Digital
Bild

Bild: imgur

11 Tiere, die Pizza und Burger essen – und dabei unfassbar süß aussehen

Manchmal braucht man einfach etwas Ablenkung vom tristen Alltag, etwas, das die Stimmung hebt und einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und wer oder was kann das besser als eine ganze Menge Tiere, die sich benehmen wie Menschen?

Angelehnt an einen kleinen Racker aus New York, der zu Beginn dieses Jahres im Baum saß und ganz genüsslich eine Frühlingsrolle aß (das reimt sich. Toll, nä?), haben wir das Internet nach weiteren süßen Tieren durchforstet, die das aufessen, was wir Menschen entweder wegschmeißen oder ihnen vorlegen.

Viel Spaß beim Lächeln!

Zuerst wie versprochen: Das Eichhörnchen mit Frühlingsrolle

Twitter

Ein Eichhörnchen mit Pizzarand

Bild

Bild: imgur

Eine Katze mit Burger

Ein Streifenhörnchen mit Maiskolben

Ein Eichhörnchen mit Eis

Eine Katze mit Banane

Bild

Bild: imgur

Ein Küken mit Pizza

Ein Hund mit Pringles-Schnute

Bild

Bild: imgur

Ein Eichhörnchen mit Burger

Bild

Bild: imgur

Die 10 witzigsten Tierfotos wurden gekrönt

Eine Katze mit Obstsalat

Bild

Bild: imgur

Eine Katze mit Wassermelone

Bild

Bild: imgur

Aber auch wenn diese Bilder unheimlich süß sind, sollten sie doch eines verdeutlichen: Essen gehört in den Mund, der Rest in den Müll, für Hund und Katz gibt es spezielles Futter, und wer den Rand der Pizza nicht mag, ist doof. Okay, der letzte Punkt war jetzt eher subjektiv motiviert, aber einen Spaß darf man sich ja wohl noch erlauben.

Isst du den Rand deiner Pizza mit? Schreib es uns in die Kommentare!

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Apple schlägt zurück – 8 Gründe, warum sich die Keynote lohnt

Am Dienstagabend hält der iPhone-Hersteller seine wichtigste Produkteshow ab. Selten war die Ausgangslage spannender.

Am Dienstag, 19.00 Uhr, beginnt im Steve Jobs Theater in Cupertino die Keynote des Jahres. Apple-Chef Tim Cook und weitere überbezahlte Darsteller führen ein Stück auf, das an Dramatik kaum zu überbieten ist.

Für die erfolgsverwöhnten Kalifornier steht viel auf dem Spiel: Es gilt, die globale Smartphone-Krone zu verteidigen und das angekratzte Image aufzupolieren als innovativer Hersteller von sicheren Produkten.

Die (voraussichtlich) rund zweistündige Darbietung lohnt sich nicht nur für …

Artikel lesen
Link zum Artikel