Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Soccer Football - 63rd Ballon d'Or - The Grand Palais, Paris, France - December 3, 2018   Real Madrid's Luka Modric with the Ballon d'Or award   REUTERS/Benoit Tessier

Bild: reuters

Modric holt auch Ballon d'Or und ist jetzt ganz offiziell der beste Fußballer der Welt

Luka Modric gewinnt den Ballon d'Or und ist Weltfußballer des Jahres. Auf den Plätzen folgen Cristiano Ronaldo und Antoine Griezmann. Kylian Mbappé landet auf Platz 4 und Lionel Messi wird nur Fünfter.

Es dürften wohl nun auch die letzten Zweifler verstummen: Denn damit geht nach der Auszeichnungen des Weltfußballverbands Fifa ("Fifa-Weltfußballer") und der Uefa ("Europas Fußballer des Jahres") auch der Ballon d'Or an den kroatischen Superstar von Real Madrid. Der goldene Ball gilt als traditionsreichster Award des Fußballjahres und wird von der französischen Zeitschrift "France Football" seit 1956 vergeben.

Soccer Football - 63rd Ballon d'Or - The Grand Palais, Paris, France - December 3, 2018   Real Madrid's Luka Modric arrives with his family   REUTERS/Benoit Tessier

Modric kam mit seiner ganzen Familie zur Verleihung. Bild: reuters

Das Ergebnis ist keine Überraschung. Der 33-Jährige galt schon vor der Wahl als absoluter Favorit: Er gewann 2018 mit Real Madrid zum dritten Mal in Folge die Champions League. Zudem erreichte Modric mit Kroatien bei der WM 2018 das Finale und musste sich dort nur Frankreich geschlagen geben. Bei der WM wurde er auch schon zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Wieder kein Messi und Ronaldo

Es endet damit eine Ära, denn weder Lionel Messi noch Cristiano Ronaldo stehen ganz oben auf dem Podest. Das gab es schon seit 10 Jahren nicht mehr. 

Das letzte Sieger, der nicht Ronaldo oder Messi hieß, wurde 2007 gewählt: Damals gewann der Brasilianer Kaká, der für Milan spielte, vor CR7 und Messi.

Ergebnisse wurden vorher geleakt

Ein weiterer Grund, warum das Ergebnis keine große Überraschung ist: Wenige Stunden vor der Preisverleihung tauchte die Siegerliste schon im Internet auf.

Was schon vor der Wahl klar war: Kein Spieler aus der Bundesliga und auch kein deutscher Kicker schaffte es in die Top 30. 

Pulisic auf dem U21-Treppchen

Ein Spieler des BVB konnte sich dennoch (zumindest ein wenig) freuen: Die Kopa-Trophäe, nach Real-Legende Raymond Kopa benannt, für den besten Kicker unter 21 Jahren ging zwar an Kylian Mbappé, aber der Dortmunder Christian Pulisic folgte dem Weltmeister vor Roma-Profi Justin Kluivert auf Platz 2.

Erstmals wurde auch ein goldener Ball an eine Frau vergeben: Die Norwegerin Ada Hegerberg von Olympique Lyon konnte diesen gewinnen. 

(bn)

So ausgelassen feierte Kroatien den historischen Finaleinzug bei der WM:

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel

Kurzer Erfolg: Instagram-Profil der CL-Final-Flitzerin verschwunden

Link zum Artikel

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

"Bei den Männern gibt's mehr Theater" – DFB-Spielerin Hendrich über die Frauen-WM

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Was nervt uns am Fußball? Richtig: Zeitspiel des Gegners schon in der 70. Minute, wenn das eigene Team zurückliegt. Auch motzende Trainer können uns echt nerven. Genau so wie die wohl größte Hass-Frage im Fußball: Hand oder keine Hand? All diesen Problemen sind die Regelhüter des Weltfußballs auf den Grund gegangen – und haben sich neue Regeln für den Fußball ausgedacht.

Die neuen Fußball-Regeln gelten übrigens ab dem 1. Juni.

Während einige der neuen Richtlinien den Fußball vereinfachen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel