Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Image

Die gestrandeten Grindwale an der australischen Küste Bild: picture alliance/WA Department of Biodiversity

Wale stranden zu Dutzenden – 6 Erklärungen für das Tierdrama

150 Grindwale an der Küste Australiens, 49 Delfine an einem Strand in Argentinien: In den vergangenen Tagen sind wieder Dutzende Meeressäuger an Land gespült worden, die meisten von ihnen sind gestorben. Gerade wenn sich solche Ereignisse häufen, fragt man sich nach dem Grund.

Die gute Nachricht vorab: Es gibt kein Massensterben der Meeressäuger. Dass in wenigen Tagen gleich zwei Tiergruppen gestrandet sind, dürfte Zufall sein.

Doch warum sterben die Tiere dann? Sind wir Menschen schuld? Oder das Wetter? Begehen sie Selbstmord? Die Wissenschaft hat ihre Theorien.

Wir stellen 6 Theorien vor.

Sonnenstürme stören ihre Orienterung

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Eigentlich haben Zahnwale, zu denen auch Delfine, Schwertwale, Pottwale und Grindwale zählen, eine sehr gute Orientierung. Die kann aber sehr leicht gestört werden. Zum Beispiel durch Sonnenstürme.

Forscher vom Forschungs- und Technologiezentrum in Büsum haben etwa herausgefunden, dass 90 Prozent der Pottwale zwischen 1712 und 2003 immer dann in der Nordsee strandeten, wenn es auf der Sonne heftig zuging.

Zahnwale tragen in ihrem Kopf, an der Stirn das sogenannte Melon. Das ist ein schwammiges Gewebe, das mit Magnetkristallen angereichert ist.

 Dieses Magnetfeld benötigen die Tiere neben ihrem körpereigenen Sonarsystem zur Navigation. Hohe Sonnenaktivität stört Magnetfelder. In sonnenstürmischen Zeiten verirren sich deshalb mehr Wale.

Unwetter bringt sie vom Weg ab

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Hier braucht es eine Erklärung vorab: Viele Meeressäuger unternehmen lange Wanderungen zwischen ihren Jagdgründen und ihren Heimatgewässern. Eine Gruppe von Pottwalen, die 2016 an der Nordseeküste angeschwemmt wurde, kam gerade aus Norwegen.

"Dort hatten sie sich mit einer Tintenfischart sattgefressen, die es in der Nordsee nicht gibt", sagt der Meeresbiologe Uwe Piatkowski vom Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel im Gespräch mit watson. Er hatte damals die Wale untersucht. Sie waren auf dem Rückweg ins Paarungsgebiet vor den Azoren.

In diesen Tagen war das Wetter stürmisch. Die wilde See drängte die Tiere von ihrer Route bis in die Nordsee. Die Wale, darauf gepolt die Azoren zu erreichen, schwammen weiter und weiter nach Süden, bis sie an die deutsche Nordseeküste gelangten.

Im flachen Wasser geht nichts mehr

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Man mag sich fragen: Wenn die Tiere an der Küste ankommen, warum drehen sie nicht einfach wieder um? Wale scannen ihre Umgebung mit Hilfe eines Echolot-Systems. Sie geben Töne von sich, die von der Umgebung reflektiert und dann wieder von den Meeressäugern registriert werden. So weiß ein Wal, ob er zum Beispiel auf eine Felswand oder ein Schiff zusteuert.

Im flachen Wasser funktioniert das allerdings nicht. Die Tiere senden die Signale nach vorne aus. Kommt nichts zurück, schwimmen sie weiter und merken zu spät, dass das Wasser flach ist. Zusammen mit starken Gezeiten wird die Küste so zur Todesfalle. Ein Pottwal etwa auf Land wird von seinem eigenen Gewicht erdrückt.

Lärm verwirrt die Tiere

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

In Regionen, in den Sonargeräte zum Einsatz kommen, verhalten sich Wale untypisch. Eine bestimmte Art von Schnabelwalen bleibt zum Beispiel länger unter Wasser, wenn sie den Signalen ausgesetzt ist. Andere Wale fliehen vor Lärm. Ob das dazu führt, dass die Tiere letztendlich stranden, ist jedoch nicht ganz klar.

Niemand bleibt allein zurück

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Wale sind hochsoziale Tiere. Verliert das Leittier die Orientierung, schwimmen die anderen vertrauensvoll hinterher. Geht es einem Mitglied der Gruppe schlecht, bleiben die anderen bei ihm – und wenn das den Tod aller bedeutet.

Das geht so weit, dass einige Säuger zum Strand zurückkehren, nachdem Helfer sie zurück ins Wasser gezogen haben.

Wer Plastik im Magen hat, achtet nicht mehr auf den Weg

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy.com

Geht es den Tieren schlecht, kann das verschiedene Gründe haben: Krankheit, Erschöpfung und häufig ist der Mensch schuld. Uwe Piatkowski und seine Kollegen haben in den Mägen einiger Walkadaver am Nordseestrand große Mengen Plastik gefunden: Fischernetze, Autoteile, Plastiktüten, zerdrückte Mülleimer.

