Diesen Oscar-Anwärter kannst du dir kostenlos online anschauen

18.12.2018, 19:20

Fans animierter Kinofilme kennen das: Pixar bringt vor seinen Spielfilmen immer noch einen kleinen ebenfalls animierten Kurzfilm.

Wenn Pixar-Filmen schon immer eine besondere Qualität bescheinigt wird, dann muss das für ihre Kurzfilme erst recht gelten. Der letzte Kurzfilm des Animationsstudios hat nun sogar Chancen auf einen Oscar. 

Und hier gibt es ihn:

Der Kurzfilm "Bao" von Regisseur Domee Shi lief im Vorprogramm zu "The Incredibles 2", dem letzten abendfüllenden Pixar-Film.

Darum geht's:

Der Film handelt von einer chinesischen Mutter, die an Einsamkeit leidet, nachdem ihr Kind aus dem Haus ist. Da erwacht eines Tages eine ihrer gefüllten Teigtaschen zum Leben (ja, richtig gehört!). Die Teigtasche wächst zu einem kleinen menschenähnlichen Wesen heran und die Frau fühlt sich wohl, weil sie sich als Mutter gebraucht fühlt. Doch schon bald beginnen erste Konflikte. 

Der Film befasst sich mit dieser schwierigen Mutter-Kind-Beziehung. Der Film, so heißt es, spiele im Migrantenmilieu in Kanada

(pbl)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
"Spencer": Adelsexperte bewertet neuen Prinzessin-Diana-Film – "Eine solche Rückkehr in die Normalität gab es im wahren Leben leider nicht"

In dem neuen Film "Spencer" von Pablo Larraín, der ab dem 13. Januar in den deutschen Kinos läuft, schlüpft "Twilight"-Star Kristen Stewart in die Rolle von Prinzessin Diana, die am 31. August 1997 bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam. "Spencer" ist jedoch kein klassisches Biopic, denn der Film behandelt nicht das ganze Leben von Lady Di, sondern konzentriert sich auf drei Tage im Jahr 1991. Im Mittelpunkt stehen die Weihnachtsfeiertage, die Diana zusammen mit der britischen Königsfamilie im Sandringham House in Norfolk verbrachte. Nach diesem Familienfest fasst Diana in dem Film den Entschluss, ihre Ehe mit Prinz Charles zu beenden.

Zur Story