Best of watson
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Getty Images/Screenshot Internet Archive/Montage: Watson

Das World Wide Web wird 30 – So sahen große Websites in ihren Anfangszeiten aus

Das World Wide Web feiert seinen 30. Geburtstag und ihr, die seinen ersten Schritte miterleben durften, werdet ganz melancholisch. Zumindest, wenn ihr euch diese Bilder aus alten Websiten-Zeiten anschaut.

Horst Seehofer ist laut eigener Aussage schon in den 80er-Jahren im Internet unterwegs gewesen. Respekt. Tatsächlich feiert das World Wide Web am Dienstag seinen 30. Geburtstag. Der britische Physiker und Computerwissenschaftler Tim Berners-Lee, heute 63 Jahre alt, hatte am 12. März 1989 seinen Vorschlag für ein World Wide Web entwickelt.

Irre, was seitdem passiert ist. Viele epischen Webseiten haben uns seitdem begleitet. In unserem Familienalbum Internet zeigen wir, wie große Seiten aussahen, als sie noch ganz jung und unschuldig waren.

Google

Bild

Seit dem 15. September 1997 ist Google unsere Anlaufstelle, wenn wir wissen wollen, wie lange wir Eier kochen müssen, wer wann bei Game of Thrones gestorben ist und was Daniela Katzenberger eigentlich beruflich macht. Dieses hübsche Bild zeigt Google im Jahr 2000, knapp drei Jahre alt und noch ein bisschen zierlicher als heute. Süß.

Facebook

Bild

The master of desaster: Facebook, die Mutter als sozialen Netzwerke, die sich von unseren Daten ernährt und uns im Gegenzug daran erinnert, wann die Ex-Schulkameraden Geburtstag haben, begleitet den Alltag der Millennials und längst auch ihrer Eltern und Großeltern. 2004 wurde Facebook gegründet. Dieses Bild zeigt es im Jahre 2008, als man ohne Zugangsdaten rein gar nichts sehen konnte.

Twitter

Bild

screenshot /web.archive.org

Seit 2006 zwitschert der Internet-User von Welt. Der Kurznachrichtendienst Twitter wurde beim Arabischen Frühling 2010 berühmt, als besonders aus dem Iran Oppositionelle und Bürger über die Geschehnisse in ihrer Heimat der ganzen Welt berichten konnten. Auf diesem Bild von 2007 ist beim Einjährigen allerdings noch nicht so viel los.

Yahoo

Bild

screenshot /web.archive.org

Ein weiteres Urgestein ist die Stiefschwester von Google: Die Suchmaschine Yahoo. 1997 geboren, zeigt es auf diesem Bild von 2000 ziemliche viele Infos und Vorschläge. Ganz anders, als die Startpage von Google zum gleichen Zeitpunkt.

t-online.de

Bild

screenshot /web.archive.org

Der große Bruder von watson.de hat auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel. 1995 ging die Website online. Dieses Bild zeigt die fünfjährige Website im Jahr 2000. Sorry, liebe Kollegen, aber heute gefallt ihr uns vieeel besser!

spiegel.de

Bild

screenshot /web.archive.org

Der Spiegel war eines der ersten Magazine, die auch ins Internet gingen. Von Anfang an sah das gar nicht mal so schlecht aus. Witzig ist hier vor allem die Nachrichtenlage von 2007: Merkel, Klima und Knut, der Bär. The more things change, the more they stay the same, wie Hipster zu sagen pflegen.

schuelervz.net

Bild

screenshot /web.archive.org

Wer nicht auf Schuelervz.net, dem deutschen Netzwerk für Kids, unterwegs war, der hatte wirklich keine Freunde. Denn für das Netzwerk, das 2007 online ging, brauchte man eine Einladung von einem Freund, der bereits im Netzwerk war. So wollten die Betreiber erreichen, das möglichst wenige Fake-Accounts und Lüstlinge dort herumschwebten. Der heiße Scheiß bei SVZ: Gruppen mit lustigen Namen, die bis heute noch gerne die Pointe in deutschen Stand-up-Programmen sind ("Ich trinke Bier nur an Tagen, die auf "g" enden. Und mittwochs.") 2013 wurde Schuelervz wegen steigender Irrelevanz vom Netz genommen. Hier siehst du es im Alter von wenigen Monaten.

bundestag.de

Bild

screenshot /web.archive.org

Auf bundestag.de versuchte die Politik 2003 ebenfalls superfresh auszusehen. Ob es gelungen ist? Die Website erinnert mehr an einen Bluescreen als ein Portal, aber vielleicht gab es damals zu wenig Interessantes über den Bundestag zu finden.

rtl.de

Bild

screenshot /web.archive.org

Man braucht ein bisschen, um zu erkennen, dass diese Website mal für einen Fernehsender entworfen wurde. Sieht eher aus wie eine Werbung für Cheddar-Käse, was RTL 2003 online präsentierte. Damals gab es schon viel Werbung, aber noch mehr Pfeile, die für sehr Doofe auf die Beiträge verwiesen. Süß.

prosieben.de

Bild

screenshot /web.archive.org

Ist das wirklich schon so lange her? 2006 wurde zum ersten Mal Germany's Next Topmodel ausgestrahlt. Auf der Homepage von Prosieben wurde die Sendung damals schlicht "topmodels" genannt, heute wird sie GNTM abgekürzt. Zeiten ändern sich, Zeiten ändern dich. Und Heidi Klums Frisur auch. Ansonsten wurde hier nackte Haut gezeigt. Wie verrucht.

Achja, das Internet. Es hat sich ganz schön gemacht. Damals war es anders, aber war es besser? Sag du es uns in den Kommentaren.

Internet macht arme Familie unglaublich glücklich!

abspielen

Video: Klengan

Das könnte dich auch interessieren:

"Zweifel, Ängste, schlaflose Nächte" – Das sagen "die Lochis" zu ihrem Aus

Link zum Artikel

Helene Fischer lief weg und schrie: Luxus-Makler plaudert über den Hauskauf mit Flori

Link zum Artikel

Vanessa rechnet nach "GNTM"-Aus mit ProSieben ab – jetzt antwortet der Sender

Link zum Artikel

Warum sind wir manchmal traurig nach dem Sex?

Link zum Artikel

Ed Sheeran und Justin Bieber: "I Don't Care" kann der Song des Sommers werden

Link zum Artikel

"In dieser Liga ist die Relegation etwas Gutes" – die besten Witze zum HSV-Gau

Link zum Artikel

ESC: Peinlich! Sisters geben zu, wo sie bei der Punktevergabe waren

Link zum Artikel

Lena Meyer-Landrut macht Fan mit Post bei Instagram glücklich

Link zum Artikel

16 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum "Game of Thrones"–Finale

Link zum Artikel

Sie soll ein Paar um 614.000 Euro betrogen haben – Rapperin Loredana festgenommen

Link zum Artikel

Samra und Capital Bra: Neuer Song Wieder Lila ist schon jetzt ein Hit

Link zum Artikel

So emotional nehmen die "GoT"-Stars nach dem Finale Abschied von der Serie

Link zum Artikel

Diese 13 Memes über Bran in "Game of Thrones" bringen dich trotz allem zum Lachen

Link zum Artikel

So sehen BTS als alte Männer aus – und wir haben Fragen

Link zum Artikel

ESC 2019: Dieter Bohlen über Luca Hänni: "Ich hätte den Mut dazu nie gehabt"

Link zum Artikel

Dieser seltsame Vogel ist ausgestorben ... kommt aber immer wieder zurück von den Toten

Link zum Artikel

16 peinlichen Instagram-Werbungen, die nach hinten losgegangen sind

Link zum Artikel

180 Staaten bekämpfen jetzt den Plastikmüll – mit einem globalen Pakt

Link zum Artikel

Ariana Grande und BTS: Insider verrät, dass gemeinsamer Song "nur eine Frage der Zeit" ist

Link zum Artikel

Oops, they did it again: Fans entdecken peinlichen Fehler im "GoT"-Finale

Link zum Artikel

Das sagt Lena Meyer-Landrut den S!sters vor dem ESC– ein großer Fan ist sie wohl nicht

Link zum Artikel

Falscher Professor? Vorwürfe gegen einen AfD-Europakandidaten

Link zum Artikel

Herzzerreißende "GoT"-Szene mit Daenerys und Jon – Fans sind erschüttert

Link zum Artikel

"Game of Thrones"-Autor gibt Hinweis, wie es nach dem Ende der Serie weitergeht

Link zum Artikel

Pressekonferenz in Sonnenbrille: Loredana streitet Betrug ab und wird laut

Link zum Artikel

"Grenze überschritten": GNTM-Vanessa wehrt sich gegen ProSieben – verklagt sie den Sender?

Link zum Artikel

Der neue Song von Shirin David ist eine Abrechnung mit ihrem Vater

Link zum Artikel

Das "GoT"-Finale war meine allererste Folge der Show – das habe ich über die Serie gelernt

Link zum Artikel

Darum ist das neue Album nur zu 80 Prozent Rammstein – eine (kleine) Enttäuschung

Link zum Artikel

Das Schlimmste am Wochenende: Menschen auf dem Markt

Link zum Artikel

Aus 7 wird 1: So brach die AfD im EU-Parlament auseinander

Link zum Artikel

Strache-Skandal in Österreich – Kanzler Kurz soll Neuwahlen wollen

Link zum Artikel

"GoT": 8 Fehler, die dir genauso entgangen sind wie der Kaffeebecher

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ray jagt Lügner im Internet – und warnt vor der WhatsApp-Gefahr bei EU-Wahlen

Anfang April leitet ein Bekannter eine Sprachnachricht an Ray Serrato weiter. Eine fremde Stimme spricht darin von einer Vergewaltigung und einer toten Frau am Stausee in Bagenz, Lausitz. Zwei Flüchtende seien beteiligt gewesen, behauptet die Stimme weiter.

Als sie wieder verstummt, muss der 35-jährige Serrato erst einmal schlucken. Die lokale Polizei hatte tatsächlich zuvor mitgeteilt, dass sie wegen eines Zwischenfalls in einer nahegelegenen Jugendherberge ermittle. Serrato selbst kommt seit …

Artikel lesen
Link zum Artikel