Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Gelsenkirchen, Germany 18.09.2018, UEFA Champions League - 2018/19 Season, Gruppenphase - Gruppe D - 1. Spieltag, FC Schalke 04 - FC Porto, Per Mertesacker schaut ( DeFodi053 *** Gelsenkirchen Germany 18 09 2018 UEFA Champions League 2018 19 Season Group Stage Group D 1 Gameday FC Schalke 04 FC Porto Per Mertesacker are watching DeFodi053

Per Mertesacker ist einer der bekanntesten Experten bei DAZN. imago

"Trauen Zuschauern etwas zu" – DAZN-Kommentatoren erklären, was sie anders machen

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Einige Geschichten mochten wir seitdem besonders. Wie diese hier:

Nach anfänglichen Unklarheiten ("Wie wird das ausgesprochen?") ist DAZN beim deutschen Publikum ein voller Erfolg geworden. 

Der Sport-Streamingdienst gilt als "Netflix des Sports". Zum einen ist das Angebot vielfältig: Champions League, Premier League, Serie A, NFL, NBA, Darts, Baseball... bis auf den deutschen Fußball gibt es von fast jeder relevanten Sportliga komplette Spiele zu sehen.

Plus: Man kann sich die Spiele auch später anschauen, oder Pause machen. So muss man nicht klassisch linear dranbleiben. 

Statt Weltfußballern, die im Anzug in großen TV-Studios debattieren, analysieren dort unbekanntere Ex-Profis wie der als Fußball-Mozart bekannt gewordene Thomas Broich oder Weltmeister Per Mertesacker. Allgemeiner Tenor der Fans: tolle Analyse, gute Kommentatoren.

Pascal sieht das auch so:

Kommentator Uli Hebel und der ehemalige Fußballprofi Sebastian Kneißl wissen um ihr gutes Image. Beide sind die England-Spezialisten im Haus – Kommentator Hebel ist Premier-League-Fan seit der Kindheit, Experte Kneißl stand beim FC Chelsea und dem AFC Wimbledon unter Vertrag, ohne jedoch den Durchbruch zu schaffen.

Beide glauben, dass die Live-Reportagen bei Dazn einen großen Vorteil gegenüber der Konkurrenz haben. Wir haben sie gefragt, welcher das ist und welche Vorbilder sie haben.

watson: Was macht ihr anders als die anderen?
Uli Hebel: Das Rad haben wir nicht neu erfunden, da würden wir den Kollegen Unrecht tun. Der wesentliche Unterschied ist, dass wir zu zweit kommentieren. Das verteilt die Rollen anders: Ich bin eher beim Spiel und versuche dem Experten die Vorlagen zu geben, die in dem Fall Sebastian verwertet und etwas analytischer hingeht.

DAZN-Kommentator Uli Hebel zu Gast bei 1953 Der Dresdner Fussball-Talk. 2. Bundesliga, Saison 2017/18, Dienstag (06.03.2018), SG Dynamo Dresden *** DAZN Commentator Uli Hebel visits 1953 The Dresden Football Talk 2 Bundesliga Season 2017 18 Tuesday 06 03 2018 SG Dynamo Dresden

Journalist Uli Hebel ist seit seiner Kindheit Fan der Premier League und hostet auch einen Podcast darüber. bild: imago

Sebastian Kneißl: Ich als ehemaliger Stürmer verwerte die Vorlage natürlich gerne. (lacht) Ich finde, das macht alles dynamischer durch dieses Wechselspiel. Ab und zu ist man aber auch gegenteiliger Meinung. Während der eine voll emotional dabei ist, kann der andere das etwa mit Statistiken füttern. Es ist vor allem ungezwungen: Ich habe als Experte also auch immer ein wenig Zeit um Muster im Spiel zu erkennen und muss nicht andauernd sprechen.  

Nicht nur in England, sondern in vielen Ländern ist solch ein Duo von Kommentator und Experten etabliert. Liegt es also vor allem an der Konstellation, dass die Fans so begeistert sind?  
Uli: Ja, ich denke wir machen gar nicht so viel anders, sondern die Konstellation macht das tatsächlich mit uns. Wir beide sind sehr England-affin und mit dieser Art des Kommentierens groß geworden. Deswegen kann ich mir nichts Besseres vorstellen.  

