Digital

Diese Liste an "Ja"-Sagern zeigt, wie bedrohlich Social Media geworden ist

07.02.2019, 17:48

Es ist ein einfacher Aufruf, an dem so wirklich gar nichts einfach ist. Er richtet sich an Personen der Öffentlichkeit, bzw. an all diejenigen, die mit ihrer Stimme prominent im Internet vertreten sind.

Die Bloggerin @Rabid_Glow ruft dazu auf: Es sage "Ja", wem im Internet schon einmal mit Vergewaltigung gedroht wurde. Und die Liste der Jas scheint endlos lange.

Wir haben euch nur einmal die ersten paar Antworten gescreenshotet, allein das lässt einen schon sprachlos zurück:

Bild

Part 2:

Bild

Part 3:

Bild

Unter den Antworten sind auch viele erstaunte Twitter-User, denen es sprichwörtlich die Sprache verschlägt. Einen Hashtag zu der "Ja"-Aktion gibt es bisher nicht. Allerdings wächst die Liste an bekennenden Zielen von Drohungen minütlich an. 

(mbi)

Schulstreik für das Klima

1 / 12
Schulstreik für das Klima
quelle: felix huesmann/watson / felix huesmann/watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Tinder: Dating-App wandelt sich – diese Funktion hat nichts mit Sex zu tun

Tinder will schon seit einer Weile weg vom Image der reinen Dating-App und sich breiter aufstellen. Denn nicht alle wollen online die große Liebe, Sex oder Dates finden. Auch wenn das sicher auf viele zutrifft, gibt es doch einige, die über Tinder einfach nur neue Bekanntschaften knüpfen wollen.

Zur Story