Best of watson
Bild

Klein-Klein, ganz in der Nähe von Großklein. imago

"Waschpoint", "Türkei", "Hölle" – Österreich hat die verrücktesten Ortsnamen

Die Österreicher haben ein kleines, aber feines Land, mit mächtigen Bergen, klaren Bächen und malerischen Ortschaften. Was allerdings etwas in dieser nie enden wollenden alpischen Idylle so gar nicht reinpasst, sind die Namen dieser Orte. "Maria Elend" (Kärnten), "Obergail" (Kärnten) oder "Edelschrott" (Steiermark) sind nur einige der merkwürdigen Namen, die das Katapult-Magazin auf einer Karte verewigt hat.

Hier noch einmal zum nachlachen:

Apropos Katapult:

(tl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuling vs. Veteranin – so empfanden wir den Einzug bei "Promi Big Brother"

Es gibt einigermaßen sinnvolles Reality TV – und dann gibt es "Big Brother". Das war früher auch mal besser, erzählt mir meine Kollegin Helena.

"Big Brother" ist aus dem deutschen TV-Universum so wenig wegzudenken wie die "Tagesschau". Seit mittlerweile 19 Jahren zieht ein Dutzend Kandidaten in einen Container (oder... auf einen Campingplatz), um vor laufender Kamera die Herzen der Zuschauer für sich zu gewinnen. Oder so ähnlich. Ganz sicher bin ich mir nämlich tatsächlich nicht, wie "Big Brother" oder sein prominentes Geschwisterchen "Promi Big Brother" ablaufen – schließlich habe ich, Elisabeth, beides noch nie gesehen. Meine …

Artikel lesen
Link zum Artikel