Digital

AB JETZT dürft ihr online durch die RDR2-Steppen reiten. Zumindest einige von euch

27.11.2018, 17:5227.11.2018, 20:01

Der Western-Hit bekommt nach einigem Warten endlich seinen Online-Multiplayer. Das ist die gute Nachricht für Spieler von Red Dead Redemption 2 (RDR2). Rockstar hält mit dem Release von Red Dead Online (RDO) sein Versprechen ein, die Cowboys noch im November ins Internet zu bringen.

Leider geht damit auch die schlechte Nachricht einher, denn noch läuft RDO nur als Beta-Version – das heißt, ihr müsst mit so mancher Kinderkrankheit in der Grafik oder im Spielablauf rechnen.

Dann aber, so schreibt Rockstar, soll RDO Stück für Stück "die weiten Landschaften, Städte und Dörfer von Read Dead Redemption 2 in eine neue, lebende Online-Welt verwandeln".

Aber nicht alle dürfen sich schon jetzt freuen.

Wer heute noch Probleme beim Online-Gang hat: Dafür gibt es eine Erklärung. RDO geht schrittweise online.

  • Heute dürfen zunächst alle Besitzer der RD2: Ultimate Edition online.
  • Mittwochs kommen dann diejenigen dran, die schon am 26. Oktober das Spiel installiert haben.
  • Donnerstags die Spieler, die RDD2 zwischen dem 26. und dem 29 Oktober installiert haben.
  • Freitag: Alle anderen Spieler

Klingt nach Geschäftemacherei, ist aber eigentlich eine kluge Lösung, um die Server von RDO vor Überlastung zu schützen. Letztendlich dürfte der schrittweise Zutritt für die Spieler die RDO-Experience für alle massiv verbessern.

(mbi)

Geht ein Mal zum Sport – nervt jeden damit

Video: watson/Marius Notter, Lia Haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Paypal führt neue Gebühr ein – welche Konten betroffen sind

Der Bezahl-Dienstleister Paypal verzeichnet viele Millionen Nutzer:innen auf der ganzen Welt. Paypal ist beim Online-Bezahlen für viele Menschen nicht mehr wegzudenken. Andere wiederum melden sich nur deshalb dort an, um etwa eine oder wenige Bezahlungen über Paypal zu tätigen. Danach gerät der Account in Vergessenheit.

Zur Story