Spaß
Bild

Jon Snow HBO

Das kommende GoT-Finale könnte die epischste Schlacht der Filmgeschichte werden

(Vorsicht: Spoiler!)

Es ist noch nicht lange her, da dachten wir Fans: Der Ritt der Rohirrim im dritten Teil von "Herr der Ringe" wird sich nie niemals überbieten lassen. Wem läuft es nicht eiskalt über den Rücken, wenn König Theoden vor 10.000 Reitern die Worte „Tod!“ brüllt?

Top, bis dahin.

Animiertes GIF GIF abspielen

Aber dann entschieden sich die Macher der Serie „Game of Thrones“ zum ersten Mal, es in ihrer Show richtig zu übertreiben.

Sie drehten die „Schlacht der Bastarde“ (Staffel 6), inszeniert von Regisseur Miguel Sapochnik. Jon Snow wird darin mit seinen Mannen von gegnerischen Soldaten eingekesselt, fast zerquetscht, unter einem Berg von Leichen begraben und dann nur knapp von den Rittern des Hauses Arryn gerettet.

Dreck, Blut, Riesen, unfassbar episch.

Top, vielleicht bist jetzt.

Animiertes GIF GIF abspielen

In einem nun gelöschten Post auf Instagram rutschte Co-Regisseur Jonathan Quinlan die Zeit heraus, die das GoT-Team brauchte, um die entscheidende Schlacht des Finales von Game of Thrones zu drehen. In ihr kämpft Feuer gegen Eis. Daenerys Targaryen und Jon Snow gegen die White Walker und den Nightking.

Das GoT-Finale brauchte: 55 Drehnächte

Wer kurz nachrechnet, erkennt: Das sind mehr als doppelt so viele Tage wie damals bei der Schlacht der Bastarde, die das Team an 25 Tagen drehte.

Schnell löschte Quinlan seinen Post wieder, längst verbreiten sich aber Screenshots im Netz. Etwa hat die Fan-Seite Watchers On the Wall das Ganze für uns alle konserviert:

Das schrieb Quinlan über die finale Schlacht in Game of Thrones:

Bild

Screenshot Watchers on the wall

(mbi)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Bitte hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Songwriterin erzählt, was sie sich von Helene-Fischer-Song leisten kann

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi noch kurz vor Auftritt: Wie er beim "Fernsehgarten" alle täuschte

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Als Gauland sich im ZDF verteidigen will, reicht es Lanz: "Albern, das ist albern"

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Helene Fischer verrät, für welche Gage sie am Anfang spielen musste

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Bachelorette Gerda verrät, was in ihrer ersten Nacht mit Keno wirklich passierte

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Ich bin eine "Game of Thrones"-Jungfrau: Manche werden sich fragen, ob ich die letzten acht Jahre auf einem entlegenen Planeten oder mindestens einer ostfriesischen Insel ohne Internetzugang verbracht habe.

Nein, habe ich nicht. Trotzdem gehöre ich zu den wenigen Menschen, die noch nie eine einzige Szene von "GoT" gesehen haben. Ich kenne die Titelmusik nicht einmal. Ich habe lediglich verstanden, dass selbst Lieblingsprotagonisten in regelmäßigen Abständen gekillt werden, Inzest ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel