Spaß
Der Prinz aus Zamunda, (COMING TO AMERICA) USA 1988, Regie: John Landis, ARSENIO HALL, EDDIE MURPHY  UnitedArchives00010211

the Prinz out Midori Coming to America USA 1988 Director John Landis Arsenio Hall Eddie Murphy UnitedArchives00010211

Bild: imago stock&people

Eddie Murphy is back! – Starttermin für "Der Prinz von Zamunda 2" steht fest

30 Jahre ist es her – und bald ist es soweit: Eddie Murphy schlüpft wieder in die Rolle des schrägen afrikanischen Prinzen Akeem, das ist ja auch schon länger bekannt. Doch nun steht auch der Starttermin für "Der Prinz von Zamunda 2" fest – und der ist gar nicht so weit weg! 

In Amerika soll der zweite Teil der Komödie schon am 7. August, 2020 in den Kinos anlaufen, teilte Paramount Pictures mit. "Coming to America", wie der erste Film im Original heißt, wurde im Jahr 1988 veröffentlicht. Der erste Teil war ein Riesenerfolg an den Kinokassen und spielte mehr als 300 Millionen US-Dollar ein.

Say what.....! 

Animiertes GIF GIF abspielen

Erst vor wenigen Wochen hatte Murphy sein Comeback in der Hauptrolle des Prinzen verkündet. Die Regie für den Film wird Craig Brewer übernehmen. Der hat auch schon für den Netflix-Streifen "Dolemite Is My Name" mit Murphy zusammengearbeitet. Das Drehbuch wird von Kenya Barris geschrieben.

Akeem reist zurück nach New York

Auch im Sequel reist Murphy als Prinz Akeem aus Zamunda (das Land gibt es natürlich nur im Film!) nach Amerika. Diesmal sucht er allerdings keine Ehefrau, sondern seinen verlorenen Sohn. Den will er zum Thronfolger von Zamunda machen.

Wieder mit dabei sind: Arsenio Hall, der in der ersten Verfilmung den etwas tollpatschigen Diener Semmi spielt –sowie James Earl Jones, der den strengen Vater von Akeem verkörperte. Murphy und Hall spielten im ersten Film nicht nur Prinz Akeem und seinen Bediensteten, sondern auch noch jeweils drei weitere Nebenrollen in Verkleidung.

(aj)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

3. Folge der finalen Staffel "Game of Thrones": Diese 13 Momente sind einfach nur WTF

"Die größte Schlacht der TV-Geschichte" ist vorbei und während wir uns nach getaner Arbeit die Rüstung ausziehen, ein Glas Wein trinken und uns das Blut der Toten aus dem Gesicht waschen, gehen uns diese WTF-Momente nicht aus dem Kopf:

Die dritte Folge der achten Staffel ließ uns schon erzittern, bevor wir sie überhaupt gesehen haben. Das mag an den Horrorstorys liegen, die die Schauspieler im Voraus erzählt haben – oder am Spannungsaufbau, den die letzte Folge geliefert hat. Wie dem auch sei: Die Schlacht ruft, aber irgendwie anders als gedacht.

Die Armee der Menschen steht vor Winterfell, die Posten sind bezogen, alle warten, da kommt Melisandre angeritten und die WTF-Momente beginnen:

Melisandres Auftritt suggeriert uns: Ach, …

Artikel lesen
Link zum Artikel