Spaß

Garantiert mit Fleisch. Das sind 5 berühmte Metzgersöhne

30.03.2018, 08:5530.03.2018, 11:34

Karfreitag und nur Fisch? Wir hätten da noch was. Frisch aus Deutschlands Wurstküchen. 5 Metzgersöhne und was sie wirklich antreibt:

Joschka Fischer, Gerabronn, örtliche Spezialität: Maultasche

Das ist Brot, keine Riesen-Maultausche.
Das ist Brot, keine Riesen-Maultausche.Bild: dpa

Gerabronn liegt im Schwäbischen. Und dort werden Maultaschen geschätzt. Doch das Ding beruht auf einem Betrug. Die Maultasche, die schwäbische Riesen-Variante von Ravioli, ist eine Beleidigung für jeden Vegetarier. Mönche wollten das Fleischverbot vor Ostern umgehen und ummantelten die Brät mit Teig. Fertig war die Maultasche. 

Joschka Fischer zeigte sich im politischen Leben ähnlich chamäleonhaft. Oder einfach nur Vorreiter. 

Ministerpremiere: Politisch Grün und Turnschuhweiß.
Ministerpremiere: Politisch Grün und Turnschuhweiß.Bild: dpa
  • Zu seiner Vereidigung als erstem Grünen-Landesminister erschien er 1987 in Turnschuhen. Weiß. Das trägt man heute selbst in Hachenburg.
  • Heute gibt er in edlem Stoff den Weltenlenker.
  • Und zwar in einer Partei, die mal den Veggie-Day forderte

Uli Hoeneß, Ulm,
örtliche Spezialität: Schübling

Bild
Bild: dpa

Schübling, so nennen sie in Schwaben die Servelatwurst, die dicke Variante der Wiener, Frankfurter. Würstel eben.
Dem leidenschaftlichen Sportreporter der "Süddeutschen Zeitung" erzählte Uli Hoeneß einmal, wie daheim in Ulm samstags der gesamte Laden nochmal ausgefegt wurde, wenn in der Kasse auch nur zehn Pfennige fehlten.

Auch am Grill überaus ehrgeizig.
Auch am Grill überaus ehrgeizig.Bild: dpa

So ist er, der Metzger: Er kann rechnen und mehrt das Geld. Bei Sohn Uli Hoeneß ist das so geblieben. Nur, dass es später um größere Summen ging. Die Aktien, die Schweiz und die Steuern, wir erinnern uns.

Franz Josef Strauß, München,
örtliche Spezialität: Weißwurst

Bild
Bild: dpa

Weißwurst nie nach zwölf Uhr. Das war früher.

Aber früher war auch Franz Josef Strauß. Nach der Weißwurst und König Ludwig eine Art dritte Ikone des sich stets selbstvergewissernden bayrischen Traditionalismus.

Der Tradition des väterlichen Berufs blieb Strauß auch im politischen Stil treu: stets ein bisserl grobschlächtig. 

  • Als Verteidigungsminister witterte er 1962 nach einer "Spiegel"-Geschichte Geheimnisverrat und ließ "Spiegel"-Gründer Rudolf Augstein verhaften.
  • Als bayerischer Ministerpräsident und CSU-Chef begründete er die Sonderrolle Münchens in der politischen Geografie des Landes. Stets mosern gegen das Zentrum. Horst "Heimat" Seehofer lässt grüßen.
  • Dem Fleischerhandwerk blieb er semantisch treu. Eher lege "ein Hund einen Wurstvorrat an", als dass ein sozialdemokratischer Finanzminister einen Etatüberschuss erziele, erklärte er. Der neue Finanzminister Olaf Scholz kann ihn jetzt widerlegen.

Bernd Hollerbach, Würzburg, örtliche Spezialität: Blaue Zipfel

Bild
Bild: dpa

Wer Bratwürste in Essigsud legt, der mag's eher derb. So sind sie in Franken. Das zeigt schon die Sprache. Und das zeigen die Größen des Landes: ein Lothar Matthäus, ein Markus Söder. Oder Bernd Hollerbach.

Der Mann machte erst

  • als derber Verteidiger (St. Pauli, Kaiserslautern, Hamburger SV) in der Fußballbundesliga von sich reden.
  • Dann als Co-Trainer von Teamleiter Felix Magath (Rufname "Quälix").
  • Schließlich wurde er selbst Chefcoach.

Dieser Mensch ist hart zu sich selbst. Und zu anderen.

Lief nicht so gut in Würzburg und zuletzt beim Hamburger SV. Hollerbach musste nach nur sieben Spielen wieder gehen. Stört ihn wenig: Wenn der Vater ruft, muss der ausgebildete Metzger daheim ohnehin den Laden übernehmen.

Stefan Raab, Köln, Spezialität: Himmel un Ääd

Bild
Bild: dpa

Wie kann man nur, Blutwurst mit Apfelkompott mischen, klagen viele. Das kann man auch nur außerhalb Kölns fragen, sagen die Rheinländer. Und haben für vegetarische Lokalpatrioten das parat:  Die "fleischlose Wurst" hat im Ersten Weltkrieg ein gewisser Konrad Adenauer erfunden. Lohnt sich eben, das Experimentieren mit und ohne Wurst.

Auch Stefan Raab ist so eine Art unversöhnliches Crossover. 

  • Posed mit seiner eigenen Metzger-Lehre und gibt gerne mal den Prollo.
  • Hat's aber irgendwie doch entertainmäßig gehörig drauf. "Stefan Raab wird dem TV weit mehr fehlen als das TV ihm", lobte die "Süddeutsche Zeitung".
  • Raab gibt sich stets streitlustig. 

In Metzger-Familien geht's eben zupackend zu.

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
Bitte lasst in der Bahn eure verdammten Schuhe an!

Dieser Text gilt Robert Habeck. Nicht nur, aber auch. Denn der grüne Sonnyboy und Parteichef hat eine Angewohnheit, die ich wirklich, wirklich verachtenswert finde.

Zur Story