Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

cc (siehe Einzelnachweise/montage)

6 aufregende (und bedrohte) Lebewesen, die erst 2018 entdeckt wurden

Nur schätzungsweise 10 Prozent aller Lebewesen auf der Welt sind bisher überhaupt entdeckt worden. Viele dieser Tier- und Pflanzenarten verschwinden, bevor die Menschheit sie überhaupt je zu Gesicht bekommt.

Gleichzeitig gehen viele ausgerottete Arten auf das Konto der Menschen. Weil wir Tieren und Pflanzen ihren Lebensraum rauben, sie jagen, schlachten, ernten, vergiften oder weil unsere Lebensweise das Klima derart verändert, dass Lebewesen darunter zugrunde gehen. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) schreibt, dass "wir neu gefundene Spezies alarmierend schnell ausrotten".

"Schätzungsweise zwischen einem Dutzend und hundert Arten pro Tag gehen verloren."

WEF

Umso schöner, dass es Forschern hier und da gelingt, neue Arten aufzuspüren. Diesen Entdeckungen zollt das WEF nun in einer Jahresliste Tribut.

Hier sind die 6 spektakulärsten neu entdeckten Spezies  aus dem Jahr 2018:

3 neue Krabbenspinnen-Arten

Crab Spider

Bild: iStockphoto

Okay, Okay! Vielleicht ein ekliges erstes Beispiel... aber hör dir das an: Forscher der California Academy of Science haben in diesem Jahr drei neue Arten der Selenopidae entdeckt und die lassen Spidermans Reflexe alt aussehen. Vermutlich ist KEIN TIER auf der Welt wendiger als diese Spinnen. Wenn sie in Australien, Afrika, Amerika oder Asien auf die Jagd gehen, brauchen sie nur eine Achtel-Sekunde, um die Richtung zu wechseln. Beute hat kaum eine Chance.

Der Leoparden-Aal

Ein ganz frischer Fund aus den Sümpfen Floridas. Der Leoparden-Aal lässt sich eigentlich kaum übersehen – erstaunlich, dass er so lange unentdeckt geblieben ist. Noch wissen wir wenig über ihn, erste Untersuchungen basieren nur auf 7 Exemplaren der Siren reticulata. Die Aale sind mit Axolotl-Lurchen verwandt. Sie werden offenbar nie richtig erwachsen, verbringen ihr Leben also als Jugendliche. Fortpflanzung ist trotzdem möglich.

Das erste neue Kroko seit 80 Jahren

Bild

cc/leyo

Solange ist es her, seitdem das letzte mal eine neue Krokodil-Art benannt wurde. Das zentralafrikanische Langhaar-Krokodil, oder kompliziert: Mecistops leptorhynchus, hat einen sehr ähnlichen Cousin. Forscher vermuten, dass beide vom Aussterben bedroht sind.

Eugenies Dornhai

Wissenschaftler sind bei diesem neu entdeckten Tiefsee-Hai von zwei Dingen fasziniert. Erstens, wurde er von der berühmten Wissenschaftlerin, der "Hai-Lady" Eugenie Clark, entdeckt und benannt. Zweitens hat Squalus clarkae geradezu unwerfende Augen.

Die blutrote Koralle

Gefunden wurde die blutrote Koralle Thesea dalioi im bedrohten Korallenriff "Hannibal" vor der Küste von Panama. Eine neue Korallenart zu finden ist eine besonders faszinierende Sache: Vor allem Korallenriffe sind vom Klimawandel und Temperatur-Veränderungen in den Weltmeeren betroffen. Das schädigt die Biodiversität in den Weltmeeren empfindlich.

Der vergessene Baum

Die Geschichte von Vepris bali dauert schon 70 Jahre an. Schon 1951 wurden Stücke des Baums in Nigeria gefunden. Erst 2018 aber konnte er als eigene Spezies bestimmt werden. Jetzt kommt der Wehrmutstropfen. Wir können euch kein Bild mehr zeigen: Vermutlich ist der Baum auf Grund von Rodung und Landwirtschaft bereits ausgestorben. Ein wenig Hoffnung bleibt Forschern, doch noch ein lebendes Exemplar zu finden.

(mbi/ via WEF)

9 Tiere, die vornehme Blässe feiern

Das ist die Küste von Santo Domingo – mit Wellen voller Müll

abspielen

Video: watson/Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kurz vor Geburt des Babys: Schwangere Pottwal-Mutter stirbt an 22 Kilo Plastik im Bauch

Sie hätte bald ihr Baby zur Welt gebracht. Doch kurz vor der Geburt verstarb eine Pottwalkuh vor Sardinien. Der Körper des toten Meeressäugers wurde vergangene Woche an einem beliebten Touristenort geborgen. Nach einer Obduktion ist klar: Die Wahlkuh hatte 22 Kilo Plastik im Magen, das sie verhungern und verdursten ließ.

Das bestätigten das Italienische Umweltministerium und die Organisation "Seame Sardinia", die diese Bilder postete:

Luca Bittau, der Präsident von "Seame Sardinia", sagte …

Artikel lesen
Link zum Artikel