Digital

Diese 9 Emojis sollen bald Menschen mit Behinderung repräsentieren

Neue Emojis braucht die Welt!

Wie Emojipedia.org berichtet, hat Apple vorgeschlagen, künftig Emojis zur Verfügung zu stellen, die Menschen mit Behinderung repräsentieren.

Dabei: ein Blindenhund, ein Hörgerät und Menschen in verschiedenen Rollstühlen. 

Das sollen die 9 neuen Emojis sein

Das sollen die 9 neuen Emojis sein

Bild: emojipedia.org

Die Entscheidung über die neuen Emojis liegt nun beim Unicode Konsortium, das eine gemeinnützige Organisation, die  Emojis standardisiert und entscheidet, welche Emojis als nächstes ins Repertoire aufgenommen werden. 

Die nächste Sitzung des Unicode Technical Commitee ist nächsten Monat im Adobe Hauptquartier in San Jose, Kalifornien.

Falls sie zustimmen, könnten die Emojis in der Version Emoji 12.0 im März 2019 erscheinen. (yp)

Welche Emojis sollte Apple als nächstes einführen? Schreibt es uns in den Kommentaren

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0

Offizielle Corona-Warn-App steht zum Download bereit

Die offizielle Corona-Warn-App des Bundes ist am frühen Dienstag zum Download bereitgestellt worden. Im App-Store von Google konnte sie bereits um kurz nach 2 Uhr morgens heruntergeladen werden, bei Apple war sie zunächst noch nicht verfügbar. Die volle Funktionalität der Anwendung soll am Dienstagvormittag nach einer Pressekonferenz der Bundesregierung freigeschaltet werden. Die App soll die Kontaktverfolgung von Infizierten ermöglichen und dadurch die Infektionsketten verkürzen.

Artikel lesen
Link zum Artikel