Was ist der interne Vorsatz, um herauszustechen?  
Uli: Ich kann für meine Prämisse sprechen: Ich will den Zuschauern etwas sagen, was sie noch nicht wissen. Wenn jemand bei uns einschaltet, müssen wir ihm nicht nochmal sagen, dass Harry Kane der Kapitän der englischen Nationalmannschaft ist. Ich möchte den Leuten stattdessen etwas zu Laufwegen sagen. Und der Experte kann im besten Fall noch Anekdoten erzählen, die er selbst erlebt hat.  
Sebastian: Es ist eigentlich so, als ob wir Zuhause sitzen würden, zusammen mit dem Zuschauer ein Spiel gucken und uns mit ihm unterhalten.  

Bild

Sebastian Kneißl stand fünf Jahre beim FC Chelsea unter Vertrag und spielte später für Wacker Burghausen und Fortuna Düsseldorf.   bild: Max Josef Gillmeier

Uli: Wenn du etwas ganz Plakatives willst: Wir duzen den Zuschauer. Wir haben eine andere Nähe zu den Fans und sie zu uns. Wir trauen dem Zuschauer etwas zu und nehmen sie für voll. Wir überfordern sie nicht, wenn wir von falschen Neunern sprechen. Das kommt uns zugute. Manchmal muss ich aber aufpassen, nicht zu sehr abzunerden.  

Bild

Emotionen kann er schon immer: Kneißl zu seiner aktiven Zeit bei Wacker Burghausen. bild:imago sportfoto

Viele Fans feiern euch für eure direkte Art. Versucht ihr bewusst, ein bisschen jünger zu sein als das Fernsehen?
Uli: Nein, ich glaube jeder von unseren Kommentatoren und Experten hat seinen eigenen Stil und da verstellt sich keiner. Ich versuche etwa nicht in Floskeln zu sprechen, wie "Er fasst sich ein Herz" oder "Er kommt aus dem Nichts", sondern suche gerne nach schönen Bildern.  
Sebastian: Ich mag es einfach, aus der Situation heraus etwas zu sagen. Das kann auch mal schief gehen, wir improvisieren da sehr oft.  

Wer hat euch in eurer persönlichen Art zu kommentieren geprägt?
Uli: Mein Lehrer Fritz von Thurn und Taxis hat mir sehr viel beigebracht. Ich versuche, als Menschen und Kommentator jeden Tag ein bisschen mehr wie er zu werden. Ich schätze auch Kai Dittmann von Sky sehr. Und Martin Tyler aus England ist jemand, mit dem ich groß geworden bin. Sprachlich rutsche ich ja gerne mal in die Belletristik ab: Ein Vorbild wäre da Roger Willemsen, den ich sehr gerne lese. Der hatte den perfekten Mix aus Prosa und Belletristik.  

Sebastian: Schreib ich mir auf…  

Und du Sebastian aus der Expertenwelt?
Sebastian: Ich hatte schon als Spieler keine Vorbilder und habe keinen Verein, den ich supporte. Ich schaue immer, wer was gut macht und versuche, Dinge zu übernehmen. Meine Partnerin ist Moderatorin und Field-Reporterin bei Sky. Mit ihr kann ich mich immer gut austauschen. Aber so ein richtiges Vorbild? Wenn, dann würde ich Frank Lampard nennen. Er ist eloquent, scharfsinnig und das immer in einer Art und Weise, die sehr motivierend ist. Kein Wunder, dass er Trainer geworden ist.

Hier könnt ihr die zwei bei DAZN hören:

Uli ist am Freitag, 16.11.2018, um 20:45 Uhr in der Partie Niederlande gegen Frankreich im Einsatz.

Sebastian ist am Sonntag, 18.11.2018, ab 20:45 Uhr in der GoalZone (der DAZN-Konferenz) bei den Spielen Schweiz gegen Belgien, Spanien gegen Bosnien und Ungarn gegen Finnland als Experte im Einsatz.

Das machen die deutschen Nationalspieler der WM 2006 heute

In diesen 10 Stadien soll die EM 2024 stattfinden:

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Wie Dirk Nowitzki durch einen Physik-Trick die NBA revolutionierte

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

"Legende!" – BVB-Fans feiern Marcel Schmelzer, obwohl er wieder nicht spielte

Link zum Artikel

PAOK wechselte Kapitän mit Kreuzbandriss ein, damit der die Meisterschaft mitfeiern kann

Link zum Artikel

Welcher Jahrgang von 1983 bis 2000 kann das beste Fußball-Team der Welt stellen?

Link zum Artikel

The Greek Freak – vom Athener Sonnenbrillen-Verkäufer zum weltbesten Basketballer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Militärdienst für die Jungs von BTS – das denken die K-Popstars darüber

Link zum Artikel

Politiker-Lügen, Manager-Boni: Wir leben in einer schamlosen Zeit

Link zum Artikel

Sri Lanka: Einheimische Islamisten sollen die Anschläge verübt haben

Link zum Artikel

Exklusiv: 5 unangenehme Fragen an einen White Walker

Link zum Artikel

Defekte Displays – Samsung verschiebt weltweiten Verkaufsstart des Galaxy Fold

Link zum Artikel

Diesen ekligen Sitznachbarn im Flugzeug will keiner haben

Link zum Artikel

Wie Hartz IV meine Familie verändert hat

Link zum Artikel

Trotz Verbots: Polnische Gemeinde verbrennt wieder antisemitische "Judaspuppe"

Link zum Artikel

Der Cast von "Avengers: Endgame" hat das beste Musik-Remake des Jahres herausgebracht

Link zum Artikel

Getötete Journalistin in Nordirland: Militante Gruppe veröffentlicht Bekennerschreiben

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

E-Auto als Klimasünder? Neue Tesla-Studie sorgt für Wut – weil sie Mängel aufweist

Link zum Artikel

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

PAOK Saloniki wird erstmals seit 34 Jahren Meister – und die Ultras drehen völlig ab

Link zum Artikel

FPÖ provoziert mit "Ratten-Gedicht" über Geflüchtete – Kanzler Kurz: "abscheulich"

Link zum Artikel

Sex-Szene bei "Game of Thrones" – die Fans flippen aus

Link zum Artikel

Erdbeben auf den Philippinen: Hier stürzt ein Hochhaus-Pool auf die Straße

Link zum Artikel

Sie eiferte Steve Jobs nach – und wurde zur größten Betrügerin im Silicon Valley

Link zum Artikel

Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310 – Hinweise auf "Vergeltung" für Christchurch

Link zum Artikel

Journalistin macht sich über Enissa Amani lustig – deren Fans starten eine Insta-Hetzjagd

Link zum Artikel

An Hitlers Geburtstag legt die Schweiz die Nazi-Elf aufs Kreuz

Link zum Artikel

Böhmermann macht aus "GoT" die "Game of Shows" – mit Gottschalk und LeFloid

Link zum Artikel

Influencerin geht in Neuseeland baden – und wird dafür abgestraft

Link zum Artikel

Ukraine-Wahl: Komiker Selenskyj neuer Präsident

Link zum Artikel

"Game of Thrones": Ein beliebter Charakter lebt noch

Link zum Artikel

So instrumentalisieren rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke

Link zum Artikel

Diese Iranerin zog ihr Kopftuch aus und muss jetzt ein Jahr ins Gefängnis

Link zum Artikel

Hartz-IV-Sanktionen in der Schulzeit: "Ich lebte von 30 Euro im Monat"

Link zum Artikel

"Wir sind nicht bei der WM!" Club aus Brandenburg hat 5 Regeln für Helikopter-Eltern

Link zum Artikel

Bei der Hillsborough-Tragödie sterben 96 Fans – und werden dafür beschuldigt

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 7 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Der HSV wirbt mit seinen Fans – nur sind's keine Hamburger. Sondern Magdeburger!

Link zum Artikel

Weil Erdogan kam, drang die Polizei in das Büro dieses Abgeordneten ein – jetzt klagt er

Link zum Artikel

"Junge Mädchen werden hier kaputtgefickt" – Ex-Prostituierte will Sexkaufverbot erreichen

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Findest du heraus, welche dieser traurigen Tier-Fakten stimmen?

Link zum Artikel

Die coolste Socke gehört auf den "GoT"-Thron! #TeamTyrion

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Granit Xhaka trifft kleinen Gladbach-Fan wieder – und unser Herz geht auf

Es war kurz vor Weihnachten 2015, als Granit Xhaka den kleinen Julian beim Heimspiel gegen Darmstadt in den Borussia Park trug. Ein unvergessliches Erlebnis für den Jungen. Aber auch der damalige Gladbach-Kapitän wollte diesen Tag nicht vergessen. Beide wiederholten das Erlebnis und der Kontakt hielt an – bis heute.

"Als ich zum ersten Mal als Kapitän von Gladbach auflief, ist er mit mir aufs Feld gekommen", erinnert sich der Schweizer Nationalspieler. "Ich habe sofort eine sehr schöne, sehr …

Artikel lesen
Link zum Artikel