Frankfurt am Main Skyline with skyscrapers and finance district

Frankfurt Skyline. Bild: iStockphoto

"Bad Banks" macht jetzt auch in den USA Karriere

Der Thriller-Serien-Erfolg "Bad Banks" begeistert seit seiner ZDF-Ausstrahlung im März die Kritiker.Viele sehen in der deutsch-luxemburgischen Produktion die beste Show, die je hierzulande gedreht worden ist.

Sie erzählt die Geschichte der Investmentbankerin Jana Liekam, die dubiose Deals eingehen muss, um ihre Karriere zu retten. Die Serie schaut in die Abgründe des internationalen Finanzmarkts.

Das neue Publikum: 17 Millionen US-Amerikaner

abspielen

Video: YouTube/Studio Hamburg Produktion Gruppe

Im Mai startet die Serie auf dem US-Markt. Die zu Disney, Fox, NBCUniversal und Time Warner gehörende Streaming-Plattform Hulu hat die Ausstrahlungsrechte eingekauft.

Mit 17 Millionen Usern in den USA ist Hulu ein ernstzunehmender Konkurrent auf dem Streamingmarkt neben Netflix und Amazon Prime. Wer auf dem US-Markt Erfolg haben will, kommt daran kaum vorbei.

(mbi)

"50 Shades"-Abklatsch "365 Days" auf Netflix: So geht es mit dem Erotik-Streifen weiter

Dieser Streifen ist das Provokativste, das Netflix gerade zu bieten hat: In "365 Days" (im polnischen Original "365 dni") entführt ein bauchmuskelbepackter Mafiosi eine polnische Touristin und gibt ihr ein Jahr, um sich in ihn zu verlieben. In dem stark an "50 Shades of Grey" erinnernden Erotik-Thriller gibt es neben Sado-Maso-Fesselspielchen sehr grafische Darstellungen von allen erdenklichen sexuellen Praktiken. Wohl auch ein Grund, warum die polnische Produktion auch Wochen nach dem Release …

Artikel lesen
Link zum Artikel