Bild: iStockphoto

Es schneit schon wieder – und an Ostern wird's auch nicht besser 

28.03.2018, 10:3102.04.2018, 18:21

Feuchte Aussichten für Ostern: Nach ersten Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) muss die Ostereiersuche vielerorts entweder ins Wohnzimmer verlegt, oder mit wasserdichtem Outfit absolviert werden.

"Sicher ist, dass es an vielen Orten Deutschlands Niederschläge geben wird."
Meteorologin Anna Wieczorek

Deutlich sicherer sind sich die Meteorologen beim Blick auf die nächsten Tage: Das Tief "Elisabeth" erreicht im Laufe des Mittwochvormittag den Westen Deutschlands.

  • Von Nordfriesland bis nach Vorpommern fällt Schneeregen oder Schnee.
  • In der Mitte Deutschlands liegt die Schneefallgrenze zwischen 800 und 1000 Meter und im Süden bei 1000 bis 1500 Meter.

Während in der Südwesthälfte Höchstwerte zwischen 9 und 12 Grad zu erwarten sind, bewegen sich die Temperaturen sonst zwischen 6 und 9 Grad, ganz im Norden und Nordosten nur um 4 Grad.

Uch...

Animiertes GIFGIF abspielen

Am Gründonnerstag hingegen sind nur einzelne Schauer zu erwarten, die Wolkendecke soll sich auflockern. Nur in Küstennähe und am Alpenrand rechnen die Meteorologen mit Regen beziehungsweise Schnee.

Am Karfreitag soll sich die Sonne vor allem im Süden und im Osten längere Zeit sehen lassen. Die Temperaturen betragen relativ milde neun bis 15 Grad, nur nordöstlich der Elbe bleibt es frischer.

Ob Sonnenstunden auch für das Osterwochenende in Aussicht stehen, können die Meteorologen wegen widersprüchlicher Wettermodelle aber noch nicht sagen, so die Wetter-Expertin. "Deshalb lässt sich nach heutigem Stand noch nicht sagen, wann die beste Zeit für die Ostereiersuche ist."

(pb/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen

Deine Fragen - unsere Antworten

Experten geben Antwort: Alles, was du jetzt zu Urlaub in den Waldbrandgebieten Europas wissen musst

Mehrere Länder an der Mittelmeerküste kämpfen weiter gegen die anhaltenden Waldbrände. Vor allem in Griechenland und der Türkei ist die Situation noch nicht unter Kontrolle. Viele Einheimische mussten ihre Häuser zurücklassen und auch manche Reisende sind von den Feuern betroffen.

Was tun, wenn du vor Ort bist oder schon eine Reise in die betroffenen Länder gebucht hast? Kannst du bedenkenlos dorthin reisen oder ist es gefährlich? Kriegst du bei Stornierung dein Geld zurück? Watson klärt im …

Artikel lesen
Link zum Artikel