Sport
IPP20180408 Football - soccer: Serie A, Udinese Calcio - Lazio Rom, la formazione titolare dell Udinese con i giocatori con 11 maglie diverse (Hinweis: Verwendung nur in Deutschland - only Germany) *** IPP20180408 Football soccer Serie A Udinese Calcio Lazio Rom la formazione titolare dell Udinese con i giocatori con 11 maglie various Note Use only in Germany only Germany PUBLICATIONxINxGERxONLY

Elf Freunde sollt ihr sein, die elf verschiedene Trikots tragen – oder so... Bild: HochZwei/imago

Darum lief Udinese Calcio am Sonntag mit 11 verschiedenen Trikots auf

Dass der Torwart ein anderes Trikot trägt als die Feldspieler, das ist nichts Neues. Aber dass auf dem Platz alle elf Spieler eines Teams unterschiedliche Jerseys anhaben, hat es wohl noch nie gegeben.

Was war da los?

Beim Serie-A-Spiel zwischen Udinese Calcio und Lazio Rom am Sonntag (31. Spieltag) liefen die Spieler der Heimmannschaft mit elf verschiedenen Trikots auf.

Ein Spieler trug das Udinese-Trikot aus dieser Saison, ebenso der Keeper, der im aktuellen Torwartdress auflief. Die übrigen neun Spieler zogen sich Heimtrikots an, deren Designs an die Hemden der Neunziger und Nullerjahre erinnerten.

IPP20180408 Football - soccer: Serie A, Udinese Calcio - Lazio Rom, Kevin Lasagna festeggia il gol del 1-0 (Hinweis: Verwendung nur in Deutschland - only Germany) *** IPP20180408 Football soccer Serie A Udinese Calcio Lazio Rome Kevin Lasagna festeggia il gol del 1 0 Note Use only in Germany only Germany PUBLICATIONxINxGERxONLY

Udinese-Stürmer Kevin Lasagna (l.) feiert das 1:0 Bild: hochzwei/imago

Im Grunde ähnelten sich alle Trikots, nur die Breite und Anordnung der schwarzen und weißen Längsstreifen unterschied sich von Spieler zu Spieler.

Udinese's German player Oliver Bierhoff jubilates after scoring his second goal during the Italian Serie A match against Bari, 11 April. Udinese won 2-0. dpa |

Oliver Bierhoff spielte von 1995 bis 1998 in Udine. Auf dem Mannschaftsfoto vom Sonntag trägt der Spieler mit der Nr. 99 ein Trikot, dessen Design an dieses angelehnt ist lancia/dpa

Und warum das Ganze?

Hintergrund war eine Auktion des Hauptsponsors des Tabellendreizehnten der Serie A. Während des Spiels konnte man die elf Trikots ersteigern. Der Erlös – insgesamt 9450 Euro – ging an soziale und regionale Projekte von Udinese-Fans.

Zum Beispiel der Bau einer öffentlichen Gartenfläche oder eine Doku über die Region Friaul im Nordosten Italiens, zu der die Stadt Udine gehört. 

Udineses Gegner Lazio Rom ließ sich aber von den elf verschiedenen Trikots nicht verwirren: Die Römer gewannen 2:1 und unterstrichen damit ihre Ambitionen, im kommenden Jahr in der Champions League zu spielen.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Messi zu Bayern? Sorry Fans, ein Transfer nach München ist absolut unrealistisch

Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Ein unpersönliches "Burofax", ein Online-Einschreiben, bei dem die staatliche Post den Inhalt gewährleistet, hatte das "verdorbene Ende" ("El Mundo") einer zwei Jahrzehnte währenden Ära mit 33 Titeln und 633 Toren eingeleitet. "Die Bombe ist explodiert", titelte die spanische Zeitung "Marca", auch Konkurrenzblatt "Sport" schlug einen martialischen Ton an: "Totaler Krieg."

Über seine Anwälte ließ der sechsmalige Weltfußballer dem FC Barcelona …

Artikel lesen
Link zum Artikel