Was Tiere im Wald machen, wenn sie denken, sie seien ungestört

02.01.2019, 17:37

Was machen Waldtiere eigentlich nachts? Wenn sie glauben, kein Mensch sieht sie? Diese Aufnahmen, die von Wild-Kameras in (vorwiegend amerikanischen) Wäldern geknipst wurden, zeigen es. Und wir sind überglücklich, dass die Bilder den Weg ins Internet geschafft haben.

Rehbock hasst Eulen in 3... 2... 1...

"Wenn Tiere angreifen".
"Wenn Tiere angreifen".via reddit

Eulen sind eh viel krasser, als wir sie in Erinnerung hatten ...

via imgur

Eine klassische Photobomb!

Schnell weg!

Awww ...

via reddit

Ein Reddit-User schreibt: "Ein Freund von mir ist Jäger. Seine Wild-Kamera hat kürzlich diesen "Badass Shot" aufgenommen."

via reddit

"Ich hab das Reh-Futter extra höher gehängt, damit die Waschbären nicht rankommen"

via reddit

Eine Mitfahrgelegenheit.

via imgur

Hübsch.

via imgur

Womöglich wollen wir gar nicht wissen, was Sekunden danach geschah.

via imgur

Das elegante Reh läuft auf zwei Beinen – aber nur, wenn Menschen nicht zuschauen.

via reddit

Oder eben so.

Bald werden sie die Weltherrschaft an sich reißen.

via imgur

Ärger im Paradies.

Noch eine Mitfahrgelegenheit.

Der Taxifahrer will sein Geld sehen.

via reddit

Psycho-Otter.

via imgur

Der Stoff, aus dem Albträume sind ...

Ein Überfall.

Diese Rehe sind fotogener als du.

Ach, Waschbären ...

Ein gutes Versteck.

Sofern man reinpasst.

Hilfe!

via imgur

Awwww...

via imgur

Tschüß, Ostern.

Oder spielen sie etwa nur?

Guck, Kind! Menschenkram!

So. Und nun bitte etwas Privatsphäre!

via imgur

Bitte.

via imgur

Das könnte dich auch interessieren:

Alle Storys anzeigen
Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Es lässt nicht nicht eindeutig klären, warum Menschen so große Angst vor Freitagen haben, die auf den 13. eines Monats fallen. 13 als Unglückszahl könnte ihren Ursprung in der Religion haben (Danke fürs Versauen einer eigentlich wunderbaren Zahl, Judas). Im deutschen Volksmund wurde die Zahl auch als "des Teufels Dutzend" bezeichnet.

Zur Story