International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Wegen jahrealter Tweets: "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn gefeuert

21.07.18, 09:17 21.07.18, 11:44

Vor Jahren verfasste Twitter-Einträge haben den Regisseur der Filmreihe "Guardians of the Galaxy", James Gunn, seinen Job gekostet. Disney feuerte den 51-Jährigen am Freitag, weil dieser in dem Kurznachrichtendienst Witze über Vergewaltigungen und Pädophilie gemacht hatte.

Die meisten der von seinem Arbeitgeber beanstandeten Twitter-Einträge stammen aus den Jahren 2008 bis 2011 und waren von der konservativ ausgerichteten Nachrichtenseite "Daily Caller" ans Licht geholt worden, die zur Entlassung des erklärten Gegners von US-Präsident Donald Trump aufrief.

"Die beleidigenden Haltungen und Aussagen, die auf James' Twitter-Seite entdeckt wurden, sind nicht zu rechtfertigen und widersprechen den Werten unseres Filmunternehmens."

Disney-Chef Alan Horn in einer Stellungnahme

Gunn sagte dem Branchenmagazin "Hollywood Reporter" daraufhin, er bedauere seine Tweets und übernehme die volle Verantwortung für deren Inhalt.

Am Donnerstag hatte der US-Regisseur auf Twitter eingeräumt, er habe damals bewusst provozieren und Tabus brechen wollen, um Reaktionen zu erzeugen. "Ich will damit nicht sagen, dass ich besser (geworden) bin", erklärte Gunn, "aber ich bin ganz, ganz anders als noch vor einigen Jahren".

Gunn hatte bei den ersten beiden Teilen der Superhelden-Reihe Regie geführt. Offen ist, wer nun an seiner Stelle die Verantwortung für den dritten "Guardians of the Galaxy"-Teil übernimmt, der 2020 fertiggestellt werden soll.

(czn/dpa)

Du magst Filme & Serien? Dann hier entlang:

Hallo Serien-Crack! Woher stammen diese ikonischen Zitate?

Was wurde aus den "Scrubs"-Darstellern? Die längst überfällige Antwort

Diese Sex-Szene war selbst "Sex and the City" zu krass – und wurde deshalb nie gezeigt! 

Das "Sabrina"-Reboot kommt – so sehen die Stars von damals jetzt aus

Abonniere unseren Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wer in diesem Quiz nicht wenigstens 1 Punkt schafft, ist 1 hässlicher Muggel ⚡

Alles Gute zum 20. "Geburtstag", Harry!

20 Jahre ist es her, dass "Harry Potter und der Stein der Weisen" im deutschen Buchhandel erschien – und wer heute behauptet, nicht zu wissen, wer Harry Potter sei, lügt. 

Ob man nun von der ersten Stunde an Fan war oder erst durch die Filme dazu bekehrt wurde: Heute, am 1. September, dem Beginn des Schuljahres in Hogwarts, feiern wir alle den beliebtesten Zauberer der Welt – und das nun schon zum 20. Mal. Und trauern gleichzeitig darum, dass wir auch heute schon wieder nicht im …

Artikel lesen