Best of watson
Bild

Bild: nicepix.world/imago

Der Meister der halbherzigen Geschäftsideen – wie Jens Büchner zur Kultfigur wurde

Am Samstag kam die Schock-Nachricht: Jens Büchner hat den Kampf gegen den Lungenkrebs verloren. Er starb mit 49 Jahren im Kreise seiner Familie im Krankenhaus auf Mallorca. Auf der Sonneninsel startete die Reise mit der VOX-Sendung "Goodbye Deutschland". Trotz zahlreicher Pannen schaffte er es, zum Lieblingsauswanderer Deutschlands zu werden.

2010 wanderte Büchner mit seiner Ex-Freundin Jenny Matthias nach Mallorca aus. Die Beziehung, aus der Sohn Leon hervorging, scheiterte wie viele weitere Beziehungen danach. Malle-Jens war ein Meister im Erfinden von neuen Geschäftsideen, die meist nie realisiert wurden. Warum es endlich mit seiner letzten großen Liebe Daniela Büchner anders werden sollte und wie er auf seinem Höhepunkt tragisch aus dem Leben schied.

2010: Die Auswanderung nach Mallorca mit Jennifer Matthias 

Bild

Bild: Future Image/imago

Sachse Jens Büchner wanderte mit seiner damaligen Lebensgefährten Jennifer Matthias nach Mallorca aus. Die große Reise, die auf der Lieblingsinsel der Deutschen begann, endete auch hier. Zusammen eröffneten sie den Shop "Store & More". Die beiden wurden Eltern des Sohnes Leon. Die Ärzte diagnostizierten später Lungenkrebs. Es stellte sich heraus, dass die Diagnose nicht stimmte. Da war die Beziehung Ende 2013 schon zerbrochen. Seinen Kummer hat er in Bier – sehr viel Bier investiert. 17.000 Euro soll er am Ballermann für Alkohol verprasst haben.

2014: Neue Boutique wird nie eröffnet

Bild

Dominik Hoyer Bild: VOX

Mit Dominik Hoyer als Geldgeber sollte alles besser werden. Hoyer investierte mit seiner Frau Marion in den neuen Laden von Jens, der nie eröffnet werden sollte. In der Sendung "Goodbye Deutschland" war zu sehen, wie sich der Investor schwer den Finger verletzte. Marion damals: "Er ließ nicht nur mich, sondern auch meinen Mann, der sich bei Bauarbeiten in der Boutique verletzte, im Stich. Jens fragte nicht einmal, wie es Dominik geht." Kurz vor der Eröffnung hat Büchner das ganze Projekt abgeblasen. 

Ex-Verlobte Nadine Hildegard erhebt schwere Vorwürfe

Bild

Bild: VOX

Nach der Trennung von Jenny eroberte eine neue Frau das Herz des Kultauswanderers: Die damalige BWL-Studentin Nadine Hildegard aus Frankfurt am Main. Am Ballermann im "Bierkönig" lernten sie sich kennen und lieben, verlobten sich später. Nach kurzer Zeit wollte die damals 28-jährige Nadine in Deutschland alles stehen und liegen lassen, um zu ihm auf die Sonneninsel zu ziehen. Später folgte das Beziehungsdrama: Jens wurde handgreiflich. "Es tut mir unendlich leid", sagte er in der Sendung. Sie führten danach noch eine On-Off-Beziehung.

"Pleite aber sexy"

Bild

Bild: VOX

Das Jahr 2014 hielt viele Überraschungen für Jens bereit. Nach seinen Pleiten begann er sich ein zweites Standbein aufzubauen und versuchte sich als Ballermann-Sänger mit dem Song "Pleite aber Sexy". Hinzu kam die weiter turbulente Beziehung zu Nadine Hildegard und die Neueröffnung der Musik-Bar "Der zwölfte Mann" in Cala Ratjada. Am 31. März 2014 wurde das Restaurant mit ihm als Geschäftsführer eröffnet. Nadine sagte: "Einen Plan B hat er diesmal nicht."

