Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
President Uli Hoeness arrives for the annual general meeting of FC Bayern Munich soccer club in Munich, Germany, Friday, Nov. 30, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)

Bild: AP

Krisen-Club FC Bayern – Hoeneß sucht Gnade, ein Fan rechnet gnadenlos ab

Jahreshauptversammlungen des FC Bayern München können ebenso spannungsreich sein wie manch eine Pressekonferenz des deutschen Rekordmeisters.

Vor 11 Jahren erklärte Präsident Uli Hoeneß bei solch eine Gelegenheit in einer Wutrede mal die Kalkulation der Ticketpreise.

Der Präsident spricht (und ist sauer)

abspielen

Video: YouTube/ultrabavaria69

Verglichen dazu ging es am Freitagabend ruhig zu. Nur ganz hinten im Saal flatterte eine nordkoreanische Fahne mit der Aufschrift "Not my president". Und ein Fan trübte die Ruhe mit einer elfminütigen Rede. 

Die Jahreshauptversammlung des FC Bayern und die 4 wichtigsten Zitate von Uli Hoeneß.

Über Trainer Niko Kovac

Sportlich läuft es noch nicht in dieser Saison. Das Team ist überaltert. Neukäufe wird es erst im nächsten Jahr geben. Pech, auch für Trainer Niko Kovac. Hoeneß hält ihm die Treue

Nachsicht mit dem Coach

"Kovac ist ein sehr, sehr guter Trainer, der unsere Unterstützung verdient hat."

Klartext: Der Coach kann auch nichts für die Versäumnisse der Führungsriege in der Kaderplanung.

Über die legendäre Pressekonferenz vom Oktober

Im Oktober wollte die Führungsriege des FC Bayern manches klarstellen. Das ging aber schief. Die Führungsriege um Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und Hassan Salihamidzic erntete Hohn und Spott.

Jetzt zeigte sich Hoeneß selbstkritisch.

Er zeigt Einsicht:

"Wenn wir wieder mal eine ähnliche Pressekonferenz machen, werden wir uns vielleicht noch besser absprechen und vielleicht eine bessere Tagesform zeigen."

.

Die Sache mit der Pressekonferenz

abspielen

Video: YouTube/FC Bayern München

Über Oliver Kahn

Viel war zuletzt spekuliert worden über einen Rückzug von Uli Hoeneß und ein Aufrücken von Karl-Heinz Rummenigge an die Spitze des Vereins. Dann wäre der Weg frei für einen Neuen im operativen Geschäft. Hoenß bestätigte nun die Überlegungen künftig auf Oliver Kahn zu setzen. 

Hoeneß Zeitplan mit Kahn

"Olivers Zeit wird kommen. Vielleicht nicht heute oder morgen. Aber in 6 bis 12 Monaten."

Oliver Kahn wird also kommen. Nur wann steht offen.  Aber Hoeneß zieht sich langsam zurück. 

Über Paul Breitner

Hoeneß und sein alter Mitspieler Paul Breitner verbindet eine komplexe Beziehung. Als Spieler verstanden sie sich blind, als Manager holte Hoeneß Breitner zu Bayern zurück (und damit den Erfolg). Aber mitunter rumst es. 

Zuletzt hatte sich Breitner über die PK vom Oktober lustig gemacht, Hoeneß war erzürnt und lud Breitner aus dem VIP-Bereich der Münchner Arena aus. Breitner schickte daraufhin seine Ehrenmann-Einlasskarte zurück. 

Doch unversöhnlich:

"Ich werde zu dem Thema nichts mehr sagen. Ich habe mit Paul Breitner gebrochen, als ich aus dem Gefängnis kam - und das war's für mich."

Dafür gab's von den Fans Pfiffe. Ein Fan rechnete gar in einer elfminütigen Brandrede mit der Bayern-Riege ab. Spricht von einer "katastrophalen Vereinsführung". Hoeneß hört zu, beißt sich auf die Lippen und bebt innerlich. Er zitiert aus dem Lateinunterricht: 

Hoeneß macht auf Schlaumeier.

