Sport
25.02.2019, xkvx, Fussball 1.Bundesliga, RB Leipzig - TSG 1899 Hoffenheim emspor, v.l. TSG 1899 Hoffenheim Fans (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO) Leipzig *** 25 02 2019 xkvx Football 1 Bundesliga RB Leipzig TSG 1899 Hoffenheim emspor v l TSG 1899 Hoffenheim Fans DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Leipzig

Der Hoffenheim-Block war nur spärlich gefüllt. Bild: imago sportfotodienst

"30.000 Zuschauer als Sitzschalen verkleidet" – so wurde das El Plastico gefeiert

RB Leipzig gegen TSG Hoffenheim. Der Tabellenvierte gegen den Tabellenachten. An einem Montagabend. Die überhaupt erst siebte Begegnung dieser beiden Teams lockte immerhin noch um die 33.000 Zuschauer in die Leipziger Arena.

Während die Zuschauer im Stadion ein von Taktik geprägtes 1:1 zu sehen bekamen, bestachen die Fans der anderen Vereine mit Schadenfreude über das als "El Plastico" verschriene Duell.

Und weil wir Schadenfreude lieben, wollen wir euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Mehr geht eben nicht:

Und das alles noch im Eurosport-Player:

Alle Fans so:

Auch die Fans aus Hoffenheim...

Selbst Wettanbieter warben mit dem Schlager-Spiel:

Ist eben eine gute Plattform für Unternehmen...

So, das ist genug, liebe Leute: Es waren in Wirklichkeit nur 10.000...

(bn)

Die lustigsten Protestbanner zu Montagsspielen

"Was kostet die Welt, Digger!"

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

6 Gründe, weshalb Manchester United in einer tiefen Krise steckt

Manchester United ist am Abgrund. Seit Jahren stagniert der englische Rekordmeister – Besserung ist nicht in Sicht. Die Red Devils haben (mindestens) sechs große Probleme. Eine Analyse.

Manchester United liegt auf Rang fünf in der Premier League. Das klingt besser, als es tatsächlich ist. Die Bilanz von neun Siegen, sieben Remis und acht Niederlagen ist eines Rekordmeisters unwürdig. Zudem ist das Mittelfeld der Liga extrem eng zusammen. Newcastle United auf Rang 14 liegt bloß vier Punkte hinter den "Red Devils". Der Rückstand auf Tabellenführer Liverpool beträgt hingegen bereits 33 Punkte – und dies, obwohl das Team von Jürgen Klopp ein Spiel weniger absolviert hat.

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel