Leben
Bild

Bild: unsplah/instagram/montage

Optische Täuschung: Künstlerin verschwindet dank Make-up in ihrer Umgebung

Dain Yoon nutzt kein Photoshop. Dain Yoon nutzt Make-up. Denn: Mit Make-up malt sie Bilder, in denen sie selbst verschwindet.

Lässt sich schwer vorstellen, oder?

Eigentlich ist es ganz einfach. Das was für andere die Leinwand ist, ist für die 24-Jährige ihr Körper – insbesondere ihr Gesicht.

Alleine mit Hilfe ihrer Schminke schafft es die Südkoreanerin eins mit ihrer Umgebung zu werden. Ihre Bilder sind gelungene optische Täuschungen.

Und irgendwie verstören die Make-up-Bilder auch:

Für Yoon ist ihre Kunst ein Spiegelbild dessen, wie sie die Welt sieht:

"Die Menschen leben in Illusionen. Die Menschen sehen alles auf ihre eigene subjektive Weise."

mymodernmet.com

Schwer zu glauben, dass das KEIN Photoshop ist:

(hd)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Emily bewirbt sich um Praktikum – und wird mit Bikini-Bild bloßgestellt

Im September gab es bei der Marketing-Agentur "Kickass Masterminds" aus Austin (Texas) eine Stellenausschreibung. Eine Praktikums-Stelle war zu vergeben.

Das weckte das Interesse der 24-jährigen Texanerin Emily Clow. Denn Emily las, dass diese Agentur von Frauen gegründet wurde und dort ausschließlich Frauen arbeiteten. Ihre Geschichte erzählte Emily dem US-Portal "The Dot".

Also bewarb sich Emily um die Praktikums-Stelle. Und irgendwo in ihrer Bewerbung gab es offenbar einen Hinweis auf ihren …

Artikel lesen
Link zum Artikel