Spaß
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Diese 12 Fahrlehrersprüche kommen direkt aus der Hölle

06.05.18, 08:26 08.05.18, 18:04

Im Grunde gibt es nur zwei Sorten von Menschen: Es gibt stinknormal gewöhnliche und es gibt Fahrlehrer. Sie sind die Asphaltkönige, Haudegen der Straßenverkehrsordnung. Sie haben alles erlebt und alles gesehen. 

Und: Fahrschullehrer haben ihre ganz eigene Sprache. Wir alle mussten auf dem Weg ins Erwachsenenleben durch das harte Rhetorikseminar des Fahrschullehrers.

Hier sind sie: 12 zeitlose Wahrheiten, die in keiner Fahrstunde fehlen dürfen.

"Wenn's hinten kracht, gibt's vorne Geld"

Bild: giphy

Ja, Fahrlehrer stellen gerne rhetorische Fragen:

"Na, den Blinker verkauft?"

Bild: giphy

Und haben immer auch einen pädagogischen Auftrag:

"In Frankfurt hat sich schon mal jemand tot geblinkt"

Bild: giphy

Der Fahrlehrer weiß immer Rat:

"Ein Stop-Schild ist keine Empfehlung"

Bild: giphy

Und hat immer ein Gefühl für den richtigen Moment:

"Bremsen! Sonst heißt es Zahlemann und Söhne!"

Bild: giphy

Der Zwischenruf ist sein Geschäft:

"Schuuuuuulterblick!"

Bild: giphy

Und er formuliert gerne in Bildern:

"Damit gewinnst du keinen Blumentopf. Den fährst du nur um."

Bild: giphy

Er spricht gerne unbequeme Wahrheiten aus:

"Das andere links"

Bild: www.giphy.com

Der Fahrlehrer kann mitunter komplizierte Zusammenhänge auf den Punkt bringen:

"Von rechts kommt der Tod"

Bild: giphy

Und wem jetzt noch nicht das Zwerchfell dröhnt, dem sei folgende Seite ans Herz gelegt. Ja, es gibt Foren für Fahrlehrersprüche! Auf www.fahrschulforum.de tauschen Betroffene ihre Erfahrungen aus.

Und die klingen dann so:

"Tret doch mal auf's Gaspedal. Dann wird auch die Landschaft schneller."

Bild: giphy

Auch schön: der in Reimschemata kommunizierende Typ:

"Fährst du rückwärts gegen Baum, verkleinert sich dein Kofferraum!"

Bild: giphy

Berührt hat uns auch diese Forengeschichte: 

Fahrschüler: "Nachdem ich mal wieder in der 3. Fahrstunde die Gänge reingeprügelt habe..."

"Du hältst den Schaltknüppel wie sone Melktante..meeeeeeeeehr Gefühl....."

Bild: giphy

Welche Weisheiten hat euch euer Fahrlehrer mitgegeben? Schreibt sie in die Kommentare!

(ts)

Garantiert Fahrlehrersprüchefrei:

Dieser Käfer braucht Alkohol, um seine Kinder großzuziehen

"Ich hasse Menschen auf Konzerten"

Wein doch: "Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!"

Poo with a view – 15 Klos mit Aussicht

18 Gründe, warum wir die 2000er vermissen

Politiker oder Influencer – wer hat diese Bilder gepostet?

Die Donut-Theorie sagt uns, wie wir gut leben können, ohne die Erde zu zerstören

So fallt ihr beim Sneaker-Kauf im Internet nicht auf Betrüger herein

15 Tiere, die am Wochenende viel aktiver sind als du

Dieses Model könnte Heidi Klum arbeitslos machen

"Quizz die Gesa" – Bist du schlauer als unsere Chefredakteurin? 

5 Frauen, die in Deutschland muslimischen Feminismus prägen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So funktioniert der (noch!) legale Handel mit Punkten aus Flensburg

Privat kennt man sicher jemanden, der es schon mal gemacht hat: Punkte in Flensburg für einen Bekannten übernehmen. Aber der Handel mit den unliebsamen Blitzer-Überbleibseln floriert inzwischen auch im Internet. 

Händler werben online damit, die Strafen für Kunden zu übernehmen, die sich keine weiteren Punkte mehr leisten können. Verboten ist das in Deutschland bislang nicht.

Watson erklärt, was es mit diesem Geschäft auf sich hat und fragt zwei der Händler, wie sie zu ihrem seltsamen …

Artikel lesen