Bube (r.), Dame (l.), König (2. v. l.), Mats.
Bube (r.), Dame (l.), König (2. v. l.), Mats.bild: imago stock&people/imago Sportfotodienst/watson montage

Man nehme eine Schach-Formel, wende sie auf Fußballclubs an – heraus kommt dieses Ranking

30.01.2019, 07:0030.01.2019, 08:14
watson sport

Die Tabelle lügt nicht, sagt man. Im Fußball läuft das folgendermaßen, ihr kennt das ja: Wer gewinnt oder unentschieden spielt, bekommt einen bzw. drei Punkte, wer verliert, bekommt keine. Egal, gegen wen man spielt, egal, wie hoch man gewinnt – oder verliert. Beispiel aus der Bundesliga: Wolfsburg bekäme für einen 5:0-Sieg gegen Bayern drei Punkte, und auch für einen 2:1-Sieg gegen, sagen wir, den FC Nürnberg gäbe es drei Punkte. So einfach ist das. 

Ist das zu einfach? Zu wenig aussagekräftig?

Denn die Stärke des Gegners, Faktoren wie Heim- oder Auswärtsspiel, und der zufällige Charakter des Spiels berücksichtigt das Fußballpunktesystem in der Tabelle, wie ihr sie kennt, nämlich nicht.

Anders ist es in der Fifa-Weltrangliste der Frauen, die seit 2003 offiziell mit einem sogenannten adaptierten Elo-System ermittelt wird. Im vergangenen Jahr hat man auch die Weltrangliste der Männer entsprechend umgestellt.

Elo-whaaaat?

Die Elo-Zahl kommt eigentlich aus dem Schach und beschreibt dort die Spielstärke der Spieler.

Namensgeber des Systems ist der ungarische Mathematiker Arpad Elo, der es entwickelt hat. Das Konzept der Elo-Zahl wurde inzwischen auch auf andere Sportarten übertragen. 

Die Faktoren, die beim Berechnen der Elo-Punktezahl für eine Mannschaft beachtet werden, sind – ganz grob – folgende*:

  • die Punktzahl von Mannschaft A
  • die Punktzahl von Mannschaft B/des Gegners
  • Heimspiel/Auswärtsspiel
  • Tordifferenz des Endergebnisses
  • Bedeutung des Spiels (Pflichtspiel, Freundschaftsspiel etc.)

Neben des offiziellen Elo-Ratings für Nationalteams gibt es auch inoffizielle für europäische Vereinsmannschaften. So auch auf der Webseite clubelo.com, die Stärkenschätzungen anhand von Elo-Bewertungen liefert und eine Top 25 erstellt hat.

Das ist die Top 25 der europäischen Vereinsmannschaften laut Elo-Rating auf clubelo.com**:

FC Barcelona

Elo-Rating: 2028
Elo-Rating: 2028Bild: imago/jan huebner

Manchester City

Elo-Rating: 1973
Elo-Rating: 1973Bild: imago/Action Plus/david blunsden

Juventus Turin

Elo-Rating: 1966
Elo-Rating: 1966Bild: imago/LaPresse/fabio ferrari

FC Liverpool

Elo-Rating: 1950
Elo-Rating: 1950Bild: imago/Action Plus/david blunsden

Bayern München

Elo-Rating: 1949
Elo-Rating: 1949Bild: imago/Bernd Feil/M.i.S.

Atlético Madrid

Elo-Rating: 1926
Elo-Rating: 1926Bild: imago/Cordon Press/Miguelez Sports/guillermo martinez

Real Madrid

Elo-Rating: 1919
Elo-Rating: 1919Bild: imago/ZUMA Press

Paris Saint-Germain

Elo-Rating: 1904
Elo-Rating: 1904Bild: imago/PanoramiC/anthony bibard

Tottenham Hotspur

Elo-Rating: 1895
Elo-Rating: 1895Bild: imago/PA Images/mike egerton

Manchester United

Elo-Rating: 1868
Elo-Rating: 1868Bild: imago/Matt McNulty

Und hier die Plätze 11 bis 25:

  • 11. Borussia Dortmund - Elo-Rating: 1857
  • 12. Chelsea - Elo-Rating: 1844
  • 13. SSC Neapel - Elo-Rating: 1843 
  • 14. Arsenal - Elo-Rating: 1837
  • 15. FC Porto - Elo-Rating: 1817
  • 16. FC Sevilla - Elo-Rating: 1795
  • 17. FC Valencia - Elo-Rating: 1788
  • 18. Red Bull Salzburg - Elo-Rating: 1782
  • 19. AS Rom - Elo-Rating: 1779
  • 20. Borussia Mönchengladbach - Elo-Rating: 1757
  • 21. Inter Mailand - Elo-Rating: 1756
  • 22. FC Getafe - Elo-Rating: 1754
  • 23. Ajax Amsterdam - Elo-Rating: 1753
  • 24. Schachtar Donezk - Elo-Rating: 1746
  • 25. Eintracht Frankfurt - Elo-Rating: 1739
*Wer es ganz genau wissen will...
...und auch die mathematischen Formeln dahinter verstehen will, der kann sich auf clubelo.com einlesen:

- Wie die Berechnung funktioniert

Auch folgende Wikipedia-Artikel geben Aufschluss:

- Elo-Zahl
- World Football Elo Ratings

**Alle Daten: Stand 29. Januar 2019, 16 Uhr.

(as)

Was Rooney, Torres, Drogba und Co. heute gekostet hätten:

1 / 13
Was Rooney, Torres, Drogba und Co. heute gekostet hätten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was im Sport gerade noch alles wichtig ist:

Alle Storys anzeigen
DFB-Star heizt Spekulationen um möglichen Wechsel zum FC Bayern an

Nico Schlotterbeck ist derzeit wohl einer der besten Innenverteidiger der Bundesliga. In einem Interview mit dem Fußball-Magazin "Kicker" machte der Freiburger jetzt Anspielungen auf seine Zukunftsambitionen. Er wolle beim "besten Verein" spielen, verrät der 21-Jährige – und das ist in Deutschland ohne Frage der FC Bayern. Grund für das Selbstbewusstsein: Der Zweikampf mit BVB-Star Erling Haaland.

Zur Story