Digital

Dieser Holländer will sich 20 Jahre jünger klagen, um Tinder durchzuspielen

Hast du keine Matches, hast du kein Glück auf Tinder. Das hat auch ein 69-jähriger Niederländer namens Emile Ratelband erkannt, der laut dem "De Telegraaf" nun auf eine Verjüngung seiner Selbst vor einem niederländischen Gericht klagt. 

Der selbsterklärte "junge Gott" klagt über die Pass-Bestimmungen seines Landes:

"Man kann seinen Namen ändern lassen. Man kann sein Geschlecht ändern lassen. In keiner Frage wird man so sehr diskriminiert, wie in der Altersfrage."

Was du beim Tinder-Date wirklich denkst

Video: Marius Notter, Yasmin Polat, Lia Haubner

Hier ein News-Video aus den Niederlanden dazu:

abspielen

Video: YouTube/Omroep Gelderland

Und weiter beschwert er sich laut dem Zeitungsbericht: "Wenn ich 69 bin, bin ich eingeschränkt. Wäre ich 49, könnte ich ein neues Haus kaufen, ein anderes Auto fahren. Auf Tinder bekommt man mit 69 keine Antworten."

Ob der gefühlt junggebliebene Ratelband Recht bekommt und auf Tinder bald wieder Glück hat, will ein niederländisches Gericht in vier Wochen entscheiden.

(pb)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieses Model ist das unangenehmste Tinder-Date ever

Großer Ansturm am Montag auf dem Union Square in New York: Dort hatte das Instagram-Model Natasha Aponte das wahrscheinlich größte Tinder-Date aller Zeiten organisiert – und wohl auch das unangenehmste. 

Inzwischen ist bekannt, wer hinter dem Horror-Date steckt: 

Artikel lesen
Link zum Artikel