Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
IPP20180408 Football - soccer: Serie A, Udinese Calcio - Lazio Rom, la formazione titolare dell Udinese con i giocatori con 11 maglie diverse (Hinweis: Verwendung nur in Deutschland - only Germany) *** IPP20180408 Football soccer Serie A Udinese Calcio Lazio Rom la formazione titolare dell Udinese con i giocatori con 11 maglie various Note Use only in Germany only Germany PUBLICATIONxINxGERxONLY

Elf Freunde sollt ihr sein, die elf verschiedene Trikots tragen – oder so... Bild: HochZwei/imago

Darum lief Udinese Calcio am Sonntag mit 11 verschiedenen Trikots auf

Dass der Torwart ein anderes Trikot trägt als die Feldspieler, das ist nichts Neues. Aber dass auf dem Platz alle elf Spieler eines Teams unterschiedliche Jerseys anhaben, hat es wohl noch nie gegeben.

Was war da los?

Beim Serie-A-Spiel zwischen Udinese Calcio und Lazio Rom am Sonntag (31. Spieltag) liefen die Spieler der Heimmannschaft mit elf verschiedenen Trikots auf.

Ein Spieler trug das Udinese-Trikot aus dieser Saison, ebenso der Keeper, der im aktuellen Torwartdress auflief. Die übrigen neun Spieler zogen sich Heimtrikots an, deren Designs an die Hemden der Neunziger und Nullerjahre erinnerten.

IPP20180408 Football - soccer: Serie A, Udinese Calcio - Lazio Rom, Kevin Lasagna festeggia il gol del 1-0 (Hinweis: Verwendung nur in Deutschland - only Germany) *** IPP20180408 Football soccer Serie A Udinese Calcio Lazio Rome Kevin Lasagna festeggia il gol del 1 0 Note Use only in Germany only Germany PUBLICATIONxINxGERxONLY

Udinese-Stürmer Kevin Lasagna (l.) feiert das 1:0 Bild: hochzwei/imago

Im Grunde ähnelten sich alle Trikots, nur die Breite und Anordnung der schwarzen und weißen Längsstreifen unterschied sich von Spieler zu Spieler.

Udinese's German player Oliver Bierhoff jubilates after scoring his second goal during the Italian Serie A match against Bari, 11 April. Udinese won 2-0. dpa |

Oliver Bierhoff spielte von 1995 bis 1998 in Udine. Auf dem Mannschaftsfoto vom Sonntag trägt der Spieler mit der Nr. 99 ein Trikot, dessen Design an dieses angelehnt ist lancia/dpa

Und warum das Ganze?

Hintergrund war eine Auktion des Hauptsponsors des Tabellendreizehnten der Serie A. Während des Spiels konnte man die elf Trikots ersteigern. Der Erlös – insgesamt 9450 Euro – ging an soziale und regionale Projekte von Udinese-Fans.

Zum Beispiel der Bau einer öffentlichen Gartenfläche oder eine Doku über die Region Friaul im Nordosten Italiens, zu der die Stadt Udine gehört. 

Udineses Gegner Lazio Rom ließ sich aber von den elf verschiedenen Trikots nicht verwirren: Die Römer gewannen 2:1 und unterstrichen damit ihre Ambitionen, im kommenden Jahr in der Champions League zu spielen.

Das könnte dich auch interessieren:

1860 München hat offenbar ein Anti-Ismaik-Banner auf der Homepage zensiert

Link zum Artikel

Netflix macht's einfach selbst – und will 3 Filme mit deutschen Stars drehen

Link zum Artikel

Neue WhatsApp-Sicherheitsfunktion ist gar nicht so sicher ...

Link zum Artikel

"Weißbier trinken und die Klappe halten" – Assauers 14 ikonischste Zitate

Link zum Artikel

Wenn du deinen Job auch so im Griff hast wie diese 17 Menschen, darfst du heute früher heim

Link zum Artikel

Rechtsextremismusverdacht: Bundeswehr suspendiert offenbar Elitesoldaten

Link zum Artikel

Das Wunder von Montana: Gefrorene Katze Fluffy wurde aufgetaut und überlebt

Link zum Artikel

Diese Schönheitskönigin will bei Olympia 2020 eine Medaille holen – im Gewichtheben

Link zum Artikel

Jodel: Auf einer Party rast sie aufs Klo – und merkt zu spät, dass es gar keins war...

Link zum Artikel

Nach rassistischem Pullover – Rapper nehmen Entschuldigung von Gucci nicht an

Link zum Artikel

Weil 5 Pfarrer Geflüchteten halfen, wurden nun ihre Häuser durchsucht

Link zum Artikel

Kartellamt schränkt Facebook beim Datensammeln ein

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

6 Fotografen für "World Press Photo" nominiert: Hinter jedem Bild steckt eine starke Story

Link zum Artikel

Spieler selbst aufstellen – dieser Verein ist der Traum jedes FIFA-Fans

Link zum Artikel

Der neue Pixar-Kurzfilm ist da – und nimmt sich wieder einem ernsten Thema an

Link zum Artikel

Real gratuliert Ronaldo nicht zum Geburtstag – und die CR7-Fans sind empört

Link zum Artikel

Kartellamt verpasst Facebook blaues Auge – muss Zuckerberg das Datensammeln einstellen?

Link zum Artikel

Stelle dich unserem ultimativen GNTM-Quiz für Superfans!

Link zum Artikel

Die Karriere von Rudi Assauer in 15 bewegenden Bildern

Link zum Artikel

Hauptsache weiterhin männlich – die verzweifelte Suche der Kirche nach Priestern

Link zum Artikel

"Wenn's dir gefällt, mach es einfach" – wieso Alexander in die sibirische Kälte zog

Link zum Artikel

"Aber so ist es halt grad" – wir haben 3 Obdachlose an ihre Schlafplätze begleitet

Link zum Artikel

9 Promis, die gerne (un)heimlich im Foto-Hintergrund rumlungern

Link zum Artikel

Boris Palmers verwirrender Berlin-Besuch: Im "Drogen-Park" wird es besonders bizarr

Link zum Artikel

Teste den Sound von DOCKIN und sag uns deine Meinung!

Link zum Artikel

Jetzt erkennen die Briten langsam den Brexit-Irrsinn – Panik kommt auf

Link zum Artikel

Ja, ich gestehe, ich habe Modern Talking gehört

Link zum Artikel

Suche nach Fußballer Sala –  Erste Leiche aus Flugzeugwrack geborgen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was zur... Iranisches Fernsehen sagt Fußball-Übertragung ab, weil Bibiana Steinhaus pfeift

Was. Zur. Hölle. Weil Bibiana Steinhaus das Bundesliga-Gastspiel des FC Bayern München am Freitag beim FC Augsburg geleitet hat, soll die Übertragung des Spiels im iranischen Staatsfernsehen IRIB abgesagt worden sein. Das berichteten diverse iranische Medien am Samstag und veröffentlichten auch Bilder der deutschen Schiedsrichterin.

Wegen der strengen islamischen Vorschriften werden im iranischen Fernsehen keine Bilder von freizügig gekleideten Frauen – wie etwa in kurzen Sporthosen – …

Artikel lesen
Link zum Artikel