Bild: dpa/PA Wire

England blamiert sich mit Defensiv-Slapstick – und kassiert Spott von den Fans

07.06.2019, 03:3507.06.2019, 06:25

Mit viel Kampfgeist und etwas Glück zur rechten Zeit haben die Niederlande das Premieren-Finale der Nations League erreicht. Der vorentscheidende Treffer in der 97. Minute hatte mehr als nur einen Hauch von Slapstick.

Englands Verteidiger John Stones vertändelte den Ball am Strafraum, anschließend schoss Quincy Promes im Grätschen versehentlich seinen Gegenspieler Kyle Walker an. Von Walkers Schienbein flog der Ball über Torhüter Jordan Pickford hinweg unhaltbar ins Netz. Marcus Rashford hatte England mit einem Foulelfmeter in Führung (32.) geschossen, Matthijs de Ligt (73.) ausgeglichen. Promes (114.) setzte schließlich den Schlusspunkt zum 3:1.

Vor allem Englands Verteidiger John Stones bekommt den Spott der Fußballfans zu spüren

So läuft John Stones nach dem Spiel in die Umkleidekabine der Niederlande...
Gareth Southgate als er John Stones in der Umkleidekabine sieht...

Englands Versuche, sich für das Finale zu qualifizieren:

Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt

1 / 9
Diese Sport-Stars haben die Sportart gewechselt
quelle: ipol / gianni congiu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(aj)

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
Themen

Analyse

Erster Sieg, erste Trophäe – "Der Titel ist eine Belohnung für die letzte Saison": Nach holpriger Vorbereitung startet die Nagelsmann-Ära beim FC Bayern erfolgreich

Vor 43 Tagen, am 7. Juli, begann die Ära Julian Nagelsmann beim FC Bayern München. Mit einem Lacher. Auf seiner Antritts-Pressekonferenz wurde er auf die Vertragslaufzeit von fünf Jahren angesprochen. Cool und lachend antwortete der 34-Jährige: "Das bedeutet mir sehr viel, für ein Jahr wäre ich nicht gekommen. Das sind Vorschusslorbeeren, dem möchte ich gerecht werden. Es gibt einem das Gefühl, liefern zu müssen."

Und auch Sport-Vorstand Hasan Salihamidžić war total begeistert bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel