt seit etwa zehn Jahren mit transplantierten Spenderherzen. Erst das hat ihnen eine …

Artikel lesen
Link to Article