"Wenn du geschwiegen hättest, wärst du ein Philosoph geblieben."

Hoeneß weiter. Er lehne eine "Diskussion auf diesem Niveau ab". Buh-Rufe und Pfiffe im Saal. Mit vorweihnachtlicher Harmonie ist es erstmal nichts beim deutschen Rekordmeister.

(dpa, sid, afp, reuters)

Die 7 lustigsten Protest-Banner für den Erhalt von 50+1

Weihnachtsfan gegen Weihnachtshater

abspielen

Video: watson/Helena Düll

Das könnte dich auch interessieren:

Kelly Family in Berlin: Warum immer noch der Hype? Eine Annäherung in 5 Akten

Link zum Artikel

Lesbisches Paar in London blutig geschlagen – weil sie sich nicht küssen wollten

Link zum Artikel

Heidi veröffentlicht Chat mit Tom: Romantisch? Ganz im Gegenteil!

Link zum Artikel

Rezo fordert bei Böhmermann Entschuldigung von lügenden Kritikern

Link zum Artikel

Vera Int-Veen verurteilt Hartz-IV-Empfänger – dann erkennt sie ihren Fehler

Link zum Artikel

Posen vorm Reaktor – Influencer machen geschmacklose Instagram-Posts in Tschernobyl

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Mein Vater hat eine bipolare Störung – so war meine Kindheit

Link zum Artikel

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Link zum Artikel

Wie beim WM-Finale 2014! Das steckt hinter der Final-Flitzerin von Madrid

Link zum Artikel

Sturmböen, Hagel und Starkregen: Ab Pfingstmontag geht es bergab mit dem Wetter

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

So will Edeka den Drogerien Konkurrenz machen

Link zum Artikel

"Er hat die Ente gefressen": Eisbär frisst Tier vor den Augen der Zoo-Besucher

Link zum Artikel

Helene Fischer macht's schon wieder – darum sind ihre Worte nur noch Heuchelei

Link zum Artikel

Shitstorm mal anders: Zu wenige Toiletten bei Rock im Park

Link zum Artikel

Rammstein: 7 (fast) unbekannte Fakten über die Band

Link zum Artikel

Helene Fischer und die 1-Mio-Euro-Party: Millionär bucht Star für besonderen Abend

Link zum Artikel

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Link zum Artikel

Illner geht ihren Gästen mit Personal-Fragen auf die Nerven – "unsägliche Debatte"

Link zum Artikel

Rammstein-Sänger soll Mann geschlagen haben – was das mutmaßliche Opfer zu dem Fall sagt

Link zum Artikel

Rock im Park: Über 130 Menschen erleiden allergische Reaktion

Link zum Artikel

"Mit Neonazis mache ich mich nicht gemein" – so begründet ein Ex-AfD-Mann seinen Ausstieg

Link zum Artikel

Ein Schrei nach Liebe: Freiwild covern Ärzte und Hosen

Link zum Artikel

Wegen Cathy-Hummels-Streit: Bundesregierung will Influencer-Gesetz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Gästeliste für Zagadou" – FCB gewinnt 5:0 und alle scherzen über Boatengs P1-Party

Der FC Bayern hat Borussia Dortmund hat den BVB mit einem 5:0 aus der Münchner Arena und von Platz 1 geschossen. Nach nicht einmal 20 Spielminuten sangen die Fans des FC Bayern schon voller Häme "Wer wird deutscher Meister? BVB Borussia" und schauten zu den vor dem Spiel noch so hoffnungsvollen BVB-Fans. Die Dortmunder konnten eigentlich ohne Ablenkung ins Spiel gehen, anders als die Bayern.

Da mussten sich die Verantwortlichen vor dem Spiel vor allem mit der Party von Jérôme Boateng …

Artikel lesen
Link zum Artikel