Spaß
Bild

universal music

Meinung

Lenas neues Album "Only Love, L": Viel Sex und Liebe – doch trotzdem feige

Sagt Lena Meyer-Landrut was zu Artikel 13, berichten alle darüber. Macht sie Hater-Kommentare auf ihrem Instagram-Profil publik, dann wird sie als Empowerment-Ikone gefeiert. Alle, die sich nach dem ESC-Sieg 2010 einst von ihrer vorlauten Art genervt abwandten, schauen rüber, was gerade bei Lena geht. Einiges, denn die 27-Jährige hat gerade einen Lauf: Sie ist als Synchronsprecherin aktiv, macht einen recht ausgeglichenen Eindruck, sieht phantastisch aus, ist authentisch und wirkt mittlerweile immer souveräner, mit ihrer Rolle in der Öffentlichkeit.

Wie relevant ist Lenas Musik?

Fragt sich, ob ihre Musik eine ähnliche Relevanz erreichen kann wie ihre Person. Und vier Jahre nach ihrem letzten Album "Crystal Sky" muss man sagen: Nein. Ist aber auch nicht schlimm. Ihre neue Platte "Only Love, L" ist ein sehr reflektiertes und klares Porträt ihrer Innenwelt.

Lena – "Thank You"

abspielen

Video: YouTube/Lena

Lena behandelt darin jede Form von Liebe: Selbstliebe, platonische Liebe, Sex. Sie lässt uns sehr ehrlich an ihrer Gedankenwelt teilhaben. Auch die Trennung von ihrem langjährigen Freundes thematisiert sie in einem Song: "Ich will nicht gehen, aber ich kann die Liebe nicht mehr spüren". Lena zeigt sich verletzbar und manchmal wütend, doch nichts davon wirkt verzweifelt. Was die Klangwelt angeht, wurde das Pop-Produzententeam der Beatgees wieder engagiert, mit denen Lena schon ihr letztes Album "Crystal Sky" produzierte.

"Only Love, L" traut sich leider nichts

Und wirklich viel getraut hat man sich nicht. Soundtechnisch wurde der sichere Standard-Strauß angeboten: Ein paar aktuelle Dance-Nummern, ein paar melancholische Gitarren- und Piano-Nummern und eine Taylor-Swift-Radio-Nummer. Nicht immer gelang es den Produzenten Lenas Stimme richtig einzusetzen (lies: im Zaum zu halten) und so wird sich auf diesem Album wirklich nicht viel getraut.

Man kann sich das Album schon anhören, Lena hat was zu sagen, leider wird hier der sichere Popweg gegangen. Schade.

Playlisten-Potential:

"Sex in the morning"

"Stuck Inside"

Skippen ohne zu blinzeln:

"Don't lie to me"

Das könnte dich auch interessieren:

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • PennyLane 06.04.2019 10:44
    Highlight Highlight Ich mag ihre Musik, wie sie als Mensch ist, ist mir ziemlich egal. Aber so wie sie sich präsentiert wird sie glaub ich ihrem ruf als Zicke gerecht...
  • Michael Schroeder 05.04.2019 12:27
    Highlight Highlight Hat ja genug rum geheult und Werbung gemacht und behauptet ich will kein Star sein. Wie verlogen, jeder Mist wird über sie berichtet ist die blutsverwandt mit Sophia Thomala. T-online macht ja auch für beide genug Werbung das Niveau in der Musikbranche geht immer weiter runter. Upload Filter für diesen Schwachsinn würde ich mir wünschen. Stefan Raab und seine PR hat sie ja erst groß gemacht, lächerlich

Deichkind veröffentlichen großartiges "Tagesschau"-Video zur neuen Single

Deichkind kommen zurück! Am 27. September erscheint das neue Album der Hamburger Hip-Hop-Combo. Der Titeltrack der gleichnamigen Platte "Wer sagt denn das" ist bereits seit zwei Wochen draußen.

Das Lied ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Vernetzung von allem und jedem, dem Zeitgeist, weltbewegenden Themen sowie postfaktischer Meinungsbildung: Kryptik Joe und Porky rappen Lines wie "Wer sagt denn, dass viele Klicks Qualität bedeuten? Und wir mit Optimieren nicht nur unsere Zeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel