Bild

Bild: imago montage

Mütter verzweifeln an Grundschul-Hausaufgabe – Kannst du sie lösen? 

Das kann ja jedes Kind? Schön wär's!

Eine verzweifelte Mutter aus Großbritannien hat sich beim Online-Forum mumsnet vor kurzem an andere Eltern gewendet, weil sie die Mathe-Hausaufgabe ihrer Tochter Lucy nicht verstand.

www.mumsnet.com

Bild: www.mumsnet.com

"Ich sollte eigentlich in der Lage sein, das zu kapieren. Kann mir das bitte jemand erklären?"

Lucysmam

Die Hausaufgabe sei für KS2-Schüler. Das sind in England Dritt- bis Sechstklässler. Die Aufgabe, die sich um drei Leuchttürme mit unterschiedlichen Schaltzeiten dreht, scheint auf den ersten Blick leicht. Genau – auf den ersten Blick!

Die Aufgabe auf Deutsch

Bild

Bild: dpa montage

Die Online-Gemeinde war jedenfalls innerhalb kürzester Zeit am Verzweifeln.

Wüsstest du die Lösung?

Methode 1: Aufmalen

Mehrere Mütter schlugen vor, die Matheaufgabe nicht auszurechnen, sondern schlicht abzuarbeiten. Also: Kästchen mit "An/Aus" ausmalen und Überschneidungen suchen. 

Damit kamen sie auf das Ergebnis: 6 und 25 Sekunden.

Falsch. Die Fragen wollen auf etwas anderes hinaus. Und das zu Zeichnen würde eine ganze Weile dauern.

www.mumsnet.com

Bild: www.mumsnet.com

www.mumsnet.com

Bild: www.mumsnet.com

Methode 2: Ausrechnen

Einige ehrgeizige User machten sich direkt ans Rechnen, so wie "badger": "Wir brauchen den kleinsten Nenner, der sich mit 6, 8 und 10 multiplizieren lässt, indem man die Nummern in ihre Primzahlen zerlegt: 6 = 2x3; 8 = 2x2x2; 10 = 2x5. Dann siehst du, dass der kleinste gemeinsame Multiplikationsnenner 120 wäre (2x2x2x3x5). Also ist die Antwort 120 Sekunden."

Ähnlich sah es "TimeIhadanamechange", die dabei mit Graphen arbeitete: "Wenn sie einen Graph aufmalt, wird sie sehen, dass sich A und B zuerst bei 24 Sekunden kreuzen. Denn: Rechnet man 6 und 8 auf ihre kleinsten Nummern herunter (2x3 und 2x2x2), ergeben diese zusammen wieder 24 (2x2x2x3). Da sich 10 in 2x5 aufsplitten lässt, muss sie also nur noch 24 mit 5 multiplizieren und dann kommt sie bei 120 an – was sich auch grafisch darstellen lässt." 

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Lucysmams Kommentar dazu

"Ich glaub, ich bin jetzt noch verwirrter, als vorher."

Methode 3: Aufgeben

"Das ist eine lächerliche Frage. Ich werde hier noch etwas lernen", schrieb eine Userin. "Ich warte, bis klügere Menschen sich hier melden." 

MyfanwyMontez

"Meine 8-Jährige würde das niemals lösen können! Ich habe ja Probleme damit!"

Und die Dritte: "Ihr Ladies bringt mich ganz durcheinander!"

Was ist korrekt?

Eine der Userinnen schummelte kurzerhand und schlug auf den Lösungsseiten des Mathebuchs nach, was die Schule als Antwort erwartet hätte.

Das richtige Ergebnis: 5 und 120.

Frage Eins wird mit 5 statt Sekunden beantwortet, weil die Lichter in Sekunde 5 ausgehen, in Sekunde 6 SIND sie schon aus. Bei Frage 2 lagen die Userinnen mit ihren Berechnungen richtig – nach zwei Minuten gehen die Lichter wieder gemeinsam an.

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: www.giphy.com

Aber: Ob das aber geeignete Fragen für einen Grundschüler sind? Wir sind nach dieser Erinnerung jedenfalls froh, dass unsere Schulzeit weit hinter uns liegt.

Hättet ihr die Lösung gewusst? Schreibt es uns in den Kommentaren

Diese 7 Whatsapp-Jokes verfolgen uns bei der Hitze

Wir alle kennen sie: die Witzchen, die man sich auf Whatsapp rumschickt. Meistens erreichen sie uns über dubiose Gruppenchats. Sie sind nicht lustig. Aber auch sehr lustig. Hier sind die besten zur Hitze: 

Artikel lesen
Link zum Artikel