Mit so unverdaulicher Kost im Magen fällt den Tieren die Wanderung schwerer. Viele sterben an dem Müll.

Wie mich die Klimaignoranz ankotzt

Play Icon

Video: watson/Saskia Gerhard, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Massenproteste in Frankreich eskalieren – darum sind die Franzosen wütend auf Macron

Link to Article

Wieso Italien das Rettungsschiff "Aquarius" beschlagnahmen will

Link to Article

Update-Horror bei Windows 10 – es kann nur noch besser werden

Link to Article

Für dieses Bild wird Friedrich Merz gerade ausgelacht. Euer Ernst?

Link to Article

Der Harte, die Zarte – und Spahn, der mit dem leisen Applaus

Link to Article

Wie Martin Schulz dafür sorgte, dass Köln Anthony Modeste zurückholte

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg wusste angeblich nichts

Link to Article

18 Tinder-Profile, die definitiv zu ehrlich sind 

Link to Article

"Stürzt ein wie ein Kartenhaus" – Krankenschwester Johanna über den Pflegenotstand

Link to Article

Alte Menschen entscheiden: Ehrenmann und Ehrenfrau sind Jugendwörter 2018

Link to Article

Taxis von Frauen für Frauen – warum das in München geplant wird

Link to Article

Kommt die Playstation 5 im Jahr 2020? Ein Insider verrät angebliche Details

Link to Article

Ryanair-Flug nach Mallorca ist günstiger als ein Döner – und das ist ein Problem

Link to Article

Eine neue Challenge macht Hunde mit Käse verrückt

Link to Article

May kämpft für ihren Brexit-Beschluss – doch die Minister rennen ihr davon

Link to Article

Instagram zeigt dir, wie süchtig du bist – warum das "nett" ist und wie's geht

Link to Article

19 Kinder, die kleine Hohlbirnen sind, aber das ist auch völlig okay

Link to Article

"Man hört das Plätschern der Urinale" – wie Fans die müde Stimmung beim DFB-Kick kontern

Link to Article

"Der Akzent der Ost-Boys ist überragend" – Neustädter über Deutsche und Russen

Link to Article

Trump hat 💩 verbreitet – und zwar wortwörtlich

Link to Article

Die neue Bundeswehr-Doku macht auf "Call of Duty"– und verspottet alle Soldaten

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – sofort kritisieren Konservative ihr Outfit

Link to Article

AfD-Chef darf keine Rede in Brüssel halten – und verschweigt die wahren Gründe 

Link to Article

"Trauen Zuschauern etwas zu" – DAZN-Kommentatoren erklären, was sie anders machen

Link to Article

@der_Seehofer twittert nichts – nicht mal seinen Rücktritt 

Link to Article

An ihrer Spenden-Story war so ziemlich alles falsch – Obdachloser und Paar verhaftet

Link to Article

Bombendrohung in Chemnitz – Konzert von Feine Sahne Fischfilet unterbrochen

Link to Article

Snoop Dogg bekommt Stern auf dem Walk of Fame – und hält eine verdammt ehrliche Rede 🤣

Link to Article

Was mit dir geschieht, wenn du masturbierst – wenn man einem Arzt von 1830 glaubt 🤪

Link to Article

Warum gewalttätige Polizisten selten bestraft werden

Link to Article

DEL-Profi stürmt von der Strafbank, um Gegenspieler zu verprügeln

Link to Article

R.I.P. – ARD stellt die "Lindenstraße" nach 34 Jahren ein

Link to Article

Rückkehr-Aktionswochen beim BAMF: Freiwillig steht drauf, Rechtsverzicht steckt drin

Link to Article

Deshalb war Trumps Niederlage bei den Midterms brutaler als gedacht

Link to Article

Warum du die Nachrichten-Lösch-Funktion auf Facebook NICHT ausprobieren solltest

Link to Article

Braut liest bei ihrer Hochzeit Nachrichten ihres Verlobten vor – an eine andere

Link to Article

Seehofer tritt im Januar als CSU-Chef zurück – als Innenminister? Unklar.

Link to Article

Elfmeter, Jubel und Co.: So stark haben sich die "FIFA"-Spiele wirklich verändert

Link to Article

"Abgefuckte Scheiße" – nun äußert sich Lena Meyer-Landrut über Insta-Hass

Link to Article

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

3 Gelähmte können wieder gehen dank Stromreizen im Rückenmark – wir haben 4 Fragen

Das Rückenmark ist die Daten-Autobahn unseres Körpers, wenn man so will. Alle Befehle, die unser Gehirn an den Körper sendet, laufen über ein dickes Nervenkabel durch unsere Wirbelsäule. Zwischen den einzelnen Wirbeln zweigen sich wie Ausfahrten, die zu Haptstraßen werden, einzelne Nerven ab, die in verschiedene Regionen des Körpers münden und sich dort weiter verzweigen. So erreichen die Informationen aus dem Gehirn auch den hintersten Winkel unseres Körpers.

Wird das Rückenmark verletzt, etwa …

Artikel lesen
Link to Article