Spaß
Bild

Bei so vielen Kindern vergisst man schon mal eins. Oder zweimal. Die familie McCallister.  bild: fox

"Kevin – Allein zu Haus": Das wurde aus den Darstellern

Philipp Blanke, philip Buchen

Für viele gehören zwei Filme zu Weihnachten wie Tannenbaum und Völlegefühl: "Kevin - Allein zu Haus" und "Kevin - Allein in New York". Auch dieses Jahr laufen beide Filme wieder mehrfach im TV

Wir zeigen, was aus den Stars des Films wurde und wie sie heute aussehen:

Macaulay Culkin (Kevin McCallister)

Es war nicht sein erster Film, aber sein erfolgreichster, der ihn zum Weltstar machte. Macaulay Culkin wurde Millionär und spielte in Musikclips von Michael Jackson und Sonic Youth mit. An die Erfolge der Kevin-Filme konnte er jedoch nicht mehr anknüpfen. Spätere Filme wie "My Girl", "Pagemaster" oder "Richie Rich" floppten. Einige Zeit war es stiller um ihn, lediglich seine längere Beziehung mit Schauspielerin Mila Kunis machte Schlagzeilen. Inzwischen dreht Macaulay Culkin auch wieder Filme, ist in mehreren Künstlergruppen aktiv und macht Musik.    bild: imago

John Heard (Peter McCallister)

Er spielte den Vater, der Kevin zurück ließ. Zweimal. Seine Karriere umfasst über 40 Filme und von Tommy Lee Jones und Gene Hackman bis zu Kate Hudson und Julia Roberts hat er mit allen großen Hollywoodstars gedreht. Er war auch in mehreren Folgen der TV-Serien "The Sopranos und "Prison Break" zu sehen. 2017 starb Heard in Kalifornien.  bild: imago/getty

Catherine O' Hara (Kate McCallister)

Vor "Kevin allein zu Haus" war sie bereits in Filmen wie "Dick Tracy" oder "Beetlejuice" zu sehen. Durch die Kevin-Filme gewann auch ihre Karriere an Fahrt. Doch obwohl sie mindestens einen Kinofilm pro Jahr produzierte und mit Stars wie Meryl Streep und Jack Nicholson zusammenarbeitete, schaffte sie nie den ganz großen Durchbruch. bild: imago/getty

Devin Ratray (Buzz McCallister)

Er spielte Kevins fiesen Bruder und der Film gab seiner Karriere einen kräftigen Schub. Er bekam kleinere und größere Nebenrollen in diversen Filmen und war mehrere Jahre in der Krimi-Serie "Law and Order" zu sehen. bild: fox/imago

Michael C. Maronna (Jeff McCallister)

Die Kevin-Filme, in denen er den merkwürdigen Bruder Jeff spielt, waren seine ersten. Es sollten noch mehrere Filme folgen, allerdings war kein Mega-Hit darunter. Bekannt ist er hingegen für seine Rolle des Pete Wrigley aus der Nickelodeon-Serie Pete & Pete. Seit 2004 hat er keine größeren Filme mehr gemacht. Seit 1996 arbeitet er vor allem hinter der Kamera als Set-Elektroniker, unter anderem bei "Sex and the City". bild: fox/imago

Kieran Culkin (Fuller McCallister)

Er ist Macaulay Culkins Bruder. Der Vater der Jungs, selbst Schauspieler, trieb die Schauspiel-Karriere seiner Kinder unerbittlich voran. Auch Kieran Culkin drehte diverse Filme und spielte in Serien mit. Auch am Broadway und im Theater ist er häufiger zu sehen. Internationale Erfolge sind jedoch nicht darunter.  bild: fox/imago

Kristin Minter (Heather McCallister)

Kristin Minter spielt in "Kevin - Allein zu Haus" die älteste Cousine. Sie verwechselt einen anderen Jungen mit Kevin, weshalb dieser zu Hause bleibt. Nach "Kevin - Allein zu Haus" wurde Minter eine gefragte Darstellerin und bekam Rollen in verschiedenen Filmen und TV-Serien wie "Emergency Room". Große Hits waren jedoch nicht darunter. bild: fox/imago

Joe Pesci (Einbrecher Harry Lime)

Der Film war ein großer Erfolg für ihn, aber nicht sein größter. Pesci war schon ein gestandener Hollywood-Schauspieler und Oscar-Preisträger, als er den Einbrecher Harry Lime spielte, berühmt vor allem für seine Darstellung von Mafia-Gangstern und Schurken. Sein enger Freund Robert de Niro lehnte die Einbrecher-Rolle in "Kevin – Allein zu Haus" ab und Pesci bekam sie. Er spielte außerdem in Kult-Filmen wie "Casino", "Good Fellas", "Wie ein wilder Stier", "Es war einmal in Amerika" oder "Lethal Weapon". Zeitlose Klassiker wie diese machten auch Pesci zum Kultdarsteller. Zuletzt konzentrierte er sich auf seine Musik-Karriere (Jazz und HipHop).  bild: imago/getty

Daniel Stern (Einbrecher Marv)

Seit den 70ern ist Stern regelmäßig in Kino- und Fernsehfilmen und in Serien zu sehen. Vor den Kevin-Filmen hatte er schon mehr als 30 Filme gedreht. Die Rolle des trotteligen Einbrechers Marv bleibt jedoch seine bekannteste. Bis heute ist er regelmäßig in Filmen und Serien zu sehen, zuletzt in einer Folge der Netflix-Serie "Love".     bild: fox/imago

Das könnte dich auch interessieren:

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Avengers: Endgame" bricht schon jetzt alle Rekorde im Kino

Das Superheldenepos "Avengers: Endgame" hat einen Kassenrekord in den Kinos aufgestellt: Geschätzte 644 Millionen Dollar (577 Millionen Euro) spielte die Disney-Produktion seit Mittwoch weltweit ein, wie der US-Sender CNN am Samstag berichtete – ein solches Ergebnis erzielte bisher noch keine Neuerscheinung in ihren ersten Tagen. Der Rekord lag bisher bei 641 Millionen Dollar (574 Millionen Euro) und war von "Avengers: Infinity War" im April 2018 aufgestellt worden.

Die Branche rechnet …

Artikel lesen
Link zum Artikel