Wirtschaft

Bald kannst du im ICE dein Ticket selbst entwerten

02.04.2018, 16:06

Die Bahn nennt es "Komfort Check-in", kurz KCI: Fahrgäste sollen ihr Ticket künftig selbst entwerten können, wenn sie den Zug bestiegen und Platz genommen haben. Wie die "Welt am Sonntag" berichtet, funktioniert das aber nur, wenn man das Ticket über die Bahn-App gekauft und einen Sitzplatz reserviert hat.

Wie das genau ablaufen soll:

  • Einsteigen
  • Ticket über einen Button in der App entwerten
  • Schlafen, Musik hören, Film gucken ...

Hast du zum Beispiel Platz 70 in Wagen 21 reserviert und dein Ticket entwertet, sieht der Zugbegleiter das auf seinem Kontrollgerät. Er weiß dann, wenn er an deinem Platz vorbeikommt, dass er dich nicht mehr kontrollieren muss.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: giphy.com

Wenn alles gut läuft, soll das Zugpersonal dadurch mehr Zeit für die Gäste haben und einen besseren Service bieten können.

"Wir starten mit dem Komfort Check-in Anfang Mai und wollen ihn innerhalb von sechs Wochen auf allen Fernverbindungen anbieten", sagte ein Bahn-Sprecher der Zeitung.

Die Funktion soll demnach auf folgenden Strecken getestet werden:

  • Berlin-Erfurt-Frankfurt
  • Hamburg-Kassel-Stuttgart
  • Wiesbaden-Erfurt-Dresden

Die anderen Verbindungen würden schrittweise folgen.

Der sogenannte Komfort Check-in war zuvor auf den Strecken Stuttgart-Dortmund und Berlin-Hamburg getestet worden. "Die Resonanz von Kunden wie Bahnmitarbeitern war positiv", sagte der Bahnsprecher. (sg)

Gute Idee von der Bahn?

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
Inflation und Energiepreise: Wie Übergewinne und leere Taschen zusammenhängen

Bei über zehn Prozent liegt die Inflationsrate aktuell. Eine Teuerung, die sich mittlerweile in den Geldbeuteln der meisten Bürger:innen bemerkbar macht. Lebensmittel, Heizkosten, in manchen Fällen sogar die Miete: Alles wird teurer. Währenddessen profitieren Energiekonzerne, wie BP oder Saudi Aramco von der Krise.

Zur Story