Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Filzball und Schürfwunde! Diese 13 Dinge kennt jeder Fußballer aus der Halle

sandro zappella

Es wird kalt in Deutschland, die Winterpause steht vor der Tür. Die Amateurfußballer müssen also bald, wenn die Bolzplätze zufrieren, in die Sporthallen ausweichen.

Bis dahin ist aber nicht bloß abwarten und Tee trinken angesagt, sondern: Hallentraining! Jeder Amateur kennt es, (fast) jeder liebt es...

Der Boden ist frisch gewischt – auf in die Halle, Sportsfreunde! Brennende Knie, Gelenkschmerzen und verbrauchte Luft warten schon auf euch...

Die Sporthalle

Wie du dir das Wintertraining in der Halle vorstellst:

Bild

bild: imago

Wie es dann wirklich aussieht:

Bild

Bild: imago/sven ellger

Die größte Debatte wird während der gesamten Hallensaison sein, ob überhaupt Musik gespielt wird und falls ja, wer diese bestimmen darf.

Der Hallenplan

Natürlich kannst du in der Dorfturnhalle nicht so regelmäßig trainieren, wie du gerne möchtest. Weil eure Halle jeden zweiten Montag von der rhythmischen Sportgymnastik besetzt ist.

Zudem sind ab Dezember noch die regionalen Meisterschaften im Hallenhalma und die Seniorenturner überziehen in der letzten Novemberwoche, weil Regula Geburtstag hat und sie die Halle deshalb für eine Runde Schnurball noch eine Stunde länger gebucht haben. Dann heißt es halt bei minus sieben Grad joggen. Yeah!

Der Hallenwart

Ein komischer Kauz, über dessen Suchtvergangenheit wild spekuliert wird, von dem jeder etwas Angst hatte oder immer noch hat. Seine Laune: Er ist immer wütend. 

Der Filzball

Bild

Bild: imago/foto2press

Der einzig wahre Klassiker für Hallenfußball ist dieser Filzball. Ballkontrolle? Nach dem Zufallsprinzip. Irgendwann ist dann mal einer mit dem schweren Futsal-Ball gekommen, der von den Technikern in der Mannschaft klar bevorzugt wurde. Ein Kopfball mit diesem kleinen Medizinball ist so schmerzhaft wie der Sonntagmorgen nach dem Volksfest. 

"Hometraining"

"Natürlich halte ich mich über die Feiertage fit", versprichst du deinem Trainer. In dem Moment, in dem du es sagst, meinst du es sogar so. Die ersten Tage sind es dann auch noch die 50 Liegestütze, Rumpf- und Kniebeugen. Bald bestehen die Einheiten allerdings aus Raclette, Fondue, Entenkeulen und Weißwein.

Der, der immer voll draufhält

Ja, den Typen, der einfach immer volle Lotte draufhält, gibt es auch in der Halle. Es ist ironischerweise auch immer derjenige, der am wenigsten Schussgenauigkeit hat. Er trifft alle möglichen Geräte, die in der Halle stehen: Sprossenwand, Basketballkorb, Ringe an der Hallendecke oder sein Lieblingsziel: die wartenden Auswechselspieler. Rumms! Nur das Tor, das hat der "Wemmser" noch nie getroffen.

Handballtore – oder Turnmatten

Wenn du Glück hast, kannst du in der Dorfturnhalle auf die Handball- oder Hockey-Tore spielen. Oft ist es aber so, dass diese vom Turnlehrer oder Hallenwart abgesperrt sind oder nicht benutzt werden dürfen. Dann müssen halt Turnmatten an die Wand gestellt werden und als Tore herhalten.

Deutschland, Hamburg , Volksbank Arena, Handball, 1. Bundesliga, Saison 2013/2014 , Auftaktstraining des HSV Handball nach der Europameisterschaft, Tor, Handballtor, Harz, Ballharz, Kleber auf dem Boden

Germany Hamburg People\u0026#39;s Bank Arena Handball 1 Bundesliga Season 2013 2014  the HSV Handball After the European Championship goal Handballtor Resin  Kleber on the Bottom

Man kennt sich. Bild: imago/Oliver Ruhnke

Turnbänke als Bande

Bild

bild: imago

Als Banden eignen sich seit eh und je die alten Turnbänke aus Holz, die man bloß um 90 Grad drehen muss. Funktioniert super, aber bloß nicht drüber stolpern! Hinter jeder Bande lauert der Schmerz.

Dicke Luft

Der Modus beim Hallentraining ist simpel. Es gibt mindestens drei Teams; diejenigen, die gerade nicht spielen, warten im Geräteschuppen hinter dem Turnkasten, der benutzt wird, damit der Ball nicht immer in den Schuppen reinrollt. Besonders beliebt bei etwas beleibteren Innenverteidiger: Der Kurzschlaf gegen die Seitenstiche auf einer Matte oder dem Trampolin.

Bild

Turnkasten (r.) und sein kleiner Bro. nbild: imago

Der Sieger der Partie darf weiterspielen. Oder besser gesagt, muss weiterspielen. Denn in der Halle hat selbst "die Lunge" der Mannschaft nach 45 Sekunden Schnappatmung.

"Die Lunge" – eine Type, die jedes Amateurfußballteam im Kader hat

Dass in der Halle keiner auf sein konditionelles Level kommt, hängt in erster Linie mit der Luft zusammen, die meistens so dick ist, dass man sie locker aufs Pausenbrot schmieren könnte. Wie stickig die Luft tatsächlich ist, merkt man jeweils erst, nachdem man vor der Trink-Pause auf der Toilette in die Halle zurückkehrt.

Kampf der Schuhe

Wer hat die geilsten Schuhe? Pünktlich zur Hallensaison gibt es auch wieder die Frage nach den Schuhen. Irgendwann im Leben kommt man an einen Punkt, an dem man Entscheidungen treffen muss. Welcher Schuh soll es in der Halle sein? Ein neonfarbener Nike mit versetzter Schnürung oder doch der klassische "Kaiser 5" von Adidas in Schwarz?

Umfrage

Welchen Fußballschuh bevorzugst du?

  • Abstimmen

170 Votes zu: Welchen Fußballschuh bevorzugst du?

  • 50%Neon-Nikes, damit kann man besser dribbeln!
  • 49%Kaiser 5! Ich grätsch' dich um!

Und dann gibt es auch immer diesen einen cleveren Mitspieler, der die "beste Methode gegen rutschige Schuhe" hat. Meistens sollen Haarlack, Harz oder auch ein feuchter Lappen das Rutschen verhindern. Tun sie aber nie.

Die zwei Arten von Grätschen in der Halle

Option A: Durch die Grätsche entsteht Reibung auf dem Hallenboden. Aus Reibung entsteht Hitze. Von der Hitze gibt's eine schöne Verbrennung. Danach hast du auf der Außenseite des Oberschenkels bzw. auf dem Knie (je nach Grätschwinkel) eine schöne Wunde, die etwa dann abgeheilt ist, wenn du das nächste Mal zu einer Grätsche in der Halle ansetzt. 

Bild

Klassiker! Bild: imago/nph

Option B: Der Hallenboden ist so staubig und du so verschwitzt, dass du – einmal zur Grätsche angesetzt – einfach ungebremst durch die Halle schlitterst. Die zumindest für dich weniger schmerzhafte Version.

Hallenturniere

Während es den meisten Aktiv-Mannschaften zu gefährlich ist, am Sonntagmorgen in der Halle gegen Promille-Ronny anzutreten und sich das Fußgelenk brechen zu lassen, waren bei den Junioren die Hallenturniere noch das Größte des ganzen Winters. Wobei das Anfeuern von der Tribüne mindestens so viel Spaß gemacht hat, wie das Spielen selbst.

"Macht sie alle! Schießt sie aus der Halle!"

Kreative Kinder bei Hallenturnieren.

9 Grafiken, die den Amateurfußball perfekt beschreiben

Keine Amateure: Die Fünferpacker der Bundesliga

"Was kostet die Welt, Digger!"

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

2:2 per Elfer, statt 3:1 nach Konter – VAR-Extremfall in den Niederlanden

Link zum Artikel

Erst Super-Bowl-Sieg, dann Star in Police Academy: Die Geschichte von Bubba Smith

Link zum Artikel

So sah die Bundesliga aus, als Thomas Doll zuletzt Bundesliga-Trainer war

Link zum Artikel

Norwichs Psychospiel mit der rosa Gästekabine – und Sheffields smarter Konter 

Link zum Artikel

Erst 4 Trainer gefeuert! Sind's am Saisonende so wenige wie lange nicht mehr?

Link zum Artikel

Dortmunder Friseur-Gate? Christian Streich findet: Das ist "Vollblödsinn"

Link zum Artikel

Pogbas Schatten – und 3 weitere Gründe, warum ManUnited gegen PSG keinen Stich hatte

Link zum Artikel

Freiburg-Fans gedenken Holocaust-Opfern – aber fordern auf Bannern noch mehr

Link zum Artikel

Sandro Wagner geht nach Tianjin: Seine besten Sprüche – auf Chinesisch

Link zum Artikel

Falls der BVB einen Motivationsschub braucht, sollte er beim FC Dortmund vorbeischauen

Link zum Artikel

Italien schwärmt von diesem Kicker – die Boulevardpresse von seiner Mutter

Link zum Artikel

Diese brasilianische Mutter kommentiert Fußballspiele für ihren blinden Sohn

Link zum Artikel

Wie ein Fußballclub auf einen Schlag viele Fans vergraulte – die Farce um TeBe Berlin 

Link zum Artikel

"Habe bei der WM nie simuliert" – Neymar spricht über Schwalben und Drogen-Gerüchte

Link zum Artikel

Lisicki will das Insekt sanft entfernen – und das Ballkind so: "STIRB!"

Link zum Artikel

Bürki schlägt nach CL-Pleite Alarm – diese Probleme muss der BVB lösen

Link zum Artikel

Farid Bang disst Mario Götze – und macht dann mit Götze-Wette ordentlich Geld

Link zum Artikel

Das sind die 20 europäischen Clubs mit den höchsten Schulden – Schalke ist dabei

Link zum Artikel

Fantastisch das ist! In Frankreich ist Lichtschwert-Fechten jetzt offiziell ein Sport

Link zum Artikel

Unfassbarer 100-Meter-Sprint: Dieser Siebenjährige ist eine kleine Maschine

Link zum Artikel

Tennis-Borussia-Fans suchen vorübergehend neuen Club – per Kontaktanzeige

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Bauern" – Esther Sedlaczeks Versprecher amüsiert die Zuschauer

Ein Freudscher Versprecher ist wahrscheinlich jedem schon einmal passiert: Man redet und redet und, ehe man sich versieht, kommt unwillkürlich das zum Vorschein, was man EIGENTLICH meint. 

Am Mittwochabend passierte Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ein solcher Lapsus Linguae. Jedenfalls ist das unsere Ferndiagnose.

Warum? Sedlaczek moderierte das DFB-Pokal-Spiel des FC Bayern gegen Hertha BSC an – und dann trat bei Hertha-Fan (!) Sedlaczek das Unterbewusste zutage:

Am Ende war auf Berliner …

Artikel lesen
Link zum Artikel