Denn das Konzept, mittels einer Bustour Touristen seine neue Heimat zu zeigen, scheiterte. Büchner damals: "Ich habe viel falsch gemacht. Ich verspreche Euch: Dieses Mal schaffe ich es." Aber auch diesen Job hat er als Geschäftsführer später an den Nagel gehängt. Büchner damals: "Es war von Anfang an so geplant, dass es nur eine Saison geben wird."

2015: Sarah Liesenhoff als neues Liebesglück

Bild

Bild: VOX

2014 lernten sie sich kennen, im Januar 2015 zog sie schon bei ihm ein. Sarah Liesenhoff war die neue Frau an der Seite von Jens Büchner. Auf Mallorca sprach er sie an und aus einem Sommerflirt wurde mehr. Im Juni gleichen Jahres sollte auch diese Liebe zu einem weiteren gescheiterten Kapitel des Mallorca-Sängers zählen. Sie blieb auf der Insel und arbeitete als Köchin. Auf Facebook erklärte Jens: "Sarah ist eine wunderbare Frau und ich war mega froh mit ihr, aber leider habe ich gemerkt, dass es nur für Freundschaft reicht."

Erst mit Daniela Büchner sollte es für immer sein

Bild

Bild: Gartner/imago

Im Sommer 2015 sollte es endlich die richtige Frau sein: Bei einem Stadtfest in Delmenhorst lernte er Daniela Karabas kennen. Daniela brachte in die Beziehung drei Kinder mit. 2016 wurden sie Eltern von Zwillingen. Bei der Taufe von Diego Armani und Jenna Soraya machte er ihr einen Heiratsantrag. "Unsere Babys haben unseren Namen ja schon. Ich liebe dich! Willst du meine Frau werden?" Im Juni 2017 heirateten die beiden. 

2018: Die "Faneteria" auf Cala Millor war der Anfang vom Ende

Bild

Bild: VOX

Anfang April eröffneten Daniela und Jens Büchner auf Mallorca das Café "Faneteria". Er versprach, dass die beiden immer im Laden sein werden. Ein wichtiger Grund, warum viele Menschen in den Laden strömten. Das bedeutete viel Stress für Jens. Neben zahlreichen Auftritten im Megapark und "Krümels Stadel" war er gesundheitlich immer angeschlagener. Er erlitt Nervenzusammenbrüche, musste bereits im September für mehrere Tage ins Krankenhaus. Dann folgte im Oktober der nächste Schock. Auf Instagram schrieb er: 

Zum Neustart im nächsten Jahr wird es nicht mehr kommen. Am Samstag ist Jens Büchner an den Folgen von Lungenkrebs gestorben. Er hinterlässt fünf Kinder.

Fahri Yardim über seine heftigste Abfuhr und schlimme Kater

abspielen

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kinder im Dauerstress: Warum die Kindheit mit dem Kita-Besuch aufhört

Ilona Böhnke ist Erzieherin in Dortmund. In ihrer 40-jährigen Laufbahn hat sie eine wichtige Beobachtung gemacht: Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kitas, deren Alltag ist durchgetaktet. Dass Spielen nach Stundenplan und das ständige Zusammensein in der Gruppe auch Arbeit für die Kinder bedeutet, wissen viele Erwachsene nicht. Böhnke warnt nun vor möglichen Folgen.

Morgens Mathe, dann Bildungsbereich Natur bis mittags. Nach der Mittagspause Entspannung, vielleicht noch eine Runde Malen oder Singkreis und dann noch Turnen, bis es wieder nach Hause geht.

Was auf den ersten Blick wie der Alltag von mindestens einem Grundschüler wirkt, ist tatsächlich ein ganz normaler Tag für ein Klein- oder Vorschulkind in der Kita. Zeit für freies Spielen? Bleibt da eigentlich gar nicht.

Viele der Probleme, die in deutschen Kitas vorherrschen, sind zwar immer noch nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel