Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Apple Pay soll noch diese Woche starten. Bisher scheitert es angeblich: an Apple selbst

Seit Monaten ist bekannt, dass Apple seinen mobilen Bezahldienst Apple Pay auch in Deutschland starten will. Noch in diesem Jahr, hieß es. Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch es geschah nichts: Die Deutschen können noch nicht mit Apple Pay zahlen. 

Das soll sich jetzt ändern, und zwar schnell. Noch in dieser Woche soll Apple Pay starten. Das berichtet das Portal iFun.de unter Berufung auf Insiderinformationen. 

Was ihr sonst über Apple Pay wissen müsst? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Wo kann ich bald via Apple Pay zahlen?

Zu den Geschäften, in denen demnächst mit Apple Pay bezahlt werden kann, zählen unter anderem Aldi, Lidl, Netto, Kaufland, Real, Media Markt und Saturn. 

Auch H&M und S.Oliver sowie die Tankstellen Aral und Shell machen mit. Ebenso: McDonalds und Burger King.

Apple verweist auf seiner Homepage darauf, dass auch in Taxis und an Verkehrsautomaten bald mit Apple Pay gezahlt werden kann. 

So sieht das dann aus:

MOSCOW, RUSSIA - JANUARY 11, 2018: A passenger pays the fare with Apple Pay as they enter Spartak Station of the Moscow Metro. Ahead of the upcoming 2018 FIFA World Cup, all directional signs and maps at the Moscow Metro have been translated into English; Moscow Metro employees also speak English. Mikhail Japaridze/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS06FBB8

Bild: imago stock&people

Wie kann ich via Apple Pay zahlen?

Per iPhone, Mac oder Apple Watch. Außerdem innerhalb von Apps. 

An der Kasse hält der Kunde das Smartphone an das Bezahlterminal und die Daten werden wie beim kontaktlosen zahlen per Karte per NFC-Funk übertragen. Die meisten Kassenterminals sind bereits NFC-tauglich.

Apple beschreibt das Bezahlen via iPhone so:

Um mit Ihrer Standardkarte zu bezahlen, drücken Sie zweimal auf die Seitentaste. Blicken Sie anschließend auf Ihr iPhone, damit die Authentifizierung über Face ID erfolgt, oder geben Sie Ihren Code ein. Halten Sie das obere Ende des iPhone einige Zentimeter vom kontaktlosen Lesegerät entfernt, bis auf dem Display "Fertig" und ein Häkchen angezeigt werden.

Wer unterstützt Apple Pay zum Start?

Bei dem Service zum Bezahlen per Smartphone oder Apple Watch will der US-Konzern unter anderem mit der Deutschen Bank, der HypoVereinsbank, der Commerzbank-Tochter Comdirect, der Direktbank N26 und dem Zahlungsanbieter Wirecard mit seiner Bezahl-App "Boon" zusammenarbeiten. Auch die großen Kreditkartenkonzerne Visa, Mastercard (inklusive Maestro) und American Express sind an Bord.

Was ist über das Startdatum bekannt? 

Offiziell nichts. Auf der Webseite (https://www.apple.com/de/apple-pay) hieß es lediglich Apple Pay "kommt bald".Konzernchef Tim Cook hatte bereits im Sommer angekündigt, Apple Pay noch in diesem Jahr nach Deutschland zu bringen.

Vermeintliche Starttermine, über die online spekuliert wurde, sind bislang verstrichen, ohne dass etwas geschah.

Hat Apple Pay Konkurrenz? 

Ja, und die ist bereits deutlich weiter. Der Apple-Konkurrent Google ist seit Ende Juni mit seinem Bezahldienst Google Pay auf dem Markt. Auch ein Großteil der Sparkassen sowie der Volks- und Raiffeisenbanken bietet das mobile Bezahlen per Handy über ihre eigenen Apps an. Die Bezahldienste funktionieren aber jeweils nur mit Android-Handys, deren Marktanteil in Deutschland bei rund 75 Prozent liegt.

Übrigens auch noch nicht in Deutschland gestartet, dafür überall anders: Samsung Pay

FILE - In this Aug. 6. 2015, file photo, a Samsung employee demonstrates Samsung Pay using a Galaxy S6 Edge Plus in New York. Mobile wallets come in different digital forms. There are device specific platforms, such as Apple Pay and Samsung Pay, which are compatible with Apple and Samsung devices, respectively. Google Pay works with multiple platforms, including Android devices. (AP Photo/Seth Wenig, File)

Bild: AP

Wie sieht es in anderen Ländern aus?

Der Service ist rund vier Jahre nach dem Start bereits in mehr als 20 Ländern verfügbar - etwa in den USA und China aber auch in Nachbarländern wie Frankreich, Polen oder der Schweiz. In Deutschland konnte sich Apple dagegen lange Zeit nicht mit den Banken einigen.

(hau/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

May übersteht Misstrauensvotum – doch will nicht mehr bis zur Wahl 2022 im Amt bleiben

Link to Article

Airbnb muss preisgeben, wer in München dauernd seine Wohnung vermietet

Link to Article

So cool kontert Dorothee Bär auf Kritik – und 5 weitere Boss-Moves von Politikern

Link to Article

Müllers Kung-Fu-Tritt: So vorbildlich reagiert er selbst – und so lustig die Fans

Link to Article

Jens Lehmann fliegt mit Rot vom Platz und klaut einem Fan die Brille

Link to Article

"Kein Clan wäre so naiv" – ein Clan-Insider hat für uns "Dogs of Berlin" analysiert

Link to Article

EU steht May beim Brexit bei – und wappnet sich für ein Scheitern

Link to Article

Siebenjährige offenbar in US-Grenzhaft verdurstet

Link to Article

Übersteht May den heutigen Abend? 8 Fragen und Antworten zum Misstrauensantrag

Link to Article

Trumps 4 größte Rechts-Probleme als Poster des Grauens

Link to Article

Mehr Kämpfer, maximaler Spaß –"Super Smash Bros. Ultimate" ist eine Granate

Link to Article

Warum Trump vom eigenen Impeachment spricht

Link to Article

Trumps Ex-Anwalt Cohen zu drei Jahren Haft verurteilt

Link to Article

Die Deutschen mögen "Füße" und "pissen" – das Jahr 2018 auf Pornhub

Link to Article

Ein für alle Mal: Der Rundfunkbeitrag ist rechtens – 7 Fragen und Antworten 

Link to Article

++ Polizei erschießt Straßburger Attentäter ++ IS-Miliz reklamiert Anschlag für sich ++

Link to Article

Doppelter Schutzengel – dieser Junge entkommt dem Tod zweimal

Link to Article

Zugunglück in Ankara – mehrere Tote und viele Verletzte

Link to Article

Fans über RB-Geisterspiel: "15.000 Frankfurter in Rom, 16.000 Leipziger in Leipzig"

Link to Article

Gelbe Westen: Macron erhöht den Mindestlohn – und das sind die Reaktionen

Link to Article

Ryanair unter Druck – wie der Billigflieger-Boss seine Airline retten will

Link to Article

Taylor Swift nutzte Gesichtserkennung bei Konzerten, um Stalker zu identifizieren

Link to Article

Abtreibungsparagraf soll ergänzt werden – warum Ärztinnen das kritisieren

Link to Article

Klimawandel besiegt Seehofer – Das Wort des Jahres 2018 ist ... "Heißzeit" 

Link to Article

Sie wollte sich bloß Sommersprossen färben – aber wow, ging das daneben

Link to Article

Nichts für schwache Nerven: Amerikaner hustet sich Teil der Lunge aus dem Leib

Link to Article

Wein auf Bier, das rat' ich dir – 15 Alkohol-Mythen im Faktencheck

Link to Article

So unterstützen die Celtic-Fans ihren Stürmer, der wegen Depressionen ausfällt

Link to Article

3 Frauen an 3 Tatorten in Nürnberg niedergestochen – vom Täter fehlt jede Spur

Link to Article

9 Postboten-Fails, die wir einfach mal netterweise mit Humor nehmen

Link to Article

Die 12 Dschungelcamp-Kandidaten stehen fest – wir haben sie nach Unbekanntheit sortiert

Link to Article

Ein Android-Trojaner räumt innerhalb von Sekunden dein Paypal-Konto leer

Link to Article

Die Eintracht feiert in Rom den Rekord – Probleme gab es trotzdem

Link to Article

11 effektive Wege, seinen Weihnachtsbaum vor einer Aggro-Katze zu schützen

Link to Article

Coca-Cola, Pepsi, Nutella – warum den AfD-Plakat-Fälschern womöglich keine Strafe droht

Link to Article

Geburtenregister erlaubt das Geschlecht "divers" – unter einer umstrittenen Bedingung

Link to Article

"Dümmste Idee meines Lebens" – Däne bereut "Sex-Foto" auf der Pyramide von Gizeh

Link to Article

Und hier ist die am irrsten aussehende Katze von Instagram

Link to Article

Keiner schnappt schneller zu als diese Ameise – und sogar ihre Larven sind nicht sicher

Link to Article

Immunität von Björn Höcke offenbar aufgehoben – Eltern von getöteter Sophia zeigten ihn an

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Große Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht zu leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis. Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature, teilte ihren kleinen Lifehack mit ihren Followern... 

... und die 🍎-Fans …

Artikel lesen
Link to Article