Spaß

Du musst heute nur eins sehen: Die Backstreet Boys als Spice Girls!

Elisabeth Kochan

Ein Traum der Neunziger wird wahr! Ganz ehrlich, mit wie vielen Backstreet-Boys-Poster hattest du damals dein Zimmer tapeziert? Oder warst du eher im Team *NSYNC? Egal. Boybands gehen immer. Vor allem, wenn sie als Girlgroups verkleidet sind.

Wait, what? Ganz recht: Die Backstreet Boys, die seit etwa einem halben Jahrzehnt weitestgehend verschollen sind, sind wieder da – und zwar als "Spice Boys", die ausgesprochen attraktive, wenn auch dezent dragqueenige Variante der Spice Girls.

Glaubst du nicht?
Glaubst du doch!

"Sind das wirklich die Backstreet Boys?!", fragst du dich jetzt vermutlich – vielleicht hast du nicht einmal mitbekommen, dass die Boys wieder da sind.

Aber Backstreet's back, alright!

Im Rahmen einer viertägigen Kreuzfahrt, der "BSB Cruise", traten Nick Carter und Co. nämlich mehrmals vor Hunderten Fans auf, um ihre Reunion zu feiern – und wie es sich für eine gute Kreuzfahrt gehört, gab es nicht nur jede Menge Showeinlagen, sondern auch Themenabende. Und am Neunziger-Abend beschlossen die Boys, zu Girls zu werden. Es folgte eine einzigartige Performance des Spice-Girls-Hits "Wannabe" – und die war geiler, als du je gedacht hättest.

Aber sieh's dir am besten selbst an:​

Ein Beitrag geteilt von Kristin (@kbeezy87) am

Und die Jungs hatten eindeutig ihren Spaß als Spice Girls:

Zum Glück waren genug Smartphones mit an Bord – und so bescheren uns einige Fans mit grandiosen Eindrücken vom verlängerten Backstreet-Wochenende.

Die Boobs sehen beeindruckend echt aus... Inklusive Nippel! 🤔

DER BART! 😂

Mmmhh... Dieses haarige Dekolleté!

Extrapunkte für die Fingernägel.

Und wer jetzt noch nicht genug Backstreet-Input bekommen hat, darf sich freuen: Denn die Boys arbeiten derzeit an ihrem nächsten Album! Das soll noch dieses Jahr erscheinen. Wer nicht mehr so lange warten kann, sollte einen Flug nach Las Vegas buchen; dort sind die Backstreet Boys noch bis November in ihrer Show "Larger Than Life" zu sehen.

Unser persönlicher Favorit der Spice Boys: Kevin Richardson als Posh! 😎 Und eure? Schreibt es uns in den Kommentaren! 

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Das schockierte mich": Warum sich Taylor Swift erst jetzt so für LGBTQ-Rechte einsetzt

Es war ein ungewohnt deutliches Zeichen von Taylor Swift: Mit ihrer Single "You Need to Calm Down" und dem dazugehörigen Video setzte die Sängerin ein klares Statement gegen Homophobie.

Die Protagonisten des Videos waren in den Farben der Pride-Flagge gekleidet, die großen Promi-Namen der US-Queer-Community waren vertreten. Am Ende verwies der Clip auf eine Petition für LGBTQ-Rechte.

In einem Interview mit dem US-Magazin "Vogue" hat Swift nun erklärt, was sie dazu bewogen hat.

Noch 2016 war die …

Artikel lesen
Link zum Artikel