5 kalenderblattreife Zitate aus den ersten 5 "Bachelor"- Minuten

02.01.2019, 20:4802.01.2019, 20:53

3, 2, 1 – Kreisch-Alarm! Andrej Mangold ist der neue Bachelor, und seit heute zeigt er bei RTL seinen Oberkörper verteilt der 31-Jährige Rosen an junge Frauen, die auf der Suche nach der ganz, ganz großen Liebe sind. 

Wir haben uns die ersten fünf Minuten der neuen Bachelor-Staffel angeschaut (immerhin), inklusive neuem Trailer – und haben die fünf Bachelor-Zitate daraus zusammengestellt, die definitiv Kalenderblatt-Potenzial haben. 

„Ich bin auf der Suche nach einer Frau, in die ich mich aus tiefstem Herzen verliebt habe.“

Sagt der Bachelor und blickt scharfsinnig drein. Hä? Wir sind verwirrt. Wie kann man eine Frau erst noch suchen müssen, in die man sich doch schon verliebt hat? Möglicherweise verstehen wir das Philosophische hinter diesem Bachelor-Satz nicht, oder es ist etwas mit den Zeiten schief gegangen. Auf jeden Fall Platz 1 der Kalenderblatt-Sprüche. 

„Geliebt werden ist ein unglaublich schönes Gefühl.“

Wer würde da widersprechen? Ein Klassiker im Satzbaukasten eines jeden anständigen Bachelors. 

„In der Liebe, da gibt es keine mentale Stärke.“

Auch nicht schlecht. Was Andrej uns damit sagen wollte: Als Profi-Basketballer braucht man mentale Stärke, dann klappt das schon mit dem Sieg. In der Liebe ist es nicht ganz so einfach. Denn wenn dich die Bachelor-Kandidatin einfach umhaut, haut sie dich einfach um – so mental stark du als Bachelor auch bist. 

„Das, was dann mit mir passiert ist in dieser Nacht, das war unbeschreiblich.“

Ein Relativsatz mit Leidenschaft. Rrrrrrr! Hierbei handelte es sich um einen Vorausblick auf die kommende Staffel, den RTL in die ersten fünf Sendeminuten quetschte, um uns neugierig zu machen. Wir wissen also schon: In dieser Staffel wird's heiß her gehen! 

„Meine Mama war Basketballerin. In der Tragetasche hat sie mich in die Halle mitgenommen. Das heißt, ich habe sehr, sehr früh das Geräusch des Basketballs schon wahrgenommen.“

Bumms, bumms – das Geräusch des Basketballs. Wie hätte Andrej nach diesem akustischen Genuss jemals etwas anderes als Profi-Basketballer werden können? Das Zitat ist zwar ein wenig lang für's Kalenderblatt. Aber zumindest für jeden Basketballer ein Knüller.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tinder: Diese Funktion verhindert pikante Situationen im Job

Online-Dating-Plattformen wie Tinder sind schon lange keine Besonderheit mehr. Immer mehr Singles suchen online ihre große Liebe oder einfach jemanden, mit dem sie unverbindlichen Spaß haben können. Besonders während der Corona-Pandemie haben viele auf die Online-Version der Dating-App zurückgegriffen.

Zur Story