Fußball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
(160226) -- KABUL, Feb. 26, 2015 -- Afghan boy Murtaza Ahmadi plays football wearing a new jersey signed by Argentina soccer star Lionel Messi of Spanish Barcelona FC in Kabul, capital of Afghanistan, Feb. 26, 2016. Murtaza Ahmadi who became a social media hit after wearing a plastic bag bearing Lionel Messi s number 10 finally received the real thing which was sent from the Argentine footballer himself. Five-year-old Murtaza Ahmadi, tagged as Messi s biggest fan , has been sent a signed Argentina shirt and football from the Barcelona forward. ) (SP)AFGHANISTAN-KABUL-AFGHAN BOY RECEIVED MESSI S JERSEY RahmatxAlizadah PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Kabul Feb 26 2015 Afghan Boy Murtaza Ahmadi Plays Football Wearing A New Jersey Signed by Argentina Soccer Star Lionel Messi of Spanish Barcelona FC in Kabul Capital of Afghanistan Feb 26 2016 Murtaza Ahmadi Who became A Social Media Hit After Wearing A Plastic Bag Bearing Lionel Messi s Number 10 Finally received The Real Thing Which what Sent From The Argentine Footballer himself Five Year Old Murtaza Ahmadi tagged AS Messi s Biggest supporter has Been Sent A Signed Argentina Shirt and Football From The Barcelona Forward SP Afghanistan Kabul Afghan Boy received Messi s Jersey  PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Hier trägt Murtaza Ahmadi, der "kleine Messi", noch sein geschenktes Trikot von Idol Lionel Messi. Jetzt ist es weg. Bild: imago sportfotodienst

"Kleiner Messi" flüchtet vor den Taliban und verliert die Geschenke seines Idols

Als eines Nachts die Kämpfe schon zu hören waren und die Taliban immer näher rückten, lief Murtaza Ahmadi, der "kleine Messi", um sein Leben. Sie seien sofort geflohen, sagte Murtazas Mutter Schafika der Nachrichtenagentur AFP. Die Geschenke seines großen Idols Lionel Messi, ein signierter Fußball sowie ein Trikot, musste der Siebenjährige zu Hause in Dschaghori zurücklassen.

Er vermisse seinen Fußball und Messis Trikot, sagte Murtaza. Vor allem aber vermisse er Messi. Er träumt davon, den Superstar des FC Barcelona noch ein zweites Mal zu treffen.

"Wenn ich ihn sehe, werde ich 'Salaam' und 'Wie geht's Dir' sagen, und dann wird er sich bedanken und sagen 'Pass auf dich auf'", sagte Murtaza: "Und dann werde ich mit ihm aufs Spielfeld gehen, wo er spielen wird und ich werde ihm zuschauen".

Sein Bild ging um die Welt. 

Der kleine Murtaza wurde Anfang 2016 weltweit berühmt, nachdem Fotos von ihm in einem Messi-Fan-Hemd aus Plastiktüten im Internet aufgetaucht waren. Das Shirt hatte sein älterer Bruder Homajun aus einer blau-weiß-gestreiften Einkaufstüte gebastelt, da die Familie zu arm war, um ein echtes Trikot zu kaufen.

Messi wurde so auf den Fan aufmerksam, Monate später traf der Argentinier Murtaza in Katar. Er überreichte ihm die Kostbarkeiten, die Murtaza nun nicht mehr bestaunen kann.

Themen der Woche - SPORT Bilder des Tages - SPORT (161214) -- DOHA, Dec. 13, 2016 -- Afghan boy Murtaza Ahmadi (bottom 1st L) pose with players of Barcelona on the pitch before the start of a friendly football match against Al-Ahli Saudi in Doha, capital of Qatar, Dec. 13, 2016. Ahmadi attracted worldwide attention with photographs wearing a plastic bag in blue and white with Messi s name on it. ) (SP)QATAR-DOHA-FOOTBALL-FRIENDLY Nikku PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Topics the Week Sports Images the Day Sports  Doha DEC 13 2016 Afghan Boy Murtaza Ahmadi Bottom 1st l Pose with Players of Barcelona ON The Pitch Before The Start of A Friendly Football Match Against Al Ahli Saudi in Doha Capital of Qatar DEC 13 2016 Ahmadi attracted World Wide Attention with Photographs Wearing A Plastic Bag in Blue and White with Messi s Name ON It SP Qatar Doha Football Friendly Nikku PUBLICATIONxNOTxINxCHN

Sein Idol durfte er in Barcelona auch besuchen. Bild: imago sportfotodienst

Sein Alltag ist der Krieg

Murtaza lebt nach dem weltweitem Rummel aber wieder in der bitteren Realität: Hunderte Zivilisten, Soldaten und Aufständische wurden bei der November-Offensive der Taliban in der Provinz Ghasni getötet - Murtaza schaffte es mit seinem Bruder und seiner Mutter nach Kabul, wo sie nun unter prekären Umständen leben.

Zudem quält Schafika die Angst, dass die Taliban ihren Sohn gezielt jagen könnte. "Sie sagten, dass sie ihn zerstückeln würden, sollten sie ihn finden", sagte sie. Die Taliban sind gegen Sport, duldeten ihn während ihrer Schreckensherrschaft von 1996 bis 2001 in Afghanistan nicht. Das Fußballstadion in Kabul nutzten sie für Steinigungen.

Schon vor der Flucht fühlte sich die Familie in ihrem Dorf nicht mehr sicher. "Wir bekamen Anrufe von irgendwelchen Typen aus dem Ort, die uns drohten: 'Ihr seid jetzt reich, gebt uns das Geld, das ihr von Messi bekommen habt oder wir holen uns euren Sohn'", sagte Schafika. Nun mussten sie fliehen.

(bn/sid)

Wenn NBA-Teams Fußballtrikots tragen würden

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

"Bei den Männern gibt's mehr Theater" – DFB-Spielerin Hendrich über die Frauen-WM

Link zum Artikel

Chinesischer Fußballer wird nach 55 Sekunden ausgewechselt – der Grund ist zum Kotzen

Link zum Artikel

"Mein Körper gehört mir!" US-Wrestlerin wird von Fan belästigt

Link zum Artikel

Vokuhila bis Tiger: Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

Link zum Artikel

Weniger Zeitspiel bis neue Handregel: Das sind die neuen Fußball-Regeln

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Millionen sahen Hartz-IV-Empfänger bei "Armes Deutschland" – jetzt rechnet er mit RTL 2 ab

Link zum Artikel

"In BVB-Bayern-Wendebettwäsche geschlafen"– die lustigsten Reaktionen zum Hummels-Wechsel

Link zum Artikel

Mit diesen 4 Tipps umgehst du die langsamste Kasse im Supermarkt

Link zum Artikel

Heidi Klum postet Oben-Ohne-Video – das sagt Lena Meyer-Landrut dazu

Link zum Artikel

Sommer bei H&M: Das sind die ekligsten Dinge, die mir als Verkäuferin passiert sind

Link zum Artikel

Das deutsche Badewasser ist hervorragend – nur nicht an diesen 6 Orten

Link zum Artikel

Mats Hummels für 38 Mio. zurück zum BVB: Warum ich als Fan sauer wäre

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Roll, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Ich wollte Eltern überzeugen, dass Impfen schlecht ist – und scheiterte glücklicherweise

Link zum Artikel

"Soll ich hier den Clown machen?": Kollegah rastet wegen Schweizer Festival aus

Link zum Artikel

Aldi schafft die Kasse ab: Discounter testet wegweisendes Konzept in China

Link zum Artikel

Diese Bilder von den Protesten in Hongkong geht gerade um die Welt

Link zum Artikel

Pascal Hens gewinnt "Let's Dance", aber was viel beachtlicher ist

Link zum Artikel

Gespräch mit einem Luxus-Escort: "Die meisten Prostituierten sind unterer Mittelstand"

Link zum Artikel

Sie demontiert sich selbst: Warum ihr Görlitz-Tweet AKK so heftig um die Ohren fliegt

Link zum Artikel

"Hunderte Mio. Menschen werden betroffen sein": Klimaforscher machen dramatische Entdeckung

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Von Juventus Urin bis Lazio Koma – die 45 lustigsten Namen von Freizeit-Teams

Schon der DFB wusste: "Unsere Amateure, Echte Profis." Dass die Kampagne des Deutschen Fußball-Bunds wahr ist, zeigen nicht nur die Kreisligisten der Nation. Vor allem die Freizeit-Ligen beweisen Woche für Woche, dass sie Hobby-Fußballer die eigentlichen Profis sind.

Ob beim örtlichen Hallen-Cup, dem Kleinfeldturnier um die Ecke oder in der Uni-Liga: Die Hobby-Kicker in den Freizeitligen sind so kreativ wie die Steueranwälte von Cristiano Ronaldo und dabei so lustig , wie Witze über den …

Artikel lesen
Link zum Artikel