Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
Bild

Dieses Foto eines Berliner Balkons sorgte in den vergangenen Jahren zweimal für Aufsehen. Nun ist klar, was dahinter steckt. privat

Zelt für 260 Euro auf dem Balkon? Was hinter dieser WG-Anzeige wirklich steckt

Ein Zelt. Auf einem Balkon. Mitten in Berlin. Für 260 Euro. 

Und dann dieser Text: "Wir vermieten aufgrund von finanziellen Problemen einen Schlafplatz auf unserem Balkon! Falls es dich nicht stört, wenn wir uns ab und zu auf dem Balkon sonnen oder am Abend einen Drink dort zu uns nehmen, freuen wir uns, von dir zu hören :-). Marie, 22, und Biana, 22."

Diese WG-Anzeige auf der Internetplattform wg-gesucht.de sorgte im Sommer für Aufsehen. Schließlich verstanden viele die Vermietung eines Balkon-Zelts für ordentliche 260 Euro Monatsmiete als weiteres Zeichen für den überhitzten deutschen Wohnungsmarkt, der gerade in Universitätsstädten immer dramatischer wird. 

Nach zahlreichen Berichten verschwand die Anzeige aus dem Netz, die Entrüstung blieb. Nun gibt es Neues in dem Fall des ominösen WG-Zeltes aus Berlin.

War ja absehbar: Es war alles nur ein Spaß

Die "Süddeutsche Zeitung" hat sich auf die Suche nach der Geschichte hinter der Berliner Balkon-Vermietung gemacht, und herausgefunden, dass es sich tatsächlich nur um ein Kunstprojekt eines gelangweilten Studenten handelte. 

Weit gefehlt! Wie die "Süddeutsche" berichtet, tauchte die Anzeige mit dem oben erwähnten Text im Sommer 2018 wieder auf wg-gesucht.de auf. An die alte Anzeige von vor zwei Jahren konnte sich da schon niemand erinnern. 

Und diesmal schlug der Balkon von Berlin ein wie eine Bombe. Zahlreiche Medien stürzten sich auf die Anzeige, und berichteten freudig über die Anzeige. Seitdem kursiert das Posting immer wieder auf diversen Plattformen.

Für alle, die immer mal in einem WG-Zelt schlafen wollten, ist klar: Es ist alles nur ein Spaß - oder wie einer der beiden Neuköllner Mitbewohner der "SZ" sagte: "Das war ein Experiment, aus der Not geborene Kunst."

(pb)

20 Zitate, die du fürs Leben brauchst. Eventuell.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"80 Prozent wollen nur Sex" – wenn du als Frau ein WG-Zimmer suchst

Vanessa Willi will einfach nur ein neues WG-Zimmer finden. Seit dem Frühling kommt sie bei einer Bekannten unter, arbeitet abends als Komikerin – und kämpft tagsüber mit Tausenden Mitbewerbern auf dem Berliner Wohnungsmarkt um ein Zimmer.

Doch statt mit Vermietern über Kautionen zu diskutieren, spricht die 25-Jährige viel öfter mit ihnen über Sex. Über "schöne Stunden". Und über Öl-Massagen. 

Das Spiel beginnt immer gleich: Auf wg-gesucht oder einer anderen Stelle im Netz findet Vanessa …

Artikel lesen
Link zum